Schokoladenaufstrich Rezept

Schokoladenaufstrich Rezept

Rezept drucken
Schokoladenaufstrich Rezept
Menüart Frühstück
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 40 g Mandeln oder Haselnüsse
  • 40 g Datteln oder Dörraprikosen oder eine andere süsse Dörrfrucht
  • 1 EL Kokosöl
  • (Roh-)Kakaopulver Menge nach Belieben
Menüart Frühstück
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 40 g Mandeln oder Haselnüsse
  • 40 g Datteln oder Dörraprikosen oder eine andere süsse Dörrfrucht
  • 1 EL Kokosöl
  • (Roh-)Kakaopulver Menge nach Belieben
Anleitungen
  1. Nüsse und Dörrfrüchte 1 Stunde in Wasser einweichen.
  2. Zusammen mit wenig Restwasser Nüsse und Dörrfrüchte in der Küchenmaschine mixen. Kokosöl hinzufügen und mit Kakaopulver vermischen - Menge nach Belieben.
Rezept Hinweise

Ergibt ca. 1 Glas von 2 dl.

Gut verschlossen im Kühlschrank 1 Woche haltbar.

Dieses Rezept teilen

Bratkartoffeln mit Chimichurri

Rezept drucken
Bratkartoffeln mit Chimichurri
Menüart Hauptgericht, Snack
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Kartoffeln
  • 1 kg Baby-Kartoffeln
  • Olivenöl zum Braten
  • Fleur de Sel
Chimichurry
  • 2 Bund frische glattblättrige Petersilie
  • 1/2 Bund frische Pfefferminze
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 4 Radieschen
  • reichlich Olivenöl
Menüart Hauptgericht, Snack
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Kartoffeln
  • 1 kg Baby-Kartoffeln
  • Olivenöl zum Braten
  • Fleur de Sel
Chimichurry
  • 2 Bund frische glattblättrige Petersilie
  • 1/2 Bund frische Pfefferminze
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 4 Radieschen
  • reichlich Olivenöl
Anleitungen
Kartoffeln
  1. Kartoffeln halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in Olivenöl scharf anbraten bis sie Farbe annehmen, danach rundherum braten, bis sie durch sind. Mit Fleur de Sel am Ende würzen.
Chimichurri
  1. Alle Kräuter, die Zwiebeln und die Radieschen fein hacken. Knoblauchzehe dazu pressen und mit Kräutersalz abschmecken. Soviel Olivenöl dazu geben, dass die Masse knapp bedeckt ist.
Rezept Hinweise

Tipp: Chimichurri passt auch hervorragend zu Fleisch und Grillgut. Im Kühlschrank (und mit Öl bedeckt) lässt sich das Chimichurri luftdicht mindestens 1 Woche aufbewahren.

Tipp: Tolle Beilage. Die Kartoffeln auf den Teller geben und grosszügig Chimichurri darüber träufeln. Dazu passt auch ein Salat.

Dieses Rezept teilen

Japanische Stangensellerie Shiitake Pfanne mit Sesam Rezept

Rezept drucken
Japanische Stangensellerie Shiitake Pfanne mit Sesam Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 400 g Stangensellerie
  • 3 EL erhitzbares Raps- oder Olivenöl
  • 300 g Shiitake Pilze Alternativ: Champignons oder Kräuterseitlinge
  • 2 EL weisser Sesam
  • 2 EL schwarzer Sesam
  • 2 Knoblauchzehen
Dressing
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • 2-3 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • Chilipulver
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 400 g Stangensellerie
  • 3 EL erhitzbares Raps- oder Olivenöl
  • 300 g Shiitake Pilze Alternativ: Champignons oder Kräuterseitlinge
  • 2 EL weisser Sesam
  • 2 EL schwarzer Sesam
  • 2 Knoblauchzehen
Dressing
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • 2-3 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • Chilipulver
Anleitungen
  1. Weissen und Schwarzen Sesam ohne Öl in einer Pfanne rösten.
  2. Stangensellerie waschen, Blätter entfernen und in ca. 0.5-1 cm breite Scheiben schneiden. In Öl etwa 10 Minuten anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen.
  3. Pilze waschen, vierteln und zusammen mit dem gepressten Knoblauch zum Sellerie geben und mitbraten. Am Schluss den Sesam darüber rieseln.
Dressing
  1. Alle Zutaten vermengen und abschmecken.
Dieses Rezept teilen

