Meine Top 5 der Hausmittel

Jeder hat doch so seine Top 5 aus der Hausmittel-Ecke. Ganz einfache Helferlein aus dem Haushalt, auf die man schwört. Hier sind meine. 

 

Bevor ich bei Halsschmerzen, Husten, Erkältungen und Ohrenschmerzen auf die Schulmedizin zugreife, versuche ich es erst mit Plan A. Fünf Dingen, die ich immer zuhause habe.

 

 

Das Salbeiblatt

 

IMG_6110

 

Ein Topf mit frischem Salbei lohnt sich in jedem Haushalt unbedingt. Nicht nur für Saltimbocca. Frische Blätter in aufgebrühtem Wasser helfen bei Halsschmerzen oder Völlegefühl. Salbei wirkt antibakteriell, pilzabtötend und krampflösend. Ausserdem hemmt es die übermässige Schweissbildung. Das Salbeiblatt ist für mich in erster Linie mein Freund und Helfer bei Halsschmerzen.

Sobald ich ein Kratzen im Hals spüre, rolle ich ein frisches Salbeiblatt und deponiere es in meinem Mund, zwischen Backe und Zähnen. Ein paar Stunden oder über Nacht drin lassen. Und weg ist das Kratzen. In der Regel. – Aus geschmacklicher Sicht und im Hinblick auf die „Behandlungsdauer“ ist dies nicht gerade ein Hochgenuss, aber das sind Halsschmerzen ja auch nicht.

 

 

Das Teebaumöl

 

IMG_6144

 

Teebaumöl ist unheimlich vielseitig. Es wirkt entzündungshemmend, wundheilend, pilzabtötend und desinfizierend. Konkret hilft es bei Pickel, Akne, unreiner Haut, Nagelpilz. Aber auch bei Insektenstichen. Und sogar Zahnstein. Auch soll es, wenn man ein Tröpfchen auf die Zahnpaste gibt, kariesverursachenden Bakterien vorbeugen. Und bei Halschmerzen oder Entzündungen des Zahnfleisches, kann man es entweder verdünnt gurgeln oder lokal mit einem Wattestäbchen gezielt behandeln. Dem Putzwasser zugefügt, soll es sogar die Schimmelpilzbildung verhindern.

Teebaumöl hat auch eine psychische Wirkung und soll bei Ängsten, Antriebslosigkeit, Erschöpfungszuständen helfen und das Selbstvertrauen stärken. Dafür gibt man ein paar Tropfen in eine Duftschale (diejenigen mit einem Kerzchen drunter). Und kürzlich hat mir eine Dame in einem Restaurant verraten (als wir gerade von einer Wäschpifamilie unfein attackiert wurden), dass Teebaumöl sogar Wespen vertreibt.

 

 

Ingwer & Zitrone

 

IMG_6149

 

Wenn sich eine Erkältung anbahnt – und das spüre ich immer sofort – greife ich gleich bei den ersten Anzeichen auf einen Tipp zurück, den mir vor vielen Jahren eine Arbeitskollegin bei einem mehrtägigen Dreh im tiefsten Winter mitgab: Am Abend viel frischen Ingwer schälen, in feine Scheiben schneiden und in einem 1 Liter-Thermoskrug DIE GANZE NACHT gut verschlossen ziehen lassen. Während des darauffolgenden Tages trinkt man den ganzen Krug leer. Der Ingwertee ist ausserordentlich scharf und es kostet Überwindung, aber es lohnt sich. Und mit dem Saft einer Zitrone und allenfalls etwas Honig ist er durchaus geniessbar.

Warum Ingwer? Ingwer wirkt entzündungshemmend und stärkt die Durchblutung, daher wird der Schleim gelöst. Zitronen sind ein vertrauenswürdiger Vitamin C-Lieferant und Honig hat viele wichtige Inhaltsstoffe, wie Kalium, Eisen oder Magnesium. Wichtig ist, dass man den Honig erst am Schluss, wenn der Tee auf Trinkwärme abgekühlt ist, dazu gibt. Ansonsten verliert er seine heilende Wirkung.

Anti-Tipp: Niemals mehr trinke ich die traditionelle Wunderwaffe Milch mit Honig, wenn ich erkältet bin oder Halsschmerzen habe. Seit ich das nicht mehr tue, bin ich jeweils schneller auf den Beinen. Milch soll angeblich verschleimen und Schleim ist das letzte wovon ich mir bei einer Erkältung mehr wünsche.

 

 

Der Zwiebelwickel

 

IMG_6145

 

Als wär das Kind mit einem Schnupfen nicht schon geplant genug, folgt darauf oftmals eine schmerzhafte Ohrenentzündung. Eine sehr unschöne Entwicklung. Mit einem Zwiebelwickel konnten wir aber schon einige Antibiotikabehandlungen abwenden, da bin ich mir sicher. Wichtig ist aber, dass man gleich bei den ersten Anzeichen handelt. Wie so oft halt.

