Belugalinsen Salat Rezept

Belugalinsen Salat Rezept

Weiterlesen

Orecchiette mit Broccoli und Blumenkohl Rezept

Rezept drucken
Orecchiette mit Broccoli und Blumenkohl Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 500 g Orecchiette
  • 1 Broccoli
  • 1 Blumenkohl
  • 2 Zwiebeln gehackt
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 240 g Speckwürfeli
  • Olivenöl
  • Grobkörniges Salz
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 500 g Orecchiette
  • 1 Broccoli
  • 1 Blumenkohl
  • 2 Zwiebeln gehackt
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 240 g Speckwürfeli
  • Olivenöl
  • Grobkörniges Salz
Anleitungen
  1. Pasta in Salzwasser kochen. Zwischenzeitlich Broccoli und Blumenkohl waschen und in Röschen teilen und 7 Minuten vor Pasta-Kochende zur Pasta geben und mitkochen.
  2. In einer separaten Pfanne ohne Zugabe von Öl die Speckwürfeli anbraten und anschliessend Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und mitbraten.
  3. Alles vermischen und mit Olivenöl und Kräutersalz abschmecken.
Dieses Rezept teilen

Erdbeer Rosen

Rezept drucken
Erdbeer Rosen
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
für 6 Stück
Zutaten
Rosen
  • 1 Blätterteig, rechteckig
  • 350 g Erdbeeren eher grössere
Mögliche Varianten
  • Schokolade in Stücken
  • Vanillepulver
  • Vanillecreme
  • Puderzucker optional
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
für 6 Stück
Zutaten
Rosen
  • 1 Blätterteig, rechteckig
  • 350 g Erdbeeren eher grössere
Mögliche Varianten
  • Schokolade in Stücken
  • Vanillepulver
  • Vanillecreme
  • Puderzucker optional
Anleitungen
  1. Blätterteig auslegen, 2x quer einschneiden und einmal von oben nach unten, so dass 6 rechteckige Stücke entstehen.
  2. Pro Rose circa 2 grosse Erdbeeren in feine Scheiben schneiden und im oberen Teil dicht aneinander reihen (je feiner geschnitten, desto besser faltbar). Darauf achten, dass nur ein kleiner Teil der Erdbeere oben rausschaut.
  3. Gewünschtes Supplement (Vanille, Schokolade...) über den Erdbeeren verteilen, einrollen und in eine Papiermuffinform geben und diese ins Muffinblech setzen.
  4. Bei 200 Grad auf der untersten Rille rund 25-30 Minuten backen. Abkühlen lassen und - wer mag - mit etwas Puderzucker bestreuen.
Rezept Hinweise

Tipp1  // Den Blätterteig direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten.

Tipp 2 // Leicht eingefettete Papiermuffin-Form verwenden oder Muffinblech einfetten. Mit Butter oder Öl (zB Rapsöl).

Tipp bei Vanillecreme // Ist sie flüssig, dann diese erst am Schluss in die bereits gerollte Rose träufeln.

Dieses Rezept teilen

Crunchy Blumenkohl Wings Rezept

Rezept drucken
Crunchy Blumenkohl Wings Rezept
Menüart Hauptgericht, Snack
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Blumenkohl Wings
  • 800 g Blumenkohl
  • 4-5 EL Mehl
  • 2-3 Eier verquirlt
  • 3 EL Milch
  • Kräutersalz
  • Oregano, getrocknet
  • 200 g Cornflakes ungezuckert
Dip
  • 180 g Crème Fraîche
  • 1 Knoblauchzehe optional
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • Kräutersalz
  • 1 EL Schnittlauch, fein geschnitten
Menüart Hauptgericht, Snack
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Blumenkohl Wings
  • 800 g Blumenkohl
  • 4-5 EL Mehl
  • 2-3 Eier verquirlt
  • 3 EL Milch
  • Kräutersalz
  • Oregano, getrocknet
  • 200 g Cornflakes ungezuckert
Dip
  • 180 g Crème Fraîche
  • 1 Knoblauchzehe optional
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • Kräutersalz
  • 1 EL Schnittlauch, fein geschnitten
Anleitungen
Blumenkohl Wings
  1. Blumenkohl waschen und in Röschen teilen. In Salzwasser rund 10 Minuten bissfest kochen. Wasser abgiessen und Blumenkohl abkühlen lassen.
  2. 3 tiefe Teller vorbereiten mit. 1 // Mehl. 2 // verquirlten Eiern mit Milch und gewürzt mit Kräutersalz und Oregano. 3 // Cornflakes, mit der Hand zerbröselt.
  3. Blumenkohl erst im Mehl, dann im Ei und schliesslich in den Cornflakes wälzen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Tipp: Cornflakes in kleinen Portionen in den Teller geben, da diese schnell feucht und mantschig werden.
  4. Blumenkohl Wings im Ofen bei 180 Grad rund 30 Minuten knusprig backen.
Dip
  1. Alle Dipzutaten vermengen und abschmecken.
Rezept Hinweise

