Gefüllte Zucchetti Rezept

Gefüllte Zucchetti Rezept

Rezept drucken
Gefüllte Zucchetti Rezept
Menüart Main Dish
Portionen
Zutaten
  • 4 grosse Zucchetti
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 80 g getrocknete Tomaten
  • 8 EL Sbrinz oder Parmesan 1 EL pro halbe Zucchetti
  • wenig Olivenöl
  • Kräutersalz
  • 4 EL Sbrinz oder Parmesan für das Topping
  • 4 EL Mascarpone, Ricotta oder saurer Halbrahm
Menüart Main Dish
Portionen
Zutaten
  • 4 grosse Zucchetti
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 80 g getrocknete Tomaten
  • 8 EL Sbrinz oder Parmesan 1 EL pro halbe Zucchetti
  • wenig Olivenöl
  • Kräutersalz
  • 4 EL Sbrinz oder Parmesan für das Topping
  • 4 EL Mascarpone, Ricotta oder saurer Halbrahm
Anleitungen
  1. Die Zucchetti halbieren und mit dem Melonenausstecher aushöhlen. Den Inhalt fein hacken und etwa 1/4 davon weglegen (dieser lässt sich einfrieren und für den nächsten Sugo verwenden).
  2. Tomaten fein hacken, die Frühlingszwiebeln in dünne Scheibchen schneiden und mit den Zucchetti vermischen. Etwas Olivenöl dazu geben, würzen und den Käse sowie auch den Mascarpone untermischen.
  3. Die Mischung in die ausgehöhlten Zucchetti geben, nochmal pro Hälfte je 1 EL Käse darüber streuen und bei 200° 30 Minuten backen.
Rezept Hinweise

Tipp 1: Anstatt Parmesan können auch Taleggiostücke verwendet werden. Hierbei kann man den Mascarpone weglassen. Auch Mozzarella eignet sich wunderbar.

Tipp 2: Dazu Pommes Frites, Bratkartoffeln, Ofenkartoffeln oder einen Salat servieren.

Dieses Rezept teilen
 

Quesadillas mit Spinat und Champignons Rezept

Rezept drucken
Quesadillas mit Spinat und Champignons Rezept
Portionen
Zutaten
  • 4 Tortillawraps
  • 2 EL erhitzbares Olivenöl
  • 1 Zwiebel oder Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Spinat
  • 2 EL Cranberries
  • 4 Champignons fein geschnitten
  • 1 TL Gemüsebouillon
  • 1 Packung Taleggio (230 g)
Portionen
Zutaten
  • 4 Tortillawraps
  • 2 EL erhitzbares Olivenöl
  • 1 Zwiebel oder Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Spinat
  • 2 EL Cranberries
  • 4 Champignons fein geschnitten
  • 1 TL Gemüsebouillon
  • 1 Packung Taleggio (230 g)
Anleitungen
  1. Spinat waschen, Zwiebel in feine Streifen schneiden oder hacken. Champignons waschen und in feine Streifen schneiden. Wenig Olivenöl in eine beschichtete Pfanne geben und darin Zwiebeln und Knoblauch kurz andünsten. Spinat, Champignons und Cranberries dazu geben und so lange dämpfen, bis der Spinat eingefallen und die Champignons weich sind.
  2. 2-3 EL Gemüsemischung auf eine Hälfte der Tortillas geben. Zwei etwa 1,5 cm breite Scheiben Taleggio darüber leben, zuklappen und entweder in einer beschichteten Pfanne (ohne Öl) beidseitig goldbraun braten oder ein paar Minuten im Sandwichtoaster toasten.
Rezept Hinweise

Alternativen zu Spinat: Federkohl, Mangold oder Wirz.

Alternativen zu Cranberries: Gehackte, getrocknete Aprikosen oder Rosinen.

Alternative zu Taleggio: Ziegenfrischkäse oder Mozzarella.

Dieses Rezept teilen

Raclette Empanadas Rezept

Rezept drucken
Raclette Empanadas Rezept
Portionen
für 6 Stück
Zutaten
  • 1 Blätterteig rechteckig
  • 150 g Raclettekäse
  • 1 Ei verquirlt
  • Gewürze zB Raclettegewürz, Paprika, Pfeffer, Chilipulver..
Füllungsideen
  • Mixed Pickles
  • Dosenbirnen
  • eingelegte Tomaten
  • Lauch
Portionen
für 6 Stück
Zutaten
  • 1 Blätterteig rechteckig
  • 150 g Raclettekäse
  • 1 Ei verquirlt
  • Gewürze zB Raclettegewürz, Paprika, Pfeffer, Chilipulver..
Füllungsideen
  • Mixed Pickles
  • Dosenbirnen
  • eingelegte Tomaten
  • Lauch
Anleitungen
  1. Im Blätterteig 6 x 12-15 cm Ø grosse Kreise ausstechen (zB mit einem Glas oder einem Servierring).
  2. Raclette in Streifen oder Würfel schneiden und diesen mit kleingeschnittenen Mixed Pickles (oder anderer Füllung) auf eine Hälfte der Teigkreise geben. Würzen, zuklappen, Ränder erst von Hand und anschliessend GUT und sorgfältig mit einer Gabel andrücken.
  3. Die Empanadas mit Ei bestreichen und bei 180 Grad ca. 25 Minuten goldbraun backen.
Rezept Hinweise

Tipp: Geeignet zum Apéro, als Snack oder als einfaches Essen mit Salat oder Knabbergemüse und Dip.