Für den Zwiebelwickel wird eine möglichst frische Zwiebel klitzeklein gehackt, in ein Leinentuch, Nooschi oder in eine Socke gefüllt und mit einem Nudelholz oder Fleischklopfer zerquetscht. Das Zwiebelpäckli wird dann aufs Ohr gehalten und mit einem Tuch oder einem Stirnband befestigt. Eine warme (nicht heisse) Bettflasche auf dem Zwiebelohr verstärkt die Wirkung zusätzlich. Dies mehrmals täglich wiederholen.

Man kann die eingepackte Zwiebel auch über Wasserdampf erwärmen, aber da muss man vorsichtig sein, dass es nicht zu heiss wird.

 

 

 

Die Wäsche im Zimmer

 

IMG_6134

 

Immer wenn ein Kind hustet oder erkältet ist, mache ich noch schnell eine Wäsche (dreckige Wäsche hat es lustigerweise ja immer genug Zuhause) und hänge sie im Zimmer auf. Die Luft wird damit derart gut befeuchtet, dass augenblicklich Ruhe herrscht im Zimmer, das Kind nicht mehr hustet und besser schlafen kann.

Bei ganz hartnäckigen Fällen greife ich ZUSÄTZLICH auf die Bienenwachsauflage zurück. Da kommt kein Hustensaft dagegen an. Bienenwachsauflagen gibts in Drogerien. Diese werden allenfalls bisschen zugeschnitten, mit einer Bettflasche erwärmt und dann für die ganze Nacht auf den Brustkorb gelegt. Damit sie halten, zieht man dem Kind ein enges Leibchen oder eine alte Leggins oder Strumpfhose an (Spickel rausschneiden, dort kommt der Kopf durch, aus den Beinen werden Ärmel). Seit wir das so machen, hatten wir nie mehr durchhustete Nächte.

 

 

 

5 Hausmittel gegen Erkältungen und Grippe, für Kinder und Erwachsene

 

 

 

 

View this post on Instagram

Mögt ihr diese kleinen Snackbällchen auch so? Ich mache sie eigentlich viel zu selten, dabei sind sie so simpel. ✨ • Sie bestehen in der Regel aus einer Trockenfrucht, da gebt ihr nach Wunsch einen Zusatz, ein Gewürz oder Öl oder Nüsse dazu, püriert die Masse, rollt sie und wälzt sie dann in einem Puder oder in Flocken oder in Nüssen. • Hier habe ich getrocknete Äpfel mit Datteln gemixt, mit Honig, Kurkuma und Zimt ergänzt und sie in fein gehackten Haselnüssen gewälzt. Das gesunde Leinöl lässt sich in solchen Bällchen übrigens auch sehr gut integrieren. • • #energybites #snackballs #snackbites #energyballs #healthysnacks #kurkuma #healthysnack #gesundleben #gesundersnack #healthyrecipes #gesunderezepte #einfacherezepte #fürzwischendurch #snacks #snackideas #snacktime😋 #snacktime #rezeptideen #schnellundeinfach #schnellundgesund #schnellundlecker #tutgut #gesundeernährung #gesundesessen #gesund #gesundundlecker #gesundernähren #gesundeküche

A post shared by Nadja Zimmermann (@loumalou_blog) on

Beiträge die Sie interessieren könnten:

4 Weihnachtskekse

„Zimätstern hani gern, Mailänderli au..“. Und Brunsli. Und Spitzbuben. Ich mag sie alle. Und freue mich auch über viele weitere Variationen im Guetzlisäckli. Hier sind vier ganz einfache und sehr köstliche Guetzlirezepte.

Weiterlesen

Achtsam durchs Leben

(Illustration: Sascha Butphaeo Bucchéri)

Die volle Müslischüssel zerspringt auf dem Boden, Kind 1 hat aus unerfindlichen Gründen plötzlich Kaugummi im Haar und muss in 5 Minuten aus dem Haus, Kind 2 malt mit wasserfestem Stift dessen neue Sandalen an, der Pöstler möchte noch eine Unterschrift und das Handy klingelt. Hallo Alltag. Wie wir auch da noch total gelassen und entspannt durchs Leben segeln, weiss Maria Boettner.

Weiterlesen

Anleitung zum glücklich sein

Wenns nur so einfach wäre. Doch manche Ansichtsweisen können durchaus helfen, etwas lockigflockiger durchs Leben zu gehen. Ein Versuch ists wert. Hier sind 7 Punkte, die ich mir immer dann zu Herzen nehme, wenns mal wieder gar nicht so läuft, wie es sollte.

