Apérifeuilles mit Randen-Kokos-Aufstrich Rezept

Apérifeuilles mit Randen-Kokos-Aufstrich Rezept

Rezept drucken
Apérifeuilles mit Randen-Kokos-Aufstrich Rezept
Menüart Apéro, Dip
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro, Dip
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Randen am besten mit Handschuhen anfassen. Diese in kleine Stücke schneiden und in einen Mixer geben. 2-3 EL Kokos Creme hinzufügen, Gewürze beifügen und cremig mixen.
  2. Der Dip sollte nicht zu flüssig werden. Je nach Konsistenz / Grösse der Rande noch etwas Kokosmilch dazu geben.
  3. Die Apérifeuilles mit dem Randendip bestreichen und mit den Apfel- und Birnen-Stäbli garnieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Randen am besten mit Handschuhen anfassen, die rote Farbe hält hartnäckig an Händen und Fingern.

Tipp: Dose Kokosmilch vor Gebrauch in den Kühlschrank stellen, so lässt sich die Kokoscreme leichter vom Kokoswasser abschöpfen.

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Dieses Rezept teilen

Apérifeuilles mit Lachs und Rettich Rezept

Rezept drucken
Apérifeuilles mit Lachs und Rettich Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Apérifeuilles mit Frischkäse bestreichen und dann jeweils mit etwas frischem, geraffeltem Rettich, einer Scheibe Lachs und etwas Dill belegen.
Rezept Hinweise

Tipp: statt frischem Rettich (der ist nicht so scharf, enthält Kalium, Magnesium und Calcium sowie Senföle) kann auch frischer Meerrettich verwendet werden. Damit allerdings etwas sparsamer umgehen, da der Meerrettich schärfer ist als der Rettich. Natürlich kann auch ein Fertigprodukt wie Meerrettich aus dem Glas oder Meerretichschaum verwendet werden.

 

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Dieses Rezept teilen

Überbackene Apérifeuilles mit Camembert und Honig Rezept

Rezept drucken
Überbackene Apérifeuilles mit Camembert und Honig Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Ofen auf 150 Grad vorheizen. Apérifeuilles mit Camembert bestreichen und auf ein Backblech legen. 2-3 Minuten im Ofen überbacken (Vorsicht, der Käse schmilzt sehr schnell).
  2. Die überbackenen Apérifeuilles mit einer halben Walnuss, ein paar Nadeln Rosmarin und flüssigem Honig garnieren. Warm essen.
Rezept Hinweise

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Dieses Rezept teilen

Rosenkohl im Vertschiteig Rezept

Rezept drucken
Rosenkohl im Vertschiteig Rezept
Anleitungen
  1. Rosenkohl rüsten, Stielenden abschneiden und Stiele kreuzweise einschneiden. Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Röschen ca. 8 Minuten kochen, dann in ein Sieb giessen und kalt abschrecken.
  2. In der Zwischenzeit für den Teig Mehl, Salz, Backpulver, Knoblauch, Vertschi und eine Prise Muskat in einer Schüssel gut verrühren, bis keine Klümpchen mehr da sind.
  3. Für den Curry-Dip Mayonnaise mit Curry-Pulver und Zitronensaft vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und einer Prise Puderzucker abschmecken.
  4. In einem Topf mit Durchmesser von ca. 20 - 30 cm, 1 Liter Öl auf höchster Stufe erhitzen (es sollten sich Bläschen bilden). Wer eine Fritteuse hat, kann auch diese verwenden. Die Röschen in Mehl wälzen, auf ein Holzstäbchen stecken und komplett in den Teig tunken. Dann mit einer Gabel die Röschen vom Stäbchen portionenweise ins heisse Fett gleiten lassen (nur ca. 5 - 7 Röschen auf einmal) und goldbraun frittieren (ca. 3 -4 Minuten). Die Röschen mit der Schaumkelle herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Curry-Dip servieren.
Rezept Hinweise

Das erkaltete Frittieröl kann durch ein feines Sieb gegossen werden und in eine Flasche bei Zimmertemperatur gelagert werden. Danach kann man es noch ein zweites zum Frittieren verwenden. Das gefilterte Öl ist im Kühlschrank 1-2 Monate haltbar. Im Tiefkühler 3-4 Monate.

 

Gemäss Recycling-Bestimmungen gehören alle Arten von Ölen in die Wertstoff-Sammelstelle. Dieses daher in Flaschen sammeln und bei der nächsten Gelegenheit dorthin bringen.

ACHTUNG: Öl gehört nicht in die Toilette oder ins Lavabo!! Es verschmutzt das Wasser und verstopft die Abwasserleitungen.

 

Übriggebliebene frittierte Röschen kann man einfrieren und im Backofen wieder aufbacken.

Dieses Rezept teilen

Apfel-Dattel Chutney Rezept

Rezept drucken
Apfel-Dattel Chutney Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil glutenfrei, vegan
Portionen
3 WEK-Gläser à 1.5 dl
Zutaten
Menüart Apéro
Küchenstil glutenfrei, vegan
Portionen
3 WEK-Gläser à 1.5 dl
Zutaten
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen. Bei schwacher Hitze und unter regelmässigem Rühren etwa 20-25 Minuten einköcheln, bis das Chutney dickflüssig ist.
  2. Pfanne vom Herd nehmen, Chutney (je nach Konsistenzwunsch) mit einem Pürierstab kurz (an-)pürieren (es dürfen ruhig noch Stücke zu sehen sein). In heiss abgespülte Gläser abfüllen und sofort verschliessen.
Rezept Hinweise

Das Chutney abgekühlt in ein Glas gefüllt, ist im Kühlschrank etwa 1 Woche haltbar.

Werden die Gläser sterilisiert und das Chutney heiss abgefüllt (dabei den Behälter sofort verschliessen und allenfalls auf den Kopf stellen - dies tötet mögliche Keime am Deckel ab), ist das Chutney rund 4 Monate haltbar.

Ist das Chutney angebrochen, möglichst rasch konsumieren und im Kühlschrank aufbewahren.

Dieses Rezept teilen

Cashewmus-Dip mit Rosmarin Rezept

Rezept drucken
Cashewmus-Dip mit Rosmarin Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Cashewmus mit Wasser und Zitronensaft mit einer Gabel cremig rühren. Der Dip soll nicht zu flüssig werden, darum Flüssigkeit portionenweise hinzugeben.
  2. 1 EL Rosmarin-Nadeln im Mörser etwas zerstossen, damit sich der Geschmack besser entfalten kann und unter das Cashewmus mischen. Mit Salz abschmecken.
Rezept Hinweise

Tipp: Einen Zweig Rosmarin mit etwas Olivenöl bestreichen und im heissen Ofen ein paar Minuten knusprig backen. Die gerösteten Rosmarin-Nadeln über das Topping streuen.

Dieses Rezept teilen

Aprikosen Chutney Rezept

Rezept drucken
Aprikosen Chutney Rezept
Menüart Apéro, Dip
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro, Dip
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Öl in einer Pfanne erwärmen und Schalotte ca. 5 Min. andämpfen. Aprikosen, Zucker, Essig, Kurkuma, Chili und Salz beigeben, mischen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln. Anschliessend etwas abkühlen lassen.
  2. Apérifeuilles damit belegen und mit Pistazien garnieren.
Rezept Hinweise

Menge reicht für 1 Packung Apérifeuilles Nature.

Tipp: Apérifeuilles erst noch mit Frischkäse bestreichen und dann mit den Aprikosen belegen

Dieses Rezept teilen

Überbackenes Auberginenmus Rezept

Rezept drucken
Überbackenes Auberginenmus Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Ofen auf 250 Grad aufheizen. Aubergine einstechen und 50 Minuten im Ofen backen. Die Aubergine darf fast verbrannt sein, so entsteht der wunderbare rauchige Geschmack.
  2. Aubergine herausnehmen, den Ofen auf 180° reduzieren. Aubergine längs aufschneiden und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauskratzen. Das Fruchtfleisch in ein Sieb geben und das Auberginentartar mindestens 15 Minuten abtropfen lassen.
  3. Das Fruchtfleisch mit der Gabel zerdrücken, salzen und mit ganz wenig Zitronensaft vermischen.
  4. Das Auberginentartar auf die Apérifeuilles verteilen und jeweils ein kleines Stück Mozzarella darauf geben. 3-5 Minuten (solange bis der Mozzarella Farbe annimmt) im Ofen bei 180 Grad backen.
  5. Mit Basilikum garnieren und warm servieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Aubergine nicht zu lange abkühlen lassen, bevor das Fruchtfleisch heraus gekratzt wird. Es wird sonst bitter. Das Mus kann vorbereitet werden, so dass es nur noch kurz vor dem Servieren im Ofen die Apérifeuilles überbackt.

Dieses Rezept teilen

Blätterteigschnecken Rezept

Rezept drucken
Blätterteigschnecken Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Teig auslegen und grosszügig mit dem Frischkäse bestreichen. Den Schinken darauf legen und den Teig satt . einrollen. Wieder in das Backpapier wickeln und rund 15 Minuten in den Tiefkühler legen.
  2. Mit einem scharfen Messer ca. 1-2 cm breite Rollen schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Ei bestreichen und bei 200° rund 25 Minuten backen.
Rezept Hinweise

Zum Apéro oder als Vorspeise oder leichte Mahlzeit zu einem Salat. 

Dieses Rezept teilen

Bunte gefüllte Eier Rezept

Rezept drucken
Bunte gefüllte Eier Rezept
Menüart Apéro, Dip
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro, Dip
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Eier 12 Minuten hart kochen und danach mit kaltem Wasser abschrecken. Die Eier im kalten Wasser mind. 15 Minuten stehen lassen.
  2. Eier schälen* und in ein kleines Gefäss legen. Randensaft und Essig hinzugiessen, so dass die Eier ganz bedeckt sind. Diese darin 20-30 Minuten baden (1 Mal umdrehen). In der Zwischenzeit die TK-Erbsen in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser auftauen.
  3. Eier aus dem Randensud nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Eier längs halbieren und den Eidotter vorsichtig herausheben.
  4. Eidotter, abgetropfte Erbsen, Frischkäse und kleingeschnittene Minze mit dem Stabmixer pürieren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Das Erbsen-Mousse mit zwei Kaffeelöffeln oder einem kleinen Eisportionierer oder mit dem Spritzsack in die Eiermulden füllen. Die Eier nach Belieben dekorieren. Dazu passt geröstetes Brot oder Toast.
Rezept Hinweise

Nach Belieben mit gehackter Minze, Radiesli, Schnittlauch, Rapskerne etc. garnieren.

SCHNELLER GEHTS mit bereits gekochten Eiern.

Dieses Rezept teilen

Zucchetti Rosen Rezept

Rezept drucken
Zucchetti Rosen Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Blätterteig kühl verarbeiten. Diesen auf einem Brett auslegen, in 4 gleich grosse Streifen schneiden (quer) und in der Mitte horizontal halbieren, so dass 8 Streifen entstehen.
  2. Zucchetti fein hobeln.
  3. Kräuterfrischkäse grosszügig auf die Teiglinge streichen. Zucchetti leicht überlappend auf die obere Hälfte legen und den Blätterteig zuklappen, so dass nur noch die halben Zucchetti zu sehen sind. Von der Seite aufdrehen und in eine Muffinform setzen. (Entweder Silikon verwenden oder Form erst einfetten).
  4. Bei 210° rund 30 Minuten backen. Herausnehmen und am Besten lauwarm servieren.
Rezept Hinweise

1 rechteckiger Blätterteig ergibt 8 Rosen.

Als Apéro, Vorspeise oder einfache Mahlzeit. Dazu servieren: Salat oder Hüttenkäse. 

Dieses Rezept teilen

Apérifeuilles überbacken mit Raclette und Birnen Rezept

Rezept drucken
Apérifeuilles überbacken mit Raclette und Birnen Rezept
Apéro mit Raclette
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Apéro mit Raclette
Anleitungen
  1. Apérifeuilles mit einem kleinen, zugeschnittenen Stück Raclettekäse, einem Stück Birne und einem Salbeilbatt belegen. Das Salbeiblatt vorher mit Olivenöl einpinseln, damit es schön knusprig wird.
  2. Die belegten Apérifeuilles im Ofen 5 Minuten bei 200 Grad backen, bis der Käse geschmolzen ist. Die Baumnüsse grob hacken und anschliessend darüber streuen.
Rezept Hinweise

Menge reicht für ca. 10-15 belegte Apérifeuilles.

Dieses Rezept teilen

Apérifeuilles mit Ziegenkäse überbacken Rezept

Rezept drucken
Apérifeuilles mit Ziegenkäse überbacken Rezept
Anleitungen
  1. Apérifeuilles mit Ziegen- oder Schafskäse bestreichen und mit ganz wenig Olivenöl beträufeln.
  2. Salbeiblätter mit einem Pinsel mit Olivenöl bestreichen und auf den Käse legen.
  3. Die mit Käse und Salbei belegten Apérifeuilles auf ein Backblech legen und 5 Minuten bei 180 Grad backen.
  4. Herausnehmen, anrichten. Mit etwas Thymian bestreuen, Honig und Pfeffer darüber geben.
Rezept Hinweise

Menge reicht für ca. 10-15 belegte Apérifeuilles.

Dieses Rezept teilen

Apérifeuilles mit Marronihummus und Rotkohl Rezept

Rezept drucken
Apérifeuilles mit Marronihummus und Rotkohl
Apéro Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Marronihummus
Rotkohl
Menüart Apéro
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Marronihummus
Rotkohl
Apéro Rezept
Anleitungen
  1. Marronihummus: In einem Mixer Marroni, Sesampaste, Wasser und Salz zu einer cremigen Masse rühren. So viel Wasser dazugeben, bis die Konsistenz stimmt (soll nicht zu flüssig werden, damit man die Apérifeuilles gut bestreichen kann). Mit wenig Zitronensaft abschmecken, noch einmal mixen.
  2. Rotkohl: Gewürze in einem Mörser zerstampfen. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Gewürze so lange anziehen, bis die Samen anfangen zu hüpfen. Den geraffelten Rotkohl dazugeben und darin wenden. Mit Rotweinessig ablöschen, Bouillon dazu geben. 15-20 Minuten auf kleinem Feuer mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Darauf achten, dass immer etwas Flüssigkeit in der Pfanne ist.
Rezept Hinweise

Menge reicht für je ca. 2 WECK Gläser, der Belag für ca. 20 Apérifeuilles. Hält gut verschlossen im Kühlschrank etwa 5-6 Tage.

Dieses Rezept teilen

Birnini Rezept

Rezept drucken
Birnini Rezept
Alkoholfreier Drink
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
pro Glas
Zutaten
Birnini
Zuckerrand
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
pro Glas
Zutaten
Birnini
Zuckerrand
Alkoholfreier Drink
Anleitungen
  1. Etwas Zucker in einen flachen Teller geben. Zitrone aufschneiden und den Gläserrand behutsam rundherum befeuchten. Gläserrand in den Zucker drücken, so dass der Rand gleichmässig bedeckt ist.
  2. Birnensaft in ein Glas geben und mit (eisgekühltem) Vertschi auffüllen. Viel Eis ins Glas geben. Ein Zweiglein Thymian dazu geben.
Rezept Hinweise

Tipp: Mit Birnen garnieren.

Dieses Rezept teilen

5 Rezeptideen um Cracker zu belegen

Rezept drucken
5 Rezeptideen um Cracker zu belegen
Schnelle Apéroidee
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Zucchetti-Zitronen Topping
Thunfisch-Kapern-Aufstrich
Tomaten-Dattel Chutney mit Speck
Kräuter-Nuss-Pesto
HÜTTENKÄSE MIT KRÄUTERN
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Zucchetti-Zitronen Topping
Thunfisch-Kapern-Aufstrich
Tomaten-Dattel Chutney mit Speck
Kräuter-Nuss-Pesto
HÜTTENKÄSE MIT KRÄUTERN
Schnelle Apéroidee
Anleitungen
  1. ZUCCHETTI-ZITRONEN TOPPING Zucchetti dritteln, mit Sparschäler in feine Scheiben schneiden. Zitrone in feine Scheiben schneiden. Beides mit Olivenöl bestreichen und bei 180 Grad 6-7 Minuten backen. Erst Zucchettistreifen dann Zitronenstücke auf die Apérifeuilles legen, salzen und mit Thymian garnieren.
  2. THUNFISCH-KAPERN AUFSTRICH Alles mit der Gabel vermischen, bis es die richtige Konsistenz bekommt. Kapern darunter mischen.
  3. TOMATEN-DATTEL CHUTNEY MIT SPECK Alle Zutaten ausser Datteln und Speck vermischen. Datteln zum Chutney geben und ebenfalls mischen. Speckstreifen in einer Pfanne knusprig braten. Herausnehmen und mit Küchenpapier das Fett abtupfen. Apérifeuilles mit Speckstreifen ( Grösse anpassen) belegen, dann Chutney oben drauf geben. Mit einem Korianderblatt dekorieren.
  4. KRÄUTER-NUSS-PESTO Alle Zutaten gut mixen und mit Öl und Salz abschmecken.
  5. HÜTTENKÄSE MIT KRÄUTERN Hüttenkäse auf die Apérifeuille geben und mit Kräutersalz würzen und allenfalls getrockneten Blüten oder schwarzem Sesam garnieren.
Rezept Hinweise

Mengen: Es ist jeweils die Menge für eine Packung berechnet worden. Bei Dips, Pesto und Aufstrichen gerne immer etwas mehr machen. Diese können auch für Sandwisches oder Pasta weiterverwendet werden. Sie halten im Kühlschrank gut verschlossen ca. 1 Woche.

Dieses Rezept teilen

Spargel in twisted Blätterteig Rezept

Rezept drucken
Spargel in twisted Blätterteig Rezept
Spargel in Blätterteig zum Apéro Rezept
Menüart Apéro
Portionen
Zutaten
Spargeln
Roter Pesto
Menüart Apéro
Portionen
Zutaten
Spargeln
Roter Pesto
Spargel in Blätterteig zum Apéro Rezept
Anleitungen
  1. Blätterteig mit Paste bestreichen und in feine Streifen schneiden (ca. ½ cm). Teig um die Spargeln wickeln, andrücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  2. Mit wenig Wasser bestreichen und Sesam oder Kerne darüber streuen, allenfalls andrücken.
  3. Bei 220° rund 15 Minuten backen.
Rezept Hinweise

Zur Info: Die Spargeln werden mit der Paste eher weich. Man kann die Paste auch sehr gut weg lassen und nur den Blätterteig darum wickeln, sowie zB auch mit Ei bestreichen. So bleiben Spargel  und Blätterteig besser in Form.

Dazu servieren: Crème Fraîche mit Kräutern.

Dieses Rezept teilen

Knusprig würzige Kichererbsen

Rezept drucken
Knusprig würzige Kichererbsen
Menüart Apéro, Snack
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro, Snack
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen, in eine Schüssel geben und mit allen Zutaten gut vermengen.
  2. Kichererbsen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen bei 200° rund 20-30 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.
Dieses Rezept teilen

Süsskartoffeln mit Granatapfel Salsa

Rezept drucken
Süsskartoffeln mit Granatapfel Salsa
Menüart Apéro
Portionen
Zutaten
Süsskartoffeln