Tipp: Die Teigresten mit restlichem, geraffeltem Käse bestreuen und zu Stangen formen und kleine, gefüllte Käsenestchen daraus formen. Ebenso mit Ei bestreichen und mitbacken.

Dieses Rezept teilen

Polenta Türmchen Rezept

Rezept drucken
Polenta Türmchen Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 200 g Polenta mittelfein
  • 2 TL Salz
  • 1 Bund Thymian ca. 4 Zweiglein
Füllung
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g gemischte Pilze zB Champignons, Eierschwämme etc.
  • 2 Handvoll frischer Spinat
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1 Bund glattblättrige Petersilie Stiele und Blätter gehackt
  • 1/2 Tasse Parmesan, gerieben
  • 200 g Taleggio oder pikanter Gorgonzola
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 200 g Polenta mittelfein
  • 2 TL Salz
  • 1 Bund Thymian ca. 4 Zweiglein
Füllung
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g gemischte Pilze zB Champignons, Eierschwämme etc.
  • 2 Handvoll frischer Spinat
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1 Bund glattblättrige Petersilie Stiele und Blätter gehackt
  • 1/2 Tasse Parmesan, gerieben
  • 200 g Taleggio oder pikanter Gorgonzola
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Anleitungen
  1. Die Polenta unter Zugabe von ca. 4 Zweiglein frischem Thymian und Salz gemäss Verpackungsangabe zubereiten, dann Thymianzweiglein herausnehmen und die Polenta anschliessend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ca. 1 cm dick ausstreichen.
  2. Ofen auf 200°C vorheizen.
  3. Pilze putzen, Champignons in Scheiben schneiden.
  4. Olivenöl und Butter in die Bratpfanne geben, Zwiebel hacken, Knoblauch pressen, in die Pfanne geben und glasig dünsten, dann Pilze hinzugeben, gut mischen und ca. 2 Minuten mitdünsten, dann mit Weisswein ablöschen und Gemüsebouillon und Petersilie hinzugeben, Pilze leicht weiterköcheln, bis die Flüssigkeit fast ganz verdunstet ist – Hitze reduzieren.
  5. Die 2 Handvoll frischer Spinat hinzugeben und zusammenfallen lassen. Pilzragout mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
  6. Ausgestrichene Polenta in Vierecke von ca. 9 x 9 cm schneiden und bereithalten.
  7. Jetzt werden die Polenta-Lasagnetürmchen geschichtet: auf die erste Polenta-Schnitte ein Stück Gorgonzola legen, mit Pilzen bedecken und eine Schicht geriebenen Parmesan darüber streuen, 2. Polenta-Schnitte darauflegen und Vorgang wiederholen (oben abschliessen mit Parmesan).
  8. Kurz vor dem Servieren bei 200°C gerade so lange backen, bis der Gorgonzola und der Parmesan geschmolzen sind (ca. 10 Min.). Vor dem Servieren mit frischen Thymianblättern/-zweiglein garnieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Die Lasagne auf einem grossen Teller platzieren und um das Türmchen herum „un filo“ Olivenöl giessen, einfach und rustikal und herzhaft präsentieren. Wer mag, hobelt noch etwas Parmesan drüber.

Dieses Rezept teilen

Smashed Potato Rezept

Rezept drucken
Smashed Potato Rezept
Smashed Potato Rezept mit Ketchup
Portionen
Zutaten
Kartoffeln
  • 1 kg Kartoffeln festkochend
  • 6-8 Stängel Federkohl
  • 1-2 TL Fleur de Sel
  • 4-6 EL Olivenöl
Ketchup
  • 1 Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose geschälte Tomaten 280 g
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prisen Salz
  • 1 EL Olivenöl
Portionen
Zutaten
Kartoffeln
  • 1 kg Kartoffeln festkochend
  • 6-8 Stängel Federkohl
  • 1-2 TL Fleur de Sel
  • 4-6 EL Olivenöl
Ketchup
  • 1 Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose geschälte Tomaten 280 g
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prisen Salz
  • 1 EL Olivenöl
Smashed Potato Rezept mit Ketchup
Anleitungen
  1. Kartoffeln mit Schale in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Wasser abgiessen, Kartoffeln etwas abkühlen und abtrocknen. Auf ein Backpapier legen und mit einem Kartoffelstampfer flach drücken (geht zur Not auch mit einer flachen, kleinen Pfanne). Salzen und Olivenöl darüber geben (je mehr, desto knuspriger). Bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen bis sie knusprig sind.
  2. Federkohl waschen und trockentupfen (sonst wird er nicht knusprig). Vom Stengel ziehen und in kleine Stücke zupfen. In eine Schüssel geben, salzen und mit Olivenöl einmassieren, bis alles gut verteilt ist. Federkohl ebenfalls auf ein Backblech verteilen und ca. 6 Minuten bei 200 Grad backen (nicht weglaufen, wird schnell schwarz).
  3. Schalotte und Knoblauch hacken. Etwas Olivenöl in einer Pfanne warm machen und Schalotte und Knoblauch andünsten. Tomaten und dann Purée dazu geben. Mit Salz und Zucker würzen. 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Mit dem Pürierstab den Ketchup cremig mixen, in ein steriles Glas abfüllen und abkühlen lassen. Hält geschlossen im Kühlschrank ca. 2 Wochen.
  5. Kartoffeln und Federkohl auf einem Teller anrichten, Ketchup dazu servieren.
Rezept Hinweise

Tipp zum Ketchup: Frische Tomaten erst abschrecken und schälen. Wer keinen Zucker verwenden möchte, kann stattdessen 2 Datteln verwenden.