Tipp: Wer mag, kann vor dem Backen noch etwas geriebenen Käse darüber streuen.

Dieses Rezept teilen

Roher Spargelsalat Rezept

Rezept drucken
Roher Spargelsalat Rezept
Menüart Salat
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Spargeln
  • 500 g grüne Spargeln
  • 500 g weisse Spargeln
  • 6 EL Pinienkerne
  • 4 Handvoll Rucola
Dressing
  • 10 EL Olivenöl
  • 2 EL weisser Balsamico
  • 1 Bio-Zitrone, Schale & Saft
  • 2 TL Ahornsirup
  • 8 EL geriebener Parmesan
  • Salz und Pfeffer
Menüart Salat
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Spargeln
  • 500 g grüne Spargeln
  • 500 g weisse Spargeln
  • 6 EL Pinienkerne
  • 4 Handvoll Rucola
Dressing
  • 10 EL Olivenöl
  • 2 EL weisser Balsamico
  • 1 Bio-Zitrone, Schale & Saft
  • 2 TL Ahornsirup
  • 8 EL geriebener Parmesan
  • Salz und Pfeffer
Anleitungen
  1. Die Spargeln waschen und an den Enden abschneiden. Die weissen Spargeln schälen. Anschliessend mit dem Sparschäler alle Spargeln in dünne Streifen schneiden.
  2. Die Pinienkerne ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne rösten.
  3. Alle Dressingzutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing (am besten von Hand) gut unter die Spargeln mischen und pro Portion eine Handvoll Rucola mitmischen.
  4. Am Schluss die Pinienkerne darüber streuen.
Rezept Hinweise

Wird der Spargel nach dem Kauf nicht gleich gegessen, dann waschen, die Enden abschneiden, in ein feuchtes Tuch wickeln und im Kühlschrank aufbewahren. So bleibt er einige Tage schön knackig.

Dieses Rezept teilen

Raclette Toast Trilogie Rezept

Rezept drucken
Raclette Toast Trilogie Rezept
Menüart Hauptgericht, Snack
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Bärlauch-Avocado Raclette-Toast
  • 4 Scheiben Brot oder Toast
  • 4 Scheiben Raclette
  • 1 Avocado
  • 6 Blätter Bärlauch Alternativ: 1/2 Lauch
Apfel-Zwiebel Raclette-Toast
  • 4 Scheiben Brot oder Toast
  • 4 Scheiben Raclette
  • 1 Apfel 1/4 Apfel pro Brotscheibe
  • 2 EL Röstzwiebeln
Erdnussbutter-Bananen Raclette-Toast
  • 4 Scheiben Brot oder Toast
  • 4 Scheiben Raclette
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 Banane
  • Pfeffer
Menüart Hauptgericht, Snack
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Bärlauch-Avocado Raclette-Toast
  • 4 Scheiben Brot oder Toast
  • 4 Scheiben Raclette
  • 1 Avocado
  • 6 Blätter Bärlauch Alternativ: 1/2 Lauch
Apfel-Zwiebel Raclette-Toast
  • 4 Scheiben Brot oder Toast
  • 4 Scheiben Raclette
  • 1 Apfel 1/4 Apfel pro Brotscheibe
  • 2 EL Röstzwiebeln
Erdnussbutter-Bananen Raclette-Toast
  • 4 Scheiben Brot oder Toast
  • 4 Scheiben Raclette
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 Banane
  • Pfeffer
Anleitungen
  1. BÄRLAUCH-AVOCADO RACLETTE TOAST : Brotscheibe mit Avocado belegen, Bärlauchblatt darauf legen und anschliessend den Raclettekäse darüben legen. Ein paar Bärlauchstreifen darüber verteilen und bei 180° 3-4 Minuten backen.
  2. APFEL-ZWIEBEL RACLETTE-TOAST : Brotscheibe mit Apfelscheiben belegen und Raclettekäse darauf legen. Röstzwiebeln darüber rieseln und bei 180° 3-4 Minuten backen.
  3. ERDNUSSBUTTER-BANANEN RACLETTE-TOAST : Brotscheibe mit Erdnussbutter bestreichen, Bananen scheiben darüber verteilen und den Raclettekäse darauf legen. Mit Pfeffer bestreuen. Bei 180° 3-4 Minuten backen.
Rezept Hinweise

Fertigen Toast mit Pfeffer oder Raclettegewürz würzen.