Weiterlesen

Ausflug ins Technorama Winterthur

Das beste Schlechtwetterprogramm. Und die intelligenteste Art spielerisch zu lernen. Unser Ausflug ins Technorama in Winterthur.

Weiterlesen

Bewegung im Alltag

Keine Zeit für Sport? Das ist natürlich eine reine Frage der Prioritätensetzung. Und spörtlen kann man ja auch Zuhause, wie die da oben. Aber ich verstehe es nur allzugut, wenn regelmässiger Sport auf der Prioritätenliste arg nach unten rutscht. Mit diesen 13 Tipps bringt ihr euren Kreislauf aber auch im ganz gewöhnlichen Alltag in Schwung.

Weiterlesen

Blätterteigschiffchen mit Birnen

Meine Liebe zu Birnen kommt immer wieder zum Tragen. Zu diesen Blätterteigschiffchen hier passen sie ganz besonders gut. Ein sehr schnelles Rezept für jeden Tag.

Weiterlesen

Nachhaltig Leben

(Bild: Naomi Meran)

Wir sollten zu unserem schönen Planeten Sorge tragen. Gerade weil bereits so viel kaputt ist. Die wenigsten von uns werden zu Zero-Waste-Experten und Aussteigern, aber es gibt ja immer ein paar Dinge, die man doch noch ein kleines bisschen optimieren kann. Hier sind 9 Anregungen und Ideen für einen respektvolleren Umgang mit der Natur.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

10 Kommentare

  • Luana 27. November 2016   Reply

    Wir mischen jeden Tag ein halbes Kafilöffeli Sanddornsaft in den Morgensaft. Es ist eine Vitamin C Bombe und hält Erkältungen fern.

    • Nadja Zimmermann 28. November 2016   Reply

      Danke Luana, das muss ich auch mal ausprobieren!! Herzlich, Nadja.

  • Tanja 27. November 2016   Reply

    Danke für die tollen Tipps liebe Nadja! Ich bin noch Fan von den Pelargonium Tropfen. Auch für die Kids, wenn eine Erkältung im Vormarsch ist wirklich hilfreich. Gibts in Drogerien oder Apotheken. Lg tanja

    • Nadja Zimmermann 28. November 2016   Reply

      Danke für den Tipp, liebe Tanja. Herzlich, Nadja.

  • Regula Lareida 28. November 2016   Reply

    Bei hustenden Kindern hilft auch ein Kartoffelwickel wunderbar. Befestige ihn auch mit einem zum Shirt umfunktionierten Nylonstrumpf 😉
    Eine Kartoffel weich kochen, in ein Haushaltpapier wickeln und flach drücken. Dann in genügend Nuschelis packen – damit es nicht zu heiss wird auf der Kinderhaut -> Verbrennungsgefahr – und dann eben mit dem Strumpfshirt am Brustkorb befestigen.
    Lieber Gruss
    Regula

  • Nanette 25. Januar 2017   Reply

    Den Zwiebelwickel haben wir letzthin gemacht. Obs geholfen hat bin ich nicht sicher (wahrscheinlich eher das Algifor), aber nun haben wir ein Problem.
    Denn seither stinkt das Haar und die Haut meiner Tochter nach Zwiebel. Die Haare haben wir schon oft gewaschen, Dampfduschen gemacht, Zitrone ins Haar etc.
    Aber es stinkt noch immer…..
    1. was kann ich tun
    2. was habe ich falsch gemacht?
    Gibts auch ein Hausmittel hierfür?
    Danke und lieber Gruss

    • Nadja Zimmermann 16. März 2017   Reply

      Liebe Nanette. Jaaaaa… das ist einer dieser unschönen Nebeneffekte. Aber gäll, das Haar stinkt jetzt nicht mehr, oder? 🙂 Lavendeltröpfchen neutralisieren sonst noch gut. Und somit würde ich es wohl sein lassen mit dem Zwiebelwickel. :-/ Herzlich, Nadja.

  • Diana 26. Januar 2017   Reply

    Teebaumöl hat uns bei Dellwarzen geholfen. Mit dem Wattestäbchen morgens und abends versuchen nur die Warze zu betupfen, gesunde Haut wir sehr trocken und kann jucken. Nach ein paar Wochen ist die Warze ausgetrocknet und verschwunden.

  • Mägi 29. September 2018   Reply

    Chnobli & Honig = nichts desinfiziert und heilt (vor allem) den Rachen besser. (Aber ist ein bisschen scharf, darum was Nettes zu Trinken oder zu essen nebenbei paratstellen :))

    • Nadja Zimmermann 30. September 2018   Reply

      Liebe Mägi. Klingt interessant. Also gepressten Chnobli mit Honig mischen? Und dann essen? Oder gurgeln?