Dieses Rezept teilen

Adventskranz Rezept

Rezept drucken
Adventskranz Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 300 g Marroni in Caramelsauce ungekühlt, in Packung
  • 2 grosse Zwiebeln geschält
  • 200 g Federkohl gerüstet
  • 50 g Cranbierries, getrocknet
  • 4 EL Öl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 2 Stk. Blätterteig fixfertig, ausgewallt (Rechteck, ca. 25 x 42 cm)
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Ei für den Anstrich
  • Weisser und schwarzer Sesam Garnitur
Menüart Gebäck
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 300 g Marroni in Caramelsauce ungekühlt, in Packung
  • 2 grosse Zwiebeln geschält
  • 200 g Federkohl gerüstet
  • 50 g Cranbierries, getrocknet
  • 4 EL Öl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 2 Stk. Blätterteig fixfertig, ausgewallt (Rechteck, ca. 25 x 42 cm)
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Ei für den Anstrich
  • Weisser und schwarzer Sesam Garnitur
Anleitungen
  1. Für die Füllung Zwiebeln halbieren, in feine Streifen schneiden und mit Öl in einer grossen Pfanne glasig dünsten. Marroni halbieren und mit der Hälfte der Caramelsauce zu den Zwiebeln geben. Cranberry hinzufügen und alles für ca. 6 Minuten einköcheln lassen. Den gewaschenen und gerüsteten Federkohl zu den Marroni geben und solange mitdünsten bis er zusammenfällt. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Füllung dann Beiseite stellen und für die Weiterverarbeitung auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Nachdem die Füllung abgekühlt ist, die beiden Blätterteigrollen vorsichtig aufrollen. Jedes Teig-Rechteck mit dem Messer vierteln und jedes Teig-Viertel nochmals diagonal teilen, so dass am Schluss aus den beiden Teigrollen insgesamt 16 Dreiecke entstehen.
  3. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech zunächst einmal 4 Teig-Dreiecke zu einem Stern legen, wobei sich die kürzeste Seite der Dreiecke berühren und in der Mitte ein Loch (Quadrat von ca. 10 x 10 cm2) ausgespart bleibt. Nun die anderen Dreiecke weiterhin sternförmig auf die anderen Dreiecke legen, bis am Schluss eine 16-zackiger Stern/ entstanden ist. Dabei die Dreiecke in der Mitte zum Loch hin gut andrücken und so miteinander verbinden. Dann mit einem Wallholz die zur Mitte hin verdickten Stellen glatt und dünner rollen. Siehe Bildanleitung oben. Keine Angst, das Anordnen des Sterns muss nicht perfekt sein, beim Backen des Blätterteigs verschwinden die Ungenauigkeiten.
  4. Die Füllung nun rund ums Loch auf die innere Fläche des Sterns verteilen. Dann jede Spitze des Sterns nacheinander zum Loch hinziehen und unter den Stern legen und so den Kreis mit der Füllung verschliessen. Falls der Lochrand zu dick wird, kann Teig weggeschnitten werden.
  5. Den Kranz mit Eigelb oder mit dem Sojacuisine-Kurkuma-Gemisch (für vegane Version, siehe Tipp unten) bestreichen, weissen und schwarzen Sesam darüber streuen und für ca. 40 Minuten bei 180 Grad Umluft in der Mitte des Ofens backen. Am besten lauwarm servieren.
Rezept Hinweise

Vegane Variante (anstelle von Ei-Anstrich): 1 dl Soja Cuisine (Rahmersatz) mit 1 TL Kurkumapulver verrühren.