Dazu passt: Grüner Salat.

Dieses Rezept teilen

Turbo Apfel-Tiramisu Rezept

Rezept drucken
Turbo Apfel-Tiramisu Rezept
Menüart Dessert
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Karamellisierte Äpfel
  • 1/2 Apfel in feinen Scheiben
  • wenig Zucker oder Ahornsirup
Apfelmus
  • 3-4 Apfel ergibt ca. 300 g Apfelmus für die Weiterverarbeitung
Mascarponecreme
  • 300 g Apfelmus
  • 2-3 gehäufte EL Mascarpone
  • 6 Löffelbiscuits
  • 1 EL Schokoladenpulver
Menüart Dessert
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Karamellisierte Äpfel
  • 1/2 Apfel in feinen Scheiben
  • wenig Zucker oder Ahornsirup
Apfelmus
  • 3-4 Apfel ergibt ca. 300 g Apfelmus für die Weiterverarbeitung
Mascarponecreme
  • 300 g Apfelmus
  • 2-3 gehäufte EL Mascarpone
  • 6 Löffelbiscuits
  • 1 EL Schokoladenpulver
Anleitungen
  1. Äpfel vierteln, entkernen und in groben Stücken in köchelndem Wasser ca. 15 Minuten weich kochen. Anschliessend pürieren und abkühlen lassen.
  2. Apfel in feine Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit wenig Wasser und etwas Zucker rund 15 Minuten karamellisieren. Allenfalls noch etwas Wasser hinzufügen, so dass die Äpfel schön weich werden. Anschliessend die Apfelscheibchen halbieren oder vierteln.
  3. Apfelmus mit Mascarpone vermischen und mit einem Schwingbesen so lange rühren, bis eine glatte Masse entsteht.
  4. Einschichten: Biscuits in kleine Stücke brechen, diese in ein Gefäss geben, etwas Mascarponecreme darüber geben, eine Schichte karamellisierte Äpfel darauf legen und nochmal eine Schicht Biscuits darüber leben. Mit Mascarponecreme abschliessen und mindestens 1 Stunde kalt stellen. Kurz vor dem Servieren mit Schokoladenpulver bestäuben.
Rezept Hinweise

Die Menge reicht für 4 Gefässe à 1,5 dl Inhalt.

Das Tiramisu kann einen 1/2 Tag vorher zubereitet werden. Kalt stellen und kurz vor dem Servieren mit Schokoladenpulver bestäuben.

Dieses Rezept teilen

Pastaauflauf Rezept

Rezept drucken
Pastaauflauf Rezept
Küchenstil Pasta, schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 400 g Pasta
  • 80 g geriebener Käse
  • 150 g Mozzarella
  • 2-3 Stengel Basilikum Garnitur
Sugo
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen gehackte Tomaten à 400 g
  • 1 dl Rotwein optional
  • Getrocknete Kräuter Basilikum, Oregano
  • Salz
  • 1 TL Zucker
Küchenstil Pasta, schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 400 g Pasta
  • 80 g geriebener Käse
  • 150 g Mozzarella
  • 2-3 Stengel Basilikum Garnitur
Sugo
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen gehackte Tomaten à 400 g
  • 1 dl Rotwein optional
  • Getrocknete Kräuter Basilikum, Oregano
  • Salz
  • 1 TL Zucker
Anleitungen
  1. Gehackte Zwiebeln und gepressten Knoblauch in Olivenöl andünsten, mit Rotwein ablöschen (falls vorhanden) und dann die Tomaten dazu geben. Zucker hinzufügen, mit Kräutern würzen und mit Salz abschmecken.
  2. Pasta wie gewohnt kochen. Beim Wasser ausschütten etwas Pastawasser im Topf behalten.
  3. Pasta in eine Ofenform geben. Sugo darüber giessen und gut vermischen. Käse darunter mischen. Mozzarella in Scheiben darüber legen. Bei 200 Grad rund 20 Minuten backen. Am Schluss mit frischem Basilikum bestreuen.
Rezept Hinweise

Tipp: Weiteres Gemüse im Sugo anbraten: Zucchetti, Auberginen, Peperoni, Knollensellerie...

