Chia Pud

Es lebe das Chiasämchen! Es ist grossartig. So gesund und so vielseitig einsetzbar. Und mittlerweile auch fast überall erhältlich. So einem herrlichen Pudding steht deshalb rein gar nichts mehr im Weg.

 

Chiasamen sind kleine Nährstoffpakete. Sie sättigen, sie regen die Verdauung an und liefern Energie. In diesen munzig kleinen Samen stecken unheimlich viel Kalium, Kalzium, Magnesium, Zink, Omega-3 und 6-Fettsäuren und viel Eiweiss und Eisen. Und lange haltbar sind sie auch. Sie wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, senken den Blutdruck und sind glutenfrei.

Und weil sie geschmacksneutral sind, kann man mit Ihnen vieles anstellen. Sie in Guetzli, Kuchen oder Brot mischen. Ins Müsli. In den Smoothie.

 

GHIA1

 

Allerdings sollte man pro Tag nicht mehr als 15g Chiasamen zu sich nehmen. Das entspricht etwa anderthalb Esslöffel. Denn genauso, wie sich Chiasamen sehr positiv auf unseren Körper auswirken, können sie bei einer Überdosierung auch Bauchschmerzen, Durchfall oder Blähungen verursachen. Und wer will das schon.

Bleiben wir also bei der korrekten Dosis. Und hier ist auch schon ein sehr sehr einfaches und sehr sehr leckeres Puddingrezept.

 

IMG_7220

 

 

KOKOS-CHIAPUDDING mit Himbeersauce

Zutaten pro Portion:

  • 1 1/2 EL Chiasamen
  • 1dl Kokosmilch
  • 1 Handvoll TK-Himbeeren
  • 1/2 EL brauner Zucker (je nach Süsse der Beeren)

 

Chiasamen mit der Kokosmilch gut vermischen und ca. 5 Stunden kalt stellen. Oder über Nacht.

TK-Himbeeren mit dem Zucker pürieren und auf den Pudding geben.

 

IMG_7214

 

IMG_7218

 

 

 

Als Dessert, Frühstück oder Snack. Schmeckt immer. Und ist sogar vegan.