Dieses Rezept teilen

Sauerkraut-Linsen-Bowl Rezept

Rezept drucken
Sauerkraut-Linsen-Bowl Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 500 g Sauerkraut gut abgetropft
  • 400 g Kartoffeln geschält
  • 200 g Karotten geschält
  • 250 g grüne Linsen getrocknet
  • 1-2 Zwiebeln
  • 120 g Tomatenmark aus der Tube
  • 6 dl Wasser
  • 5 EL Rapsöl
  • 10 g Zucker
  • 10 g Salz
  • 4 Eier
  • 4 EL Wasser für Eier
  • Salz, Pfeffer und Chilipulver zum Abschmecken
  • Muffinform und wenig Öl zum Bepinseln
  • Kräuter, gerösteter Sesam und/oder Sauerrahm als Topping optional
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 500 g Sauerkraut gut abgetropft
  • 400 g Kartoffeln geschält
  • 200 g Karotten geschält
  • 250 g grüne Linsen getrocknet
  • 1-2 Zwiebeln
  • 120 g Tomatenmark aus der Tube
  • 6 dl Wasser
  • 5 EL Rapsöl
  • 10 g Zucker
  • 10 g Salz
  • 4 Eier
  • 4 EL Wasser für Eier
  • Salz, Pfeffer und Chilipulver zum Abschmecken
  • Muffinform und wenig Öl zum Bepinseln
  • Kräuter, gerösteter Sesam und/oder Sauerrahm als Topping optional
Anleitungen
  1. Linsen ca. 6 Stunden oder über Nacht in Wasser einlegen. (optional, Linsen können ansonsten auch vorher etwa 10 Minuten vorgekocht werden)
  2. Kartoffeln und Rüebli schälen und in 1 x 1cm grosse Würfel schneiden. Diese zusammen mit den Linsen in gesalzenem Wasser ca. 15-20 Minuten bissfest kochen. Gemüse abgiessen und mit etwas Öl verfeinern.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln halbieren, in feine Streifen schneiden und mit 5 EL Öl anbraten. Abgetropftes Sauerkraut, Tomatenmark, Zucker, Salz und Wasser hinzufügen und ca. 25 Minuten garen bis nur noch wenig Flüssigkeit übrig ist. Die Linsen, Kartoffeln und die Karotten darunter mischen. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken und beiseite stellen.
  4. Pochiertrick: Vier Mulden einer Muffinform mit Öl bepinseln und in jede Mulde ein EL Wasser geben. Dann die Eier aufschlagen und je eines vorsichtig in eine Mulde gleiten lassen. Die Muffinform für 11-14 Minuten (je nach bevorzugtem Weichheitsgrad) in den 180 Grad vorgeheizten Ofen schieben.
  5. Die Bowl anrichten, die Eier aus dem Ofen nehmen, diese mit einem Messer vom Rand lösen und mit einem Löffel herausheben und auf das Gemüse legen. Optional mit geröstetem Sesam, Kräutern und Sauerrahm garnieren. Falls man die Eier nicht pochieren möchte, schmecken ganz einfach auch Spiegeleier dazu. Lauwarm schmeckt die Bowl am besten.
Dieses Rezept teilen

Rotweinrisotto mit Radicchio Rezept

Rezept drucken
Rotweinrisotto mit Radicchio Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 300 g Risotto-Reis zB Arborio
  • 1 Zwiebel zB rote
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 dl Rotwein fruchtig
  • 250 g Radiccio/Cicorino rosso
  • 1 Liter Gemüsebouillon zB 2 Brühwürfel + 1 Liter heisses Wasser
  • 30 g Butter
  • 80 g Pecorino-Käse
  • 3 Birnen
  • 50 g Walnüsse, halbiert
  • 3 EL Zucker
  • Salz und grober schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • Pecorino-Käse zum Drüberstreuen optional
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 300 g Risotto-Reis zB Arborio
  • 1 Zwiebel zB rote
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 dl Rotwein fruchtig
  • 250 g Radiccio/Cicorino rosso
  • 1 Liter Gemüsebouillon zB 2 Brühwürfel + 1 Liter heisses Wasser
  • 30 g Butter
  • 80 g Pecorino-Käse
  • 3 Birnen
  • 50 g Walnüsse, halbiert
  • 3 EL Zucker
  • Salz und grober schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • Pecorino-Käse zum Drüberstreuen optional
Anleitungen
  1. Vorbereitung: Zwiebeln fein hacken. Birnen schälen, entkernen und in Stücke oder feine Spalten schneiden. Radicchio waschen und in Streifen schneiden. 1 Liter Gemüsebouillon aufkochen und warmhalten. Pecorino-Käse reiben.
  2. Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze flüssig werden lassen (er soll noch nicht bräunen). Birnen und Baumnüsse dazugeben und für einige Minuten köcheln lassen bis alles schön karamellisiert ist.
  3. Währenddessen Zwiebeln zusammen mit ungewaschenem Risotto-Reis und Öl in einem Topf glasig anschwitzen. Anschliessend den Reis mit Rotwein ablöschen und gelegentlich umrühren. Wenn der Wein eingekocht ist, 200g vom geschnittenen Radicchio dazugeben. Nun die warme Bouillon unter gelegentlichem Rühren nach und nach dazu giessen, sodass der Reis immer knapp mit Flüssigkeit bedeckt ist. Das Ganze dauert ca. 20 Minuten bis der Reis al dente ist. Zum Schluss noch die Butter und den Pecorino-Käse unterrühren und mit Pfeffer und Salz würzen. Den Risotto von der Herdplatte nehmen und beiseite stellen.
  4. Risotto mit den restlichen 50g frischen Radicchio-Streifen und den Birnen anrichten. Wer mag, streut sich noch etwas geriebenen Pecorino-Käse drauf.
Dieses Rezept teilen