Dieses Rezept teilen

Naan Flammkuchen Rezept

Rezept drucken
Naan Flammkuchen Rezept
Menüart Snack
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 4 Fertig-Naanbrote
  • 2 EL Olivenöl
  • 180 g saurer Halbrahm oder Ricotta
  • Kräutersalz, Pfeffer
Belagsideen
  • Lauch
  • Pastinaken, fein gehobelt
  • Rote Zwiebeln
  • Fenchel, fein gehobelt
  • Zucchettischeiben, fein gehobelt
Menüart Snack
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 4 Fertig-Naanbrote
  • 2 EL Olivenöl
  • 180 g saurer Halbrahm oder Ricotta
  • Kräutersalz, Pfeffer
Belagsideen
  • Lauch
  • Pastinaken, fein gehobelt
  • Rote Zwiebeln
  • Fenchel, fein gehobelt
  • Zucchettischeiben, fein gehobelt
Anleitungen
  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Naanbrot (aus der Fernostabteilung im Supermarkt) mit kaltem Wasser benetzen, Wasser abschütteln und mit Olivenöl bepinseln.
  3. Sauren Halbrahm auf die Naanbrote streichen und nach Wahl belegen. Mit Salz & Pfeffer würzen.
  4. Rund 8-10 Minuten backen.
Rezept Hinweise

Dazu passt: Diverse Salate (Grün, Gemischt, Tomaten, Karotten..) oder eine Suppe.

Dieses Rezept teilen

Belegte Apérifeuilles mit Erbsen, Speck und Pecorino

Rezept drucken
Belegte Apérifeuilles mit Erbsen, Speck und Pecorino
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 1 Packung Apérifeuilles Nature von Kambly
  • 400 g frische Erbsen
  • 60 g Speckwürfeli
  • etwas Pecorino
  • 5 Pfefferminzblätter
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 1 Packung Apérifeuilles Nature von Kambly
  • 400 g frische Erbsen
  • 60 g Speckwürfeli
  • etwas Pecorino
  • 5 Pfefferminzblätter
Anleitungen
  1. Erbsen schälen und 2 Minuten im heissen Wasser kochen, abgiessen.
  2. Speck ohne Zugabe von Öl in einer Bratpfanne braten, gekochte Erbsen dazugeben und 1 Minute darin wenden.
  3. Speck und Erbsen in eine kleine Schüssel geben und mit der Gabel oder mit einem Mörser zerdrücken. Mit der Röstiraffel etwas Pecorino raffeln. Pfefferminze hacken.
  4. Apérifeuilles mit Erbsen und Speck belegen, Pecorino nach Belieben darüber streuen, mit etwas Pfefferminze dekorieren.
Rezept Hinweise

Zubereitungsdauer: 20 Minuten.

 

Tipp: Alternativ können auch Tiefkühlerbsen verwendet werden. Diese kurz ins kochende Wasser geben, abgiessen und zum Speck geben.

Für eine vegetarische Variante den Speck weglassen und dafür mehr Pfefferminze und eventuell etwas Dill verwenden.

Dieses Rezept teilen

Apérifeuilles überbacken mit Spargeln und Käse Rezept

Rezept drucken
Apérifeuilles überbacken mit Spargeln und Käse Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 1 Packung Apérifeuilles Nature von Kambly
  • ca. 15 grüne Spargeln ergibt ca. 45 Spargelstücke
  • 5-6 EL Doppelrahmfrischkäse
  • 40 g Mozzarella
  • wenig Parmesan
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 1 Packung Apérifeuilles Nature von Kambly
  • ca. 15 grüne Spargeln ergibt ca. 45 Spargelstücke
  • 5-6 EL Doppelrahmfrischkäse
  • 40 g Mozzarella
  • wenig Parmesan
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker
Anleitungen
  1. Spargeln waschen und Enden der Spargeln abschneiden. Anschliessend in der Grösse eines Apérifeuille in Stücke schneiden.
  2. Die Spargeln zusammen mit 2 Prisen Salz und 1 Prise Zucker ins kochende Wasser geben und 3-4 Minuten gar kochen. Spargeln herausnehmen.
  3. Apérifeuilles mit etwas Frischkäse bestreichen. Spargeln darauflegen. Ein kleines Stück Mozzarella und etwas geriebenen Parmesan auf die Spargeln geben und 4-5 Minuten im 200 Grad heissen Ofen überbacken. Sofort servieren.
Rezept Hinweise

Zubereitungsdauer: 20 Minuten.