Stangensellerie Salat mit Kirschen und Datteln an orientalischem Dressing Rezept

Rezept drucken
Stangensellerie Salat mit Kirschen und Datteln an orientalischem Dressing Rezept
Menüart Salat
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 400 g Stangensellerie
  • 350 g Kirschen
  • 12 Stück Medjool-Datteln
  • 4 Zweige frische Minze
Dressing
  • 6 EL Olivenöl
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tahini (Sesammus)
  • 1 EL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Salz & Pfeffer
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Puderzucker
Menüart Salat
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 400 g Stangensellerie
  • 350 g Kirschen
  • 12 Stück Medjool-Datteln
  • 4 Zweige frische Minze
Dressing
  • 6 EL Olivenöl
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tahini (Sesammus)
  • 1 EL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Salz & Pfeffer
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Puderzucker
Anleitungen
  1. Stangensellerie waschen, Blätter entfernen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Kirschen entsteinen. Medjool-Datteln in feine Scheiben schneiden. Minze fein hacken. Alles miteinander vermengen.
  2. Für das Dressing alle Zutaten vermischen und abschmecken.
Rezept Hinweise

Tipp: Noch ein paar geröstete Pinienkerne über den Salat streuen.

Dieses Rezept teilen

Kirschen Tofu Dumplings Rezept

Rezept drucken
Kirschen Tofu Dumplings Rezept
Menüart Hauptgericht, Snack
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Dumpling-Teig
  • 500 g Weissmehl
  • 3 dl warmes Wasser (nicht heiss)
  • 1 TL Salz
Kirschen-Tofu Füllung
  • 250 g Tofu
  • 250 g Kirschen, entsteint frisch oder tiefgekühlt
  • 2 Stk. Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 2 EL Sesam, schwarz oder weiss
  • Salz, Pfeffer & Chilipulver zum Abschmecken
Sojasauce
  • 5 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 1 EL Agavendicksaft
Zum Braten und Dämpfen
  • Rapsöl
  • Wasser
Menüart Hauptgericht, Snack
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Dumpling-Teig
  • 500 g Weissmehl
  • 3 dl warmes Wasser (nicht heiss)
  • 1 TL Salz
Kirschen-Tofu Füllung
  • 250 g Tofu
  • 250 g Kirschen, entsteint frisch oder tiefgekühlt
  • 2 Stk. Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 2 EL Sesam, schwarz oder weiss
  • Salz, Pfeffer & Chilipulver zum Abschmecken
Sojasauce
  • 5 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 1 EL Agavendicksaft
Zum Braten und Dämpfen
  • Rapsöl
  • Wasser
Anleitungen
  1. Frische Kirschen entsteinen und grob hacken oder aufgetaute TK-Kirschen im Sieb abtropfen lassen und danach grob hacken. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Rapsöl in die Bratpfanne geben und den mit den Händen fein zerbröselten Tofu hizufügen und ca. 3 Minuten scharf anbraten (darf ruhig Farbe anehmen.) Dann die Frühlingszwiebeln und den gepressten Knoblauch dazugeben und weitere 3 Minuten mitbraten. Am Schluss die Kirschen und den gerösteten Sesam hinzufügen und alles nochmals ca. 3 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken und die Füllung anschliessend in einer flachen Schüssel bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Für den Teig Mehl, Salz und Wasser mischen und ca. 12 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Falls der Teig zu trocken erscheint, darf man auch noch ganz wenig Wasser hinzugeben. Teig in zwei gleichgrosse Kugeln formen, diese in Folie oder ein feuchtes Tuch einpacken und bei Raumtemperatur ca. 30-40 Min. ruhen lassen. Nach dem Ruhen ist der Teig geschmeidiger.
  3. In der Zwischenzeit für die Sojasauce alle Zutaten gut verrühren und in kleine Dipschälchen verteilen.
  4. Den Teig auf 1,5 - 2 mm auswallen (kann auch in kleinen Portionen gemacht werden) und mit einem Glas von ca. 8 cm Durchmesser Kreise ausstechen. Die Kreise dann noch etwas mit den Händen auseinanderziehen. Je ca. 1 TL Füllung auf die Mitte der Teigkreise geben. Teigränder über der Füllung mit Daumen und Zeigefinger zu einem Halbmond zusammendrücken und entweder am Rand zusammenfalten oder die Ränder mit einer Gabel fest eindrücken. Wer möchte kann auch kleine Beutel formen, indem man vier Seiten vom Rand zusammenklappt, ineinander verdreht und festdrückt.
  5. Zum Garen Rapsöl in einer beschichteten Pfanne stark erhitzen. Dann die Dumplings hineingeben und ca. 2 Minuten anbraten. Die Hitze reduzieren und ca.1 dl Wasser in die Pfanne giessen, sodass der Boden bedeckt ist. Deckel aufsetzten und Dumplings garen lassen, bis das Wasser vollständig verdunstet ist. Dumpling gleich mit der Sojasauce geniessen oder zugedeckt mit einer Folie im Ofen warmhalten, bis alle Dumplings fertig sind.
Dieses Rezept teilen

Gerstensalat mit Erbsen und Spargeln Rezept

Rezept drucken
Gerstensalat mit Erbsen und Spargeln Rezept
Menüart Salat
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Salat
  • 100 g Rollgerste
  • 1,1 Liter Gemüsebouillon
  • 150 g Erbsen frisch oder TK
  • 250 g grüner Spargel
  • 250 g weisser Spargel
Dressing
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Senf zB. süsser Senf
  • 1 EL heller Balsamico
  • 1 EL Zitronensaft entspricht ca. Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 TL Ahornsirup oder Zucker
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL gehackte, frische Pfefferminze
Menüart Salat
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Salat
  • 100 g Rollgerste
  • 1,1 Liter Gemüsebouillon
  • 150 g Erbsen frisch oder TK
  • 250 g grüner Spargel
  • 250 g weisser Spargel
Dressing
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Senf zB. süsser Senf
  • 1 EL heller Balsamico
  • 1 EL Zitronensaft entspricht ca. Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 TL Ahornsirup oder Zucker
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL gehackte, frische Pfefferminze
Anleitungen
  1. Rollgerste nach Anleitung gar kochen, kurz vor Ende die Erbsen hinzugeben und fertig kochen, dann abtropfen lassen. Zum Abkühlen auf Zimmertemperatur Beiseite stellen.
  2. Den Spargel in ca. 1.5 cm lange Stücke (Diagonalschnitt) schneiden. Spargeln nun in der Pfanne mit Olivenöl goldbraun braten, salzen und pfeffern (Spargeln dürfen ruhig noch etwas Biss haben).
  3. Für das Dressing rote Zwiebeln und Minze fein hacken und mit Olivenöl, Senf, weissen Essig (Kressi oder Aceto Bianco), etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Zucker vermischen.
  4. Nun Rollgerste, Erbsen und gebratener Spargel mit Dressing vermischen. Am Schluss mit frischen Erdbeerscheiben und Minzblättern dekorieren.
Dieses Rezept teilen

Dörrbohnensalat mit Birnen und Kartoffeln an Kräuterdressing Rezept

Rezept drucken
Dörrbohnensalat mit Birnen und Kartoffeln an Kräuterdressing Rezept
Menüart Salat
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Salat
  • 100 g Dörrbohnen, getrocknet
  • 500 g Baby-Kartoffeln
  • 1 grosse Zwiebel
  • 400 g Birnen aus der Dose abgetropft (Alternativ frische, sehr reife und weiche Birnen)
  • wenig Öl zum Anbraten
Dressing
  • 30 g Kräuter zB Schnittlauch, Petersilie..
  • 0.75 dl Rapsöl
  • 0.75 dl Essig, hell
  • 0.5 dl Wasser
  • 2 EL Senf
  • 2 KL Salz
  • schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
Menüart Salat
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Salat
  • 100 g Dörrbohnen, getrocknet
  • 500 g Baby-Kartoffeln
  • 1 grosse Zwiebel
  • 400 g Birnen aus der Dose abgetropft (Alternativ frische, sehr reife und weiche Birnen)
  • wenig Öl zum Anbraten
Dressing
  • 30 g Kräuter zB Schnittlauch, Petersilie..
  • 0.75 dl Rapsöl
  • 0.75 dl Essig, hell
  • 0.5 dl Wasser
  • 2 EL Senf
  • 2 KL Salz
  • schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
Anleitungen
  1. Dörrbohnen in 2-3 Liter Wasser mit 2 KL Salz ca. 45 Minuten bei grosser Hitze kochen. Babykartoffeln waschen, halbieren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Kartoffeln mit etwas Öl und Salz vermischen und bei 180 Grad Umluft im Ofen ebenfalls ca. 45 Minuten backen. Nach der Garzeit die Dörrbohnen abgiessen und zusammen mit den Kartoffeln ca. 25 Minuten abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, würfeln und in der Pfanne glasig braten. Die Birnen aus der Dose in mundgerechte Würfel schneiden (Saft wegschütten). Falls frische Birnen verwendet werden, diese schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Birnen zu den Zwiebeln geben und ca. 6 Minuten mitbraten. Diese dürfen auch leicht anbräunen. Birnen und Zwiebeln Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  3. Für das Dressing Öl, Essig, Wasser, Senf, Salz und die Kräuter mit einem Stabmixer fein pürieren.
  4. Die vorbereiteten Dörrbohnen, Kartoffeln, Birnen, Zwiebeln und das Dressing miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dieses Rezept teilen

Sanddorn Kokos Lassi Rezept

Rezept drucken
Sanddorn Kokos Lassi Rezept
Menüart Smoothie
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
pro Glas
Zutaten
  • 1 EL Sanddornmark (Aufstrich)
  • 4 EL Kokosjoghurt Alternativ: Griechisches Joghurt
  • 1 dl Wasser
  • 1 Prise Kardamom, gemahlen
Menüart Smoothie
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
pro Glas
Zutaten
  • 1 EL Sanddornmark (Aufstrich)
  • 4 EL Kokosjoghurt Alternativ: Griechisches Joghurt
  • 1 dl Wasser
  • 1 Prise Kardamom, gemahlen
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in einen Mixbecher geben und mit dem Handrührgerät oder von Hand schaumig rühren oder schütteln. In ein Glas geben und sofort servieren.
Dieses Rezept teilen

Cremige Zitronenspaghetti Rezept

Rezept drucken
Cremige Zitronenspaghetti Rezept
Menüart Main Dish
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 500 g Spaghetti
  • wenig Olienöl
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen gepresst
  • 250 g Soyarahm
  • 3 TL Gemüsebuillonpulver
  • 1-2 Bio-Zitronen Schale und Saft
  • 500 g frischer Blattspinat
  • Salz & Pfeffer
Menüart Main Dish
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 500 g Spaghetti
  • wenig Olienöl
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen gepresst
  • 250 g Soyarahm
  • 3 TL Gemüsebuillonpulver
  • 1-2 Bio-Zitronen Schale und Saft
  • 500 g frischer Blattspinat
  • Salz & Pfeffer
Anleitungen
  1. Spaghetti in Salzwasser al dente kochen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch in wenig Olivenöl anbraten, Spinat dazu geben, etwas Pastawasser hinzufügen und mit der Bouillon vermischen. Wenige Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen.
  3. Zitronenzeste über Spinat raffeln und mit Soyarahm und Zitronensaft abschmecken.
  4. Nach Gusto Salzen und Pfeffern.
Dieses Rezept teilen

Apfel-Dattel Chutney Rezept

Rezept drucken
Apfel-Dattel Chutney Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil glutenfrei, vegan
Portionen
3 WEK-Gläser à 1.5 dl
Zutaten
  • 2 mittelgrosse Apfel
  • 4-5 Datteln fein gehackt
  • 1 mittelgrosse Zwiebel fein gehackt
  • 3 cm Ingwer fein gehackt
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 dl Apfelessig
  • 1 dl Apfelsaft
  • 80 g Rohzucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 2 Lorbeerblätter
Menüart Apéro
Küchenstil glutenfrei, vegan
Portionen
3 WEK-Gläser à 1.5 dl
Zutaten
  • 2 mittelgrosse Apfel
  • 4-5 Datteln fein gehackt
  • 1 mittelgrosse Zwiebel fein gehackt
  • 3 cm Ingwer fein gehackt
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 dl Apfelessig
  • 1 dl Apfelsaft
  • 80 g Rohzucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 2 Lorbeerblätter
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen. Bei schwacher Hitze und unter regelmässigem Rühren etwa 20-25 Minuten einköcheln, bis das Chutney dickflüssig ist.
  2. Pfanne vom Herd nehmen, Chutney (je nach Konsistenzwunsch) mit einem Pürierstab kurz (an-)pürieren (es dürfen ruhig noch Stücke zu sehen sein). In heiss abgespülte Gläser abfüllen und sofort verschliessen.
Rezept Hinweise

Das Chutney abgekühlt in ein Glas gefüllt, ist im Kühlschrank etwa 1 Woche haltbar.

Werden die Gläser sterilisiert und das Chutney heiss abgefüllt (dabei den Behälter sofort verschliessen und allenfalls auf den Kopf stellen - dies tötet mögliche Keime am Deckel ab), ist das Chutney rund 4 Monate haltbar.

Ist das Chutney angebrochen, möglichst rasch konsumieren und im Kühlschrank aufbewahren.

Dieses Rezept teilen

Vegane Muffins ohne Zucker Rezept

Rezept drucken
Vegane Schokoladen Muffins Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Trockene Zutaten
  • 300 g helles Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g dunkle Schokolade grob gehackt
  • 150 g Beeren TK oder frisch
Feuchte Zutaten
  • 1 1/2 Bananen Alternativ: 100g Apfelmus
  • 1,5 dl Hafer- oder Hirsemilch
  • 1 dl Zuckerrüben- oder Ahornsirup Alternativ: 80 g Zucker
  • 1 dl Rapsöl
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Trockene Zutaten
  • 300 g helles Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g dunkle Schokolade grob gehackt
  • 150 g Beeren TK oder frisch
Feuchte Zutaten
  • 1 1/2 Bananen Alternativ: 100g Apfelmus
  • 1,5 dl Hafer- oder Hirsemilch
  • 1 dl Zuckerrüben- oder Ahornsirup Alternativ: 80 g Zucker
  • 1 dl Rapsöl
Anleitungen
  1. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Die Schokoladen- und Beerenstücke darunter mischen. Dann alle feuchten Zutaten in einer zweiten Schüssel vermischen und unter die trockenen Zutaten rühren. Den Teig gut vermengen.
  2. Teig mit einem Eisportionierer in Muffinförmchen füllen und bei 180° in der Ofenmitte rund 20-25 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen

Spaghetti an Blumenkohlsauce Rezept

Rezept drucken
Spaghetti an Blumenkohlsauce Rezept
Pasta an Blumenkohlsauce
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 400 g Spaghetti
  • 1 grosser Blumenkohl ca. 600g
  • 2 TL Gemüsebouillon
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 150 ml Haferrahm oder Halbrahm
  • 1 EL Hefeflocken zB von Morga
  • 1 Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 20 g frischer Salbei
  • Erhitzbares Rapsöl
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 400 g Spaghetti
  • 1 grosser Blumenkohl ca. 600g
  • 2 TL Gemüsebouillon
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 150 ml Haferrahm oder Halbrahm
  • 1 EL Hefeflocken zB von Morga
  • 1 Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 20 g frischer Salbei
  • Erhitzbares Rapsöl
Pasta an Blumenkohlsauce
Anleitungen
  1. Blumenkohl in Röschen schneiden, waschen und in etwa 3 dl Wasser weich kochen (ca. 10 Minuten).
  2. Salbei waschen, trocken tupfen und in Rapsöl in einer hohen, beschichteten Pfanne 2-3 Minuten frittieren. Auf einem Haushaltspapier abtropfen lassen.
  3. Währenddessen Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.
  4. Wenig Restwasser beim Blumenkohl lassen (Rest abgiessen). Knoblauch, Hefeflocken und Haferrahm hinzufügen und pürieren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Sauce unter die Pasta mischen und frittierten Salbei darüber rieseln.
Dieses Rezept teilen

Ratatouille Focaccia mit Tahini

Rezept drucken
Ratatouille Focaccia mit Tahini
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Ratatouille Focaccia
  • 800 g Kugel Pizzateig fixfertig oder 2 x 400 g
  • 120 g Auberginen
  • 120 g Zucchetti
  • 1 Peperoni
  • 2 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 KL Italienische Kräuter, getrocknet
  • 1 KL Salz
  • 1-2 Prisen Zucker
  • etwas grober, schwarzer Pfeffer
Tahini Sauce
  • 3 EL Tahini (Sesampaste)
  • 5 EL Wasser
  • 1 Stk. Knoblauchzehe, gepresst
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 1 KL Ahornsirup
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Ratatouille Focaccia
  • 800 g Kugel Pizzateig fixfertig oder 2 x 400 g
  • 120 g Auberginen
  • 120 g Zucchetti
  • 1 Peperoni
  • 2 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 KL Italienische Kräuter, getrocknet
  • 1 KL Salz
  • 1-2 Prisen Zucker
  • etwas grober, schwarzer Pfeffer
Tahini Sauce
  • 3 EL Tahini (Sesampaste)
  • 5 EL Wasser
  • 1 Stk. Knoblauchzehe, gepresst
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 1 KL Ahornsirup
Anleitungen
  1. Pizza-Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und diesen mit den Händen ca. 2 cm dick zu einem Rechteck flach drücken und bei Raumtemperatur beiseite stellen.
  2. Zwiebel grob hacken und in Olivenöl anbraten. Auberginen, Zucchetti, Peperoni und Tomate in Würfel schneiden, zu den Zwiebeln geben und kurz mitbraten. Tomatenmark, Salz, Zucker, Kräuter und Pfeffer hinzufügen und alles ca. 5 Minuten dünsten.
  3. In der Zwischenzeit Tahini/Sesampaste mit Wasser, Zitronensaft, Knoblauch, Salz und Ahornsirup zu einer Sauce verrühren. Falls Sauce zu dick ist, noch etwas Wasser und/oder Zitronensaft hinzugeben und laufend abschmecken.
  4. Vorbereitetes Ratatouille-Gemüse auf den Teig flach verteilen (nur eine Schicht) und gut andrücken. Focaccia nun für ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 220 °C backen.
  5. Nach dem Backen ca. die Hälfte der Tahini-Sauce noch auf die heisse Focaccia träufeln. Focaccia kurz abkühlen lassen und mit der restlichen Sauce als Dip servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Veganer Zwetgschgenkuchen

Rezept drucken
Veganer Zwetgschgenkuchen
Menüart Süsses
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 180 g Rapsöl
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 veganes Vanille-Joghurt
  • 1 1 Bio-Zitrone, Schale
  • 250 g Apfelmus
  • 400 g helles Dinkelmehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • ca. 600 g Zwetschgen
  • 2 EL Mandelscheibchen zum Bestreuen
Menüart Süsses
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 180 g Rapsöl
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 veganes Vanille-Joghurt
  • 1 1 Bio-Zitrone, Schale
  • 250 g Apfelmus
  • 400 g helles Dinkelmehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • ca. 600 g Zwetschgen
  • 2 EL Mandelscheibchen zum Bestreuen
Anleitungen
  1. Alle Zutaten von Rapsöl bis Vanillejoghurt miteinander vermischen. In einer zweiten Schüssel alle trockenen Zutaten (ohne die Mandelscheibchen) vermengen und dann alles zusammen vermischen.
  2. Eine Backform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben und glatt streichen.
  3. Zwetschgen (oder andere Frucht) halbieren, entkernen und auf dem Teig verteilen. Die Mandelscheibchen darüber streuen und bei 180° rund 40-45 Minuten auf dem untersten Gitter backen.
Dieses Rezept teilen

Soisson-Riesenbohnen in Tomatensauce nach griechischer Art

Rezept drucken
Soisson-Riesenbohnen in Tomatensauce nach griechischer Art
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Für die Bohnen
  • 250 g Soisson-Riesenbohnen von Zwicky
  • 2x 10 g Natron 1x zum Einweichen, 1x zum Kochen
  • 8 dl Wasser zum Einweichen
  • 1,5 Liter Wasser zum Kochen
  • 1,5 KL Salz
  • 2 Stk. Lorbeerblätter
Für die Tomatensauce
  • 300 g Karotten
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln ca. 125 g
  • 400 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 50 g Tomatenmark
  • 2 dl Wasser
  • 1 KL Zucker
  • 1 KL Salz
  • 7 EL Olivenöl
  • 2 Stk. Knoblauchzehen, gepresst
  • 1/2 KL Kreuzkümmelpulver
  • 20 g frischer Dill Alternativ: glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer & Chilipulver zum Abschmecken
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Für die Bohnen
  • 250 g Soisson-Riesenbohnen von Zwicky
  • 2x 10 g Natron 1x zum Einweichen, 1x zum Kochen
  • 8 dl Wasser zum Einweichen
  • 1,5 Liter Wasser zum Kochen
  • 1,5 KL Salz
  • 2 Stk. Lorbeerblätter
Für die Tomatensauce
  • 300 g Karotten
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln ca. 125 g
  • 400 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 50 g Tomatenmark
  • 2 dl Wasser
  • 1 KL Zucker
  • 1 KL Salz
  • 7 EL Olivenöl
  • 2 Stk. Knoblauchzehen, gepresst
  • 1/2 KL Kreuzkümmelpulver
  • 20 g frischer Dill Alternativ: glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer & Chilipulver zum Abschmecken
Anleitungen
  1. 8 dl Wasser und 10g Natron mischen und die Bohnen darin ca. 12 Stunden (am Besten über Nacht) einweichen.
  2. Bohnen in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen. Einweichwasser wegschütten. Bohnen nun in 1.5 L frischem Wasser mit Salz, den Lorbeerblättern und restlichem Natron ca. 40- 45 Minuten bei mittlerer Hitze kochen bis sie weich sind.
  3. In der Zwischenzeit für die Sauce Karotten schälen, allenfalls halbieren und in feine Scheiben schneiden. Diese zusammen mit den grob gehackten Zwiebeln in 3 EL Öl ca. 5 Minuten in einer Pfanne anbraten. Gehackte Tomaten, Wasser, Tomatenmark, Salz, Zucker, Knoblauch und Kreuzkümmel hinzufügen. Dann alles ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Pfanne Beiseite stellen.
  4. Wenn die Bohnen gar sind, diese absieben und noch heiss in die Tomatensauce geben und gut vermischen. Dill hacken (mit Stängel) und zusammen mit Zitronensaft und den restlichen 4 EL ÖL zu den Bohnen geben und untermengen. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken. Bohnen abkühlen lassen und bei Zimmertemperatur mit frischem Baguette und Zitronenschnitzen servieren.
Dieses Rezept teilen

Cashewmus-Dip mit Rosmarin Rezept

Rezept drucken
Cashewmus-Dip mit Rosmarin Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 4-5 EL Cashewmus (zB von Coop oder Alnatura)
  • 3 TL Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Prisen Salz
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 4-5 EL Cashewmus (zB von Coop oder Alnatura)
  • 3 TL Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Prisen Salz
Anleitungen
  1. Cashewmus mit Wasser und Zitronensaft mit einer Gabel cremig rühren. Der Dip soll nicht zu flüssig werden, darum Flüssigkeit portionenweise hinzugeben.
  2. 1 EL Rosmarin-Nadeln im Mörser etwas zerstossen, damit sich der Geschmack besser entfalten kann und unter das Cashewmus mischen. Mit Salz abschmecken.
Rezept Hinweise

Tipp: Einen Zweig Rosmarin mit etwas Olivenöl bestreichen und im heissen Ofen ein paar Minuten knusprig backen. Die gerösteten Rosmarin-Nadeln über das Topping streuen.

Dieses Rezept teilen

Aprikosen Chutney Rezept

Rezept drucken
Aprikosen Chutney Rezept
Menüart Apéro, Dip
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 6-8 Aprikosen entsteint
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte in feinen Streifen
  • 1 EL Rohzucker
  • 1 EL weisser Balsamico oder Reisweinessig
  • 1/4 KL Kurkuma
  • 1/4 TL Salz
  • wenig Chiliflocken
  • 1 Handvoll geröstete Pistazien
Menüart Apéro, Dip
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 6-8 Aprikosen entsteint
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte in feinen Streifen
  • 1 EL Rohzucker
  • 1 EL weisser Balsamico oder Reisweinessig
  • 1/4 KL Kurkuma
  • 1/4 TL Salz
  • wenig Chiliflocken
  • 1 Handvoll geröstete Pistazien
Anleitungen
  1. Öl in einer Pfanne erwärmen und Schalotte ca. 5 Min. andämpfen. Aprikosen, Zucker, Essig, Kurkuma, Chili und Salz beigeben, mischen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln. Anschliessend etwas abkühlen lassen.
  2. Apérifeuilles damit belegen und mit Pistazien garnieren.
Rezept Hinweise

Menge reicht für 1 Packung Apérifeuilles Nature.

Tipp: Apérifeuilles erst noch mit Frischkäse bestreichen und dann mit den Aprikosen belegen

Dieses Rezept teilen

Orientalische Süsskartoffel-Linsen-Puffer

Rezept drucken
Süsskartoffel-Linsen-Puffer Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
  • 450 g Süsskartoffeln, geschält
  • 200 g Rote Linsen, roh
  • 130 g Zwiebeln, fein gehackt
  • 30 g Sesam
  • 3 EL Maizena, gehäuft
  • 2 KL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 KL Salz
  • 1/2 KL Chili-Pulver
  • grober, schwarzer Pfeffer
  • Raps- oder Sonnenblumenöl zum anbraten
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
  • 450 g Süsskartoffeln, geschält
  • 200 g Rote Linsen, roh
  • 130 g Zwiebeln, fein gehackt
  • 30 g Sesam
  • 3 EL Maizena, gehäuft
  • 2 KL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 KL Salz
  • 1/2 KL Chili-Pulver
  • grober, schwarzer Pfeffer
  • Raps- oder Sonnenblumenöl zum anbraten
Anleitungen
  1. Süsskartoffeln in Würfel schneiden, in einen kleinen Topf mit ca. 1.5 Liter Wasser geben und ca. 12 Minuten aufkochen. Danach die mit Wasser abgespülten roten Linsen hinzugeben und weitere 12 Minuten auf mittlerer Hitze kochen.
  2. Süsskartoffeln und Linsen in einem feinmaschigen Sieb gut abtropfen und ausdampfen lassen. Noch im Sieb die Süsskartoffeln mit einer Gabel zerdrücken und mit den Linsen gut vermischen und über einer Schüssel hängen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die fein gehackten Zwiebeln und den Sesam in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten und Kreuzkümmel dazugeben.
  4. Süsskartoffel-Linsen-Masse und die Sesam-Zwiebeln in eine flache Schüssel geben und mit Salz und etwas Pfeffer würzen und zusammen mit dem Maizena gut vermengen und kneten. Die Masse für ca. 1 Stunde (oder länger) in den Kühlschrank stellen.
  5. Aus der abgekühlten Masse mit den Händen Kugeln (ca.50-60g) formen, diese leicht flach drücken und die Puffer in genügend Öl auf jeder Seite ca. 4 Minuten goldbraun braten. Da die Masse weich ist, Puffer vorsichtig mit Pfannenwender wenden. Die Puffer (lauwarm) mit Salat und Zitrone oder in gerösteten Burger Buns servieren.
Dieses Rezept teilen

Wildreissalat Rezept

Rezept drucken
Wildreissalat Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
  • 200 g Wildreis schwarz oder gemischt
  • 200 g Süsskartoffeln geschält
  • 250 g Kichererbsen gekocht (aus der Dose)
  • 1 Zwiebel
  • wenig Öl zum Anbraten
  • 3 TL Bouillonpulver
  • 1 Stk Knoblauchzehe gepresst
  • 6 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 4 EL heller Essig
  • 2 EL Zitronensaft
  • ca. 10 g Ingwer frisch, gerieben
  • Salz und Pfeffer
  • Salat zB Spinat, Jungsalat etc.
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
  • 200 g Wildreis