Lauwarmer, grüner Kartoffelsalat mit Edamame, Trauben und Mais Rezept

Rezept drucken
Lauwarmer, grüner Kartoffelsalat mit Edamame, Trauben und Mais Rezept
Portionen
Zutaten
  • 800 g Mini-Kartoffeln
  • ca. 200 g Mais aus der Dose oder aus dem Glas
  • 100 g Edamame oder Erbsen Tiefkühlprodukt
  • 1-2 Lauchzwiebeln
  • 10 g Micro Greens oder Sprossen
  • 100 g rote Trauben, kernlos
Dressing
  • 120 g Pesto aus dem Glas
  • 150 g saurer Halbrahm oder Mayonnaise
  • Senf
  • 1/2 Zitrone Saft
  • Salz & Pfeffer
Portionen
Zutaten
  • 800 g Mini-Kartoffeln
  • ca. 200 g Mais aus der Dose oder aus dem Glas
  • 100 g Edamame oder Erbsen Tiefkühlprodukt
  • 1-2 Lauchzwiebeln
  • 10 g Micro Greens oder Sprossen
  • 100 g rote Trauben, kernlos
Dressing
  • 120 g Pesto aus dem Glas
  • 150 g saurer Halbrahm oder Mayonnaise
  • Senf
  • 1/2 Zitrone Saft
  • Salz & Pfeffer
Anleitungen
  1. Kartoffeln mit Schale in leicht gesalzenem Wasser weich kochen (ca. 20 Minuten).
  2. Währenddessen Pesto mit saurem Halbrahm vermischen und mit Senf und Zitrone abschmecken. Mit Salz und Pfeffer würzen und unter die Kartoffeln mischen. Trauben waschen, halbieren und ebenso untermischen. Mit Micro Greens garnieren.
Rezept Hinweise

Anstelle von Trauben (die Saison berücksichtigend) können auch Äpfel oder Birnen darunter gemischt werden.

Dieses Rezept teilen

Pilzrahmsuppe mit Ficelles Rezept

Rezept drucken
Pilzrahmsuppe mit Ficelles Rezept
Menüart Suppe
Portionen
Zutaten
  • 1-2 Schalotten geschält, grob gehackt
  • 1 Knoblauchzehe geschält, grob gehackt
  • 600 g Champignons geputzt, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1-2 EL Saucenrahm
  • 1 Bund Salbei nur Blätter
  • 2 Prisen Fleur de Sel
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Handvoll Haselnüsse grob gehackt
  • 1 Packung Ficelles aux olives vertes et noires
Menüart Suppe
Portionen
Zutaten
  • 1-2 Schalotten geschält, grob gehackt
  • 1 Knoblauchzehe geschält, grob gehackt
  • 600 g Champignons geputzt, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1-2 EL Saucenrahm
  • 1 Bund Salbei nur Blätter
  • 2 Prisen Fleur de Sel
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Handvoll Haselnüsse grob gehackt
  • 1 Packung Ficelles aux olives vertes et noires
Anleitungen
  1. Schalotte und Knoblauch schälen und grob hacken. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden.
  2. 2 EL Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen, erst Schalotte, dann Knoblauch hinzugeben und anschwitzen (nicht braun werden lassen).
  3. Dann die Pilze hinzugeben und 4-5 Minuten anbraten, bis sie weich sind. Mit Weisswein ablöschen, die Bouillon dazu geben und noch etwas köcheln lassen. Danach erst etwas abkühlen lassen. Mit dem Stabmixer pürieren. Je nachdem, wie fest oder flüssig man die Suppe mag, noch mehr Bouillon hinzugeben. 1-2 EL Rahm untermischen.
  4. In etwas Olivenöl die Salbeiblätter ein paar Minuten knusprig braten und mit etwas Fleur de Sel würzen. Auf Haushaltspapier abtropfen lassen. Nüsse grob hacken.
  5. Suppe anrichten, nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den knusprigen Salbeiblättern und gehackten Haselnüssen sowie den Ficelles garnieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Für eine vegane Variante anstelle von Rahm Kokosmilch verwenden.

Dieses Rezept teilen

Hirsebowl mit Krautstiel Rezept

Rezept drucken
Hirsebowl mit Krautstiel Rezept
Portionen
Zutaten
Hirse
  • 1 Tasse Hirse eingeweicht
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • wenig Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Zimt
  • 4 EL gehackte Rosinen
  • 2-3 Tassen Wasser
  • 2 TL Gemüsebouillonpulver
  • 2 Stangen Krautstiel
Tzatziki
  • 500 g Griechischer Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 Bio-Zitrone Schale & Saft
  • wenig Olivenöl
  • Kräutersalz
Geröstete Kichererbsen
  • 1 Dose gekochte Kichererbsen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Bouillon Würzmischung zB von Knorr oder dann zB Knoblauch, Rosmarin, Thymian und Salz vermischen
Portionen
Zutaten
Hirse
  • 1 Tasse Hirse eingeweicht
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • wenig Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Zimt
  • 4 EL gehackte Rosinen
  • 2-3 Tassen Wasser
  • 2 TL Gemüsebouillonpulver
  • 2 Stangen Krautstiel
Tzatziki
  • 500 g Griechischer Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 Bio-Zitrone Schale & Saft
  • wenig Olivenöl
  • Kräutersalz
Geröstete Kichererbsen
  • 1 Dose gekochte Kichererbsen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Bouillon Würzmischung zB von Knorr oder dann zB Knoblauch, Rosmarin, Thymian und Salz vermischen
Anleitungen
  1. Hirse: Hirse über Nacht oder mind. 1 Stunde vorher einweichen und anschliessend Wasser abgiessen. Zwiebel fein hacken und mit der gepressten Knoblauchzehe im Olivenöl kurz anbraten. Die Gewürze hinzufügen, umrühren, Hirse hinzufügen und kurz mitbraten. Rosinen dazugeben, Bouillon darüber streuen und mit Wasser ablöschen. Gut umrühren und zugedeckt auf kleiner Flamme rund 10 Minuten köcheln lassen. Währenddessen Krautstiel waschen und in feine Scheiben schneiden und unter die Hirse rühren. Ev noch etwas Wasser hinzufügen. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Tzatziki: Knoblauch in den Joghurt pressen, Schale hineinraffeln, sowie den Saft dazu geben, Gurke reinraffeln. Gut umrühren und mit Kräutersalz abschmecken.
  3. Geröstete Kichererbsen: Kichererbsen in eine Schüssel geben, Olivenöl und Bouillon hinzufügen, gut vermischen und im Ofen bei 220 Grad auf der obersten Schiene rund 15-20 Minuten knusprig backen. Kichererbsen über die Hirse geben.
Dieses Rezept teilen

Auberginenpizza Rezept

Rezept drucken
Auberginenpizza Rezept
Portionen
Zutaten
  • 3 Stk. Auberginen mittelgross
  • 150 g Tomatenmark aus der Tube
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Stk. Knoblauchzehe gepresst
  • 1/4 KL Puderzucker
  • 1/2 KL Salz
  • 150 g Mini Mozzarella-Kugeln
  • 200 g Cherry-Tomaten
  • Olivenöl zum Bepinseln
  • Salz und grober schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • Zwiebeln, Peperoni, Oliven, Kapern.... Belag nach Belieben
  • Basilikum oder Rucola als Garnitur
Portionen
Zutaten
  • 3 Stk. Auberginen mittelgross
  • 150 g Tomatenmark aus der Tube
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Stk. Knoblauchzehe gepresst
  • 1/4 KL Puderzucker
  • 1/2 KL Salz
  • 150 g Mini Mozzarella-Kugeln
  • 200 g Cherry-Tomaten
  • Olivenöl zum Bepinseln
  • Salz und grober schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • Zwiebeln, Peperoni, Oliven, Kapern.... Belag nach Belieben
  • Basilikum oder Rucola als Garnitur
Anleitungen
  1. Auberginen waschen und diese längs oder in der Breite in 1-1.5 cm grosse Scheiben schneiden. Die Auberginen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Oberseite mit Olivenöl bepinseln und mit etwas Salz würzen. Auberginen ca. 20 Minuten bei 210 Grad und Umluft backen.
  2. In der Zwischenzeit Tomatenmark, Olivenöl, gepressten Knoblauch, Salz und Puderzucker miteinander verrühren. Cherry-Tomaten und Mozzarella-Kugeln halbieren. Optional und nach Geschmack Peperoni, Oliven, Zwiebeln, Kapern für den Belag zurechtschneiden.
  3. Die Auberginenscheiben nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen. Zuerst mit Tomatensauce bestreichen, dann mit Mozzarella, Cherry-Tomaten und den optionalen Zutaten belegen. Die Auberginen nochmals 12 Minuten fertig backen, mit grobem Pfeffer würzen und mit frischem Rucola oder Basilikum dekorieren.
Dieses Rezept teilen

Rustikale Krautstiel Tarte mit Ziegenfrischkäse Rezept

Rezept drucken
Rustikale Krautstiel Tarte mit Ziegenfrischkäse Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1 Fertig-Kuchenteig
  • 350 g Krautstiel
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln rot oder weiss
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Ei
  • 1,5 dl Vollrahm
  • 1/2 Bio-Zitrone Schale und Saft
  • Salz, Pfeffer, wenig Muskatnuss für Guss, zum Abschmecken
  • wenig Erhitzbares Rapsöl zum Anbraten
  • Cherrytomaten und Pinienkerne optional
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1 Fertig-Kuchenteig
  • 350 g Krautstiel
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln rot oder weiss
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Ei
  • 1,5 dl Vollrahm
  • 1/2 Bio-Zitrone Schale und Saft
  • Salz, Pfeffer, wenig Muskatnuss für Guss, zum Abschmecken
  • wenig Erhitzbares Rapsöl zum Anbraten
  • Cherrytomaten und Pinienkerne optional
Anleitungen
  1. Krautstiel waschen, Strunk entfernen, die Stiele in Würfel und die Blätter in Streifen schneiden. Zwiebeln in grössere Spalten schneiden (achteln). Öl in einer Pfanne erhitzen und darin Zwiebeln und Krautstiel ca. 8 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Danach Krautstielmischung in ein Sieb geben und die Garflüssigkeit abtropfen lassen.
  2. Den Kuchenteig zusammen mit dem in der Packung liegenden Backpapier und einem zweiten Backpapier direkt auf ein Backblech legen (es braucht kein Wähenblech). Den Teig mit der Gabel mehrmals einstechen und den Rand ca. 4 cm zu Mitte hin einschlagen.
  3. Für den Zitronenguss das Ei mit Vollrahm und Zitronensaft verquirlen und dann die geriebene Zitronenschale und Salz unterrühren.
  4. Die abgetropfte Krautstielmischung auf den Teig geben, dabei den umgeschlagenen Rand aussparen. Danach den Zitronenguss darüber giessen und den Ziegenfrischkäse in kleine Häufchen darauf verteilen. Optional kann die Tarte noch mit halbierten Cherrytomaten und Pinienkerne belegt werden. Die Tarte im Backofen auf mittlerer Schiene bei 180 °C Umluft 35–40 Minuten goldbraun backen.
Dieses Rezept teilen

Gnocchi-Salat mit Bohnen und Petersilien-Zitronen-Pesto Rezept

Rezept drucken
Gnocchi-Salat mit Bohnen und Petersilien-Zitronen-Pesto Rezept
Portionen
Zutaten
  • 500 g Gnocchi fixfertig, aus dem Kühlregal
  • 300 g frische grüne Bohnen, gerüstet oder aus dem TK
  • 350 g Cherrytomaten
Pesto
  • 40 g frische glattblättrige Petersilie
  • 50 g Baumnüsse
  • 1 dl Olivenöl
  • 5 EL Zitronensaft
  • 3 EL Weissweinessig (Kressi)
  • 4 EL Wasser
  • 1/4 KL Puderzucker
  • 1 KL Salz
  • 1 1 Bio-Zitrone, Schale
  • 1 Knoblauchzehe
  • grober, schwarzer Pfeffer und Salz zum Abschmecken
Portionen
Zutaten
  • 500 g Gnocchi fixfertig, aus dem Kühlregal
  • 300 g frische grüne Bohnen, gerüstet oder aus dem TK
  • 350 g Cherrytomaten
Pesto
  • 40 g frische glattblättrige Petersilie
  • 50 g Baumnüsse
  • 1 dl Olivenöl
  • 5 EL Zitronensaft
  • 3 EL Weissweinessig (Kressi)
  • 4 EL Wasser
  • 1/4 KL Puderzucker
  • 1 KL Salz
  • 1 1 Bio-Zitrone, Schale
  • 1 Knoblauchzehe
  • grober, schwarzer Pfeffer und Salz zum Abschmecken
Anleitungen
  1. Bohnen rüsten und in leicht gesalzenem Wasser ca.10 Minuten kochen, abgiessen, mit kaltem Wasser abbrausen bis sie abgekühlt sind und abtropfen lassen. (Oder TK-Bohnen verwenden, siehe unten in den Tipps.)
  2. Für das Pesto-Dressing, Petersilie, Olivenöl, Baumnüsse Zitronensaft, Essig, Puderzucker, Wasser und Salz im Mixer pürieren.
  3. Gnocchi nach Anleitung in leicht gesalzenem Wasser kochen, abgiessen, entweder mit kaltem Wasser abbrausen bis sie abgekühlt sind (und abtropfen lassen) oder einfach kurz abkühlen lassen und lauwarm weiterverarbeiten.
  4. Gnocchi, Bohnen, Pesto-Dressing, gerieben Zitronenschale und gepresster Knoblauch in einer Schüssel gut vermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Rezept Hinweise

Schneller gehts mit TK-Bohnen. Diese einfach mit den Gnocchi ins Wasser geben.

Dieses Rezept teilen

Gebackener Tomme mit Balsamico-Kirschen Rezept

Rezept drucken
Gebackener Tomme mit Balsamico-Kirschen
Portionen
Zutaten
  • 4 Stk. Tomme-Käse ca. je 100 g
  • 500 g frische Kirschen, entsteint
  • 3 KL Zucker
  • 1/2 KL Salz
  • 6 KL Balsamico-Creme
  • 2 KL gehackter, frischer Rosmarin
  • grober schwarzer Peffer
  • wenig Rapsöl zum Bepinseln des Tomme
Portionen
Zutaten
  • 4 Stk. Tomme-Käse ca. je 100 g
  • 500 g frische Kirschen, entsteint
  • 3 KL Zucker
  • 1/2 KL Salz
  • 6 KL Balsamico-Creme
  • 2 KL gehackter, frischer Rosmarin
  • grober schwarzer Peffer
  • wenig Rapsöl zum Bepinseln des Tomme
Anleitungen
  1. Kirschen waschen, die Stiele entfernen, alle entsteinen und ca. die Hälfte halbieren. Frische Rosmarin-Nadeln fein hacken.
  2. Die Kirschen zusammen mit Rosmarin, Balsamico-Crème, Zucker, Salz und Pfeffer ca. 10 Minuten in einer Pfanne bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Tommes mit Öl bepinseln, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und in den kalten Ofen schieben. Bei 180 Grad Umluft ca. 12-15 Minuten backen (die Tommes können auch in der Pfanne mit Öl gebraten werden, ca. 2-3 Minuten pro Seite).
  4. Die gebackenen Tommes zusammen mit den Balsamico-Kirschen, Baguette oder geröstetem Brot servieren.
Dieses Rezept teilen

Überbackenes Auberginenmus Rezept

Rezept drucken
Überbackenes Auberginenmus Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1 Aubergine
  • 1 TL Zitronensaft
  • 50 g Mozzarella
  • einige Blätter Basilikum
Menüart Apéro
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1 Aubergine
  • 1 TL Zitronensaft
  • 50 g Mozzarella
  • einige Blätter Basilikum
Anleitungen
  1. Ofen auf 250 Grad aufheizen. Aubergine einstechen und 50 Minuten im Ofen backen. Die Aubergine darf fast verbrannt sein, so entsteht der wunderbare rauchige Geschmack.
  2. Aubergine herausnehmen, den Ofen auf 180° reduzieren. Aubergine längs aufschneiden und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauskratzen. Das Fruchtfleisch in ein Sieb geben und das Auberginentartar mindestens 15 Minuten abtropfen lassen.
  3. Das Fruchtfleisch mit der Gabel zerdrücken, salzen und mit ganz wenig Zitronensaft vermischen.
  4. Das Auberginentartar auf die Apérifeuilles verteilen und jeweils ein kleines Stück Mozzarella darauf geben. 3-5 Minuten (solange bis der Mozzarella Farbe annimmt) im Ofen bei 180 Grad backen.
  5. Mit Basilikum garnieren und warm servieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Aubergine nicht zu lange abkühlen lassen, bevor das Fruchtfleisch heraus gekratzt wird. Es wird sonst bitter. Das Mus kann vorbereitet werden, so dass es nur noch kurz vor dem Servieren im Ofen die Apérifeuilles überbackt.

Dieses Rezept teilen

Blumenkohl Pizza Rezept

Rezept drucken
Blumenkohl Pizza Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil glutenfrei, vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 2 Stück Blumenkohl mittlere Grösse
  • 140 g geriebener Käse zB Gruyère
  • 2 Eier
  • 1 1/2 TL Salz
Belag
  • 2 Gläser Salsa alla Pizzaiola (Coop Naturaplan)
  • 300 g Mozzarella gerieben
  • 140 g in Knoblauch marinierte, schwarze Oliven
  • 100 g Rucola
  • Fleur de Sel und Pfeffer
Menüart Hauptgericht
Küchenstil glutenfrei, vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 2 Stück Blumenkohl mittlere Grösse
  • 140 g geriebener Käse zB Gruyère
  • 2 Eier
  • 1 1/2 TL Salz
Belag
  • 2 Gläser Salsa alla Pizzaiola (Coop Naturaplan)
  • 300 g Mozzarella gerieben
  • 140 g in Knoblauch marinierte, schwarze Oliven
  • 100 g Rucola
  • Fleur de Sel und Pfeffer
Anleitungen
  1. Ofen auf 220° Grad vorheizen.
  2. Blumenkohl an der Röstiraffel reiben. Resten mit dem Messer fein hacken.
  3. Eier und Käse unter den Blumenkohl mischen, von Hand kneten und je eine dünne Schicht auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und gut andrücken, so dass der "Teig" fest wird. 8 Minuten auf der untersten Rille backen.
  4. Tomatensugo auf den Blumenkohlteig geben, Mozzarella darüber rieseln und mit Oliven belegen. Rund 10-15 Minuten (bis der "Teig" fest ist) auf der zweituntersten Rille backen.
  5. Mit Rucola und Fleur de Sel bestreuen. Je nach Gusto noch etwas pfeffern.
Dieses Rezept teilen

Gefüllte Peperoni Rezept

Rezept drucken
Gefüllte Peperoni Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1-2 Spitzpeperoni pro Person
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe optional
  • Diverses Gemüse
  • glattblättrige Petersilie
  • geriebenen Käse
  • Kräutersalz
  • Gemüsebouillon
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1-2 Spitzpeperoni pro Person
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe optional
  • Diverses Gemüse
  • glattblättrige Petersilie
  • geriebenen Käse
  • Kräutersalz
  • Gemüsebouillon
Anleitungen
  1. Alle Zutaten klein hacken und vermischen und in einer grossen Schüssel mit dem Käse vermischen und würzen.
  2. Peperoni waschen, aufschneiden und entkernen.
  3. Gemüse-Käse-Masse mithilfe eines Langstiellöffels oder von Hand in die Peperoni stopfen, dabei nicht zu prall füllen, da die Peperoni sonst platzt (kann man auch gut die Kinder machen lassen). Allenfalls mit einer Zucchettischeibe verschliessen.
  4. In heisser Bouillon ca. 35 Minuten köcheln lassen.
Rezept Hinweise

Mit Reis, Couscous oder Salat servieren. Oder – um sichs einfach zu machen – mit Pommes, die während des Köchelns im Backofen vor sich hin brutzeln. Mit gutem Gewissen, denn es hat ja eine Gemüsebombe im Teller.

Dieses Rezept teilen
 

Linsensalat mit Äpfeln Rezept

Rezept drucken
Linsensalat mit Äpfeln Rezept
Menüart Salat
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1 Tasse Linsen
  • 4 Tassen Gemüsebouillon
  • 1 Apfel klein geschnitten
  • 1 Frühlingszwiebeln in schmale Scheiben geschnitten
  • Etwas Rosinen oder Cranberries klein gehackt
  • Fetakäse optional
  • Weissweinweinessig
  • Olivenöl
  • Kräutersalz
Menüart Salat
Küchenstil