Tipp: Alternativ auch mit weissen Spargeln oder mit weissen und grünen Spargeln gemischt.

Dieses Rezept teilen

Portulak Pesto Rezept

Rezept drucken
Portulak Pesto Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 100 g Portulak
  • 20 g Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 1/2 TL Salz & Pfeffer
  • 75 g Pinienkerne
  • 20-30 g Parmesan
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Packung Apérifeuilles Nature von Kambly
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 100 g Portulak
  • 20 g Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 1/2 TL Salz & Pfeffer
  • 75 g Pinienkerne
  • 20-30 g Parmesan
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Packung Apérifeuilles Nature von Kambly
Anleitungen
  1. Portulak und Basilikum waschen und in einen Mixer geben. Salz, Pfeffer, Pinienkernen, Knoblauchzehe, Parmesan und Olivenöl dazu geben. Mixen.
  2. Als Dip zu Apérifeuilles servieren.
Rezept Hinweise

Zubereitungsdauer: 10 Minuten.

 

Tipp: Resten in ein Glas füllen, mit Olivenöl bedecken, verschliessen. Im Kühlschrank 3 Tage haltbar.

Pesto schmeckt auch wunderbar mit Pasta.
Dieses Rezept teilen

Hafergrütze Rezept

Rezept drucken
Hafergrütze Rezept
Menüart Frühstück
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
1 Portion
Zutaten
  • 50 g Hafergrütze
  • 3 dl Milch Kuhmilch oder zB Hafermilch mit Vanillearoma
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Getrocknete Beeren zB Gojibeeren, Rosinen oder Cranberries
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
Menüart Frühstück
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
1 Portion
Zutaten
  • 50 g Hafergrütze
  • 3 dl Milch Kuhmilch oder zB Hafermilch mit Vanillearoma
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Getrocknete Beeren zB Gojibeeren, Rosinen oder Cranberries
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
Anleitungen
  1. Hafergrütze in einem beschichteten Topf kurz anrösten (bis es duftet) und dann mit Milch aufgiessen und Leinsamen und Beeren dazu geben. Aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen. Anschliessend vom Herd entfernen und 15 Minuten bei geschlossenem Deckel quellen lassen.
  2. Banane mit Gabel oder Mörser zerdrücken. Apfel raffeln Beides unter die Hafergrütze mischen.
Rezept Hinweise

Tipp: Mit Früchten garnieren. Kernenmix und/oder Kakaonibs darüber streuen.

Dieses Rezept teilen

Raclette Pancakes Rezept

Rezept drucken
Raclette Pancakes Rezept
Menüart Frühstück
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Für ca. 10 Stück
Zutaten
Raclette Pancakes
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1,2 dl Mich
  • 1 Ei verquirlt
  • 80 g Raclettekäse grob gerieben
  • wenig Bratöl oder Bratbutter zum Braten
Karamellisierte Äpfel
  • 2 Apfel in feinen Scheiben
  • 1 dl Wasser
  • 2 EL Zucker
Menüart Frühstück
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Für ca. 10 Stück
Zutaten
Raclette Pancakes
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1,2 dl Mich
  • 1 Ei verquirlt
  • 80 g Raclettekäse grob gerieben
  • wenig Bratöl oder Bratbutter zum Braten
Karamellisierte Äpfel
  • 2 Apfel in feinen Scheiben
  • 1 dl Wasser
  • 2 EL Zucker
Anleitungen
  1. Äpfel entkernen, vierteln und in feine Scheibchen schneiden. In einer Pfanne mit Wasser und Zucker köcheln lassen bis sie weich sind.
  2. Alle Teigzutaten mit einem Schwingbesen oder Mixer zu einem Teig vermischen.
  3. Beschichtete Pfanne erwärmen und mit einem Pinsel mit etwas Bratöl bestreichen. Mit einem Schöpflöffel pancakegrosse Häufchen machen und beidseitig goldbraun anbraten.
Rezept Hinweise

Tipp: Schmeckt auch mit etwas Ahornsirup.

Tipp: Bei grösseren Mengen oder zum vorbereiten im Ofen bei 60° warm stellen.

Dieses Rezept teilen

Rigatoni an Champignons Zitronen-Mascarpone Sauce Rezept

Rezept drucken
Rigatoni an Champignons Zitronen-Mascarpone Sauce Rezept
Küchenstil Pasta, schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 500 g Rigatoni
  • 500 g Champignons
  • 1 Lauch
  • Olivenöl
  • 1 TL Gemüsebouillonpulver
  • 2 dl Halbrahm
  • 2 EL Mascarpone
  • 1/2 unbehandelte Zitrone Schale und Saft
  • 1 Bund glattblättrige Petersilie
  • Salz & Pfeffer
Küchenstil Pasta, schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 500 g Rigatoni
  • 500 g Champignons
  • 1 Lauch
  • Olivenöl
  • 1 TL Gemüsebouillonpulver
  • 2 dl Halbrahm
  • 2 EL Mascarpone
  • 1/2 unbehandelte Zitrone Schale und Saft
  • 1 Bund glattblättrige Petersilie
  • Salz & Pfeffer
Anleitungen
  1. Rigatoni nach Packungsanleitung kochen. Petersilie waschen und fein hacken. Beseite stellen. Lauch und Champignons waschen und in Scheiben schneiden.
  2. Lauch in Olivenöl anbraten, Champignons hinzufügen, kurz mitbraten, Gemüsepulver darüber streuen, wenig Wasser (oder Weisswein, oder Gin) hinzufügen und weichköcheln lassen.
  3. Halbrahm und Mascarpone unter die Champignons mischen und mit Zitronensaft, geraffelter Zitronenzeste, Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie grosszügig darüber streuen.
Rezept Hinweise

Tipp: Kohlrabi anstelle von Champignons verwenden. Diesen in Würfeln bissfest kochen und mit den anderen Zutaten vermischen.

Dieses Rezept teilen

Ofen-Feta mit Oliven und Zitronen

Rezept drucken
Ofen-Feta mit Oliven und Zitronen
Menüart Snack
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 2 Packungen Feta (Schafsmilch) à 150 g
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 4 EL Oliven entsteint
  • 4 EL Olivenöl erhitzbar
  • Cayennepfeffer
  • Kräuter Thymian, Rosmarin oder Oregano
Menüart Snack
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 2 Packungen Feta (Schafsmilch) à 150 g
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 4 EL Oliven entsteint
  • 4 EL Olivenöl erhitzbar
  • Cayennepfeffer
  • Kräuter Thymian, Rosmarin oder Oregano
Anleitungen
  1. Je 1/2 Feta in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und fächerartig in einem flachen Gratinschälchen oder in Backfolie legen. Ofen auf 190° vorheizen.
  2. Rote Zwiebeln in Ringe schneiden. Zitrone in feine Scheiben schneiden. Beides zusammen mit den Oliven zwischen die Fetascheiben leben.
  3. Alles mit Olivenöl beträufeln, groben Pfeffer und Kräuter darüber geben und 25 Minuten backen. Falls mit Backfolie: Diese gut verschliessen.
Rezept Hinweise

Tipp: Auch lecker mit Cherrytomaten.

Dazu passt: Frisches Baguette.

Dieses Rezept teilen

Lachscarpaccio Rezept

Rezept drucken
Lachscarpaccio Rezept
Menüart Salat
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 200 g geräucherter Lachs
  • 2 EL Kapernäpfel
  • 1 Packung Micro Greens oder Kresse oder Rucola
  • 1 grosse rote Zwiebel
Vinaigrette
  • 1,5 dl Olivenöl
  • 1/2 Zitrone Saft
Menüart Salat
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 200 g geräucherter Lachs
  • 2 EL Kapernäpfel
  • 1 Packung Micro Greens oder Kresse oder Rucola
  • 1 grosse rote Zwiebel
Vinaigrette
  • 1,5 dl Olivenöl
  • 1/2 Zitrone Saft
Anleitungen
  1. Olivenöl und Zitronensaft vermischen. Alle restlichen Zutaten auf einer Platte anrichten und die Vinaigrette darüber träufeln. Dazu passt frisches Baguette oder Toastbrot.
Rezept Hinweise

Tipp: Frischen Ingwer darüber raffeln oder mit Meerrettichschaum anreichern.

Dieses Rezept teilen

Quesadillas mit Spinat und Champignons Rezept

Rezept drucken
Quesadillas mit Spinat und Champignons Rezept
Portionen
Zutaten
  • 4 Tortillawraps
  • 2 EL erhitzbares Olivenöl
  • 1 Zwiebel oder Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Spinat
  • 2 EL Cranberries
  • 4 Champignons fein geschnitten
  • 1 TL Gemüsebouillon
  • 1 Packung Taleggio (230 g)
Portionen
Zutaten
  • 4 Tortillawraps
  • 2 EL erhitzbares Olivenöl
  • 1 Zwiebel oder Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Spinat
  • 2 EL Cranberries
  • 4 Champignons fein geschnitten
  • 1 TL Gemüsebouillon
  • 1 Packung Taleggio (230 g)
Anleitungen
  1. Spinat waschen, Zwiebel in feine Streifen schneiden oder hacken. Champignons waschen und in feine Streifen schneiden. Wenig Olivenöl in eine beschichtete Pfanne geben und darin Zwiebeln und Knoblauch kurz andünsten. Spinat, Champignons und Cranberries dazu geben und so lange dämpfen, bis der Spinat eingefallen und die Champignons weich sind.
  2. 2-3 EL Gemüsemischung auf eine Hälfte der Tortillas geben. Zwei etwa 1,5 cm breite Scheiben Taleggio darüber leben, zuklappen und entweder in einer beschichteten Pfanne (ohne Öl) beidseitig goldbraun braten oder ein paar Minuten im Sandwichtoaster toasten.
Rezept Hinweise

Alternativen zu Spinat: Federkohl, Mangold oder Wirz.

Alternativen zu Cranberries: Gehackte, getrocknete Aprikosen oder Rosinen.

Alternative zu Taleggio: Ziegenfrischkäse oder Mozzarella.

Dieses Rezept teilen

Kartoffel-Béchamel Auflauf mit Wirz und Speck Rezept

Rezept drucken
Kartoffel-Béchamel Auflauf mit Wirz und Speck
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Gratin
  • 1 kg festkochende Kartoffeln hauchdünn gehobelt
  • 600 g Wirz
  • 150 g Speckwürfeli
  • 1 grosse Zwiebel
  • 80 g Sbrinz
Béchamelsauce
  • 60 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 6 dl Milch
  • Salz, Muskat und Pfeffer
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Gratin
  • 1 kg festkochende Kartoffeln hauchdünn gehobelt
  • 600 g Wirz
  • 150 g Speckwürfeli
  • 1 grosse Zwiebel
  • 80 g Sbrinz
Béchamelsauce
  • 60 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 6 dl Milch
  • Salz, Muskat und Pfeffer
Anleitungen
  1. Kartoffeln schälen und hauchdünn hobeln. Wirz waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebel vierteln und in Scheiben schneiden. Ofen auf 200° vorheizen.
  2. Butter in Pfanne auf kleiner Flamme flüssig werden lassen, Mehl dazu geben und andünsten (es darf nicht braun werden). Pfanne vom Herd nehmen und Milch dazu giessen. Gut verrühren, nochmal kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  3. Kartoffeln, Wirz, Zwiebeln und Speckwürfeli in der Gratinform verteilen. Béchamelsauce darüber giessen, Käse darüber streuen und im Ofen rund 45 Minuten garen.
Rezept Hinweise

Wer etwas dickere Kartoffelscheiben bevorzugt, kann die Kartoffeln zuvor kochen oder bereits fertige Gschwellti (zB als Restenverwertung) verwenden. Gschwellti können auch 2-3 Tage im Voraus gemacht werden. Das Vorkochen verkürzt die Backzeit um etwa 15 Minuten.

Dieses Rezept teilen

Ofenrösti mit Spiegelei Rezept

Rezept drucken
Ofenrösti mit Spiegelei
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 400 g Gschwellti
  • 200 g Karotten oder anderes Gemüse, siehe unten
  • 1 Zwiebel oder Bundzwiebeln oder Lauch
  • 100 g rezenter Bergkäse
  • Kräutersalz
  • Olivenöl
  • 4 Eier
  • 1/2 frische glattblättrige Petersilie Garnitur
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 400 g Gschwellti
  • 200 g Karotten oder anderes Gemüse, siehe unten
  • 1 Zwiebel oder Bundzwiebeln oder Lauch
  • 100 g rezenter Bergkäse
  • Kräutersalz
  • Olivenöl
  • 4 Eier
  • 1/2 frische glattblättrige Petersilie Garnitur
Anleitungen
  1. Geschwellti – können auch am Vortag vorbereitet werden. Kartoffeln vorkochen. Ca. 20 Minuten im köchelnden Wasser bissfest kochen. Wasser abgiessen. Noch warm schälen.
  2. Gschwellti und Karotten an einer groben Raffel raffeln. Zwiebel fein hacken und mit dem Käse und dem Olivenöl unter das Gemüse mischen. Kräftig würzen.
  3. Ofen auf 220 ° vorheizen. Grillfunktion.
  4. Gemüse auf einem mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und flach drücken. Rund 35 Minuten im oberen Drittel backen, bis die Rösti überall schön durch ist und die Ränder knusprig sind.
  5. Blech aus dem Ofen nehmen, auf 200° runterstellen und die Eier direkt auf der Rösti aufschlagen. Nochmal rund 8 Minuten im Ofen backen (bis die Eier die gewünschte Konsistenz haben). Gehackte Petersilie als Garnitur darüber streuen.
Rezept Hinweise

Die Röschti kann auch ohne Zugabe von weiterem Öl in einer beschichteten Pfanne beidseitig gebraten werden. So wird sie knuspriger.

Dazu passt: Ein grosser, knackiger, grüner Salat an einer leichten Olivenöl-Zitronen-Vinaigrette.

Tipp: Anstelle von Karotten - oder in Kombination - auch Pastinaken, Süsskartoffeln, Sellerie oder anderes hartes Gemüse raffeln. Gewürzt werden kann auch mit Kreuzkümmelpulver, Paprika, jegliche pikante Gewürzmischung. Hier kann man ruhig ganz nach eigenem Gusto experimentieren und für sich das Beste rausholen.

Dieses Rezept teilen

One Pan Toastie mit Lauch und Käse Rezept

Rezept drucken
One Pan Toastie mit Lauch und Käse
Menüart Hauptgericht
Portionen
Zutaten
  • 8 Stk. Toastbrote
  • 8 Stk. Eier
  • 200 g Lauch pro Toastie 50 g
  • 160 g Käsescheiben zB Greyerzer (pro Toastie 2-3 Stk.)
  • 60 g Butter pro Toastie 15 g
  • Salz, Pfeffer & Chilipulver
Menüart Hauptgericht
Portionen
Zutaten
  • 8 Stk. Toastbrote
  • 8 Stk. Eier
  • 200 g Lauch pro Toastie 50 g
  • 160 g Käsescheiben zB Greyerzer (pro Toastie 2-3 Stk.)
  • 60 g Butter pro Toastie 15 g
  • Salz, Pfeffer & Chilipulver
Anleitungen
  1. Pro Pfanne kann gleichzeitig nur ein Toastie zubereitet werden. Wer mehrere Toasties machen möchte, heizt den Ofen auch 150 Grad vor und schiebt ein Backblech mit Backpapier hinein. Sie werden einzeln gebraten und im Ofen warm gehalten.
  2. Den Lauch waschen, halbieren und in feine Ringe schneiden (auch den dunkelgrünen Teil). Für jede Portion Toastie zwei Eier in einer Tasse mit einer Gabel gut verquirlen. Mit etwas Salz, grobem Pfeffer und Chillipulver würzen.
  3. Ca. 15g Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen lassen, 50g vom Lauch dazugeben und gleichmässig in der Pfanne verteilen. Den Lauch ohne zu rühren ca. 1 Minute anbraten.
  4. Nun die verquirlten Eier dazu geben und so in der Pfanne verteilen, dass der ganz Boden bedeckt ist. Sofort zwei Scheiben Toast in das noch flüssige Ei legen etwas andrücken und die Scheiben danach sofort wenden und nebeneinanderlegen (beide Seiten müssen mit flüssigem Ei bedeckt sein).
  5. Das Ganze bei mittlerer Hitze braten bis die Ei-Lauchmasse fest ist. Mit zwei Pfannenwendern das Omelette samt den zwei Brotscheiben wenden. Danach das überlappende Ei an den Seiten auf die Toastscheiben drauf klappen und diese mit je 1 Scheibe Käse belegen.
  6. Die Toastscheiben nun zusammenklappen und auf beiden Seiten goldbraun fertig braten bis der Käse darin schmilzt. Mit dem Pfannenwender ab und zu gut darauf drücken. Die fertigen Toasties gleich essen oder in den vorgeheizten Ofen legen und bis zum Servieren warmhalten.
Rezept Hinweise

Tipp: Grüner Salat passt wunderbar dazu.

Dieses Rezept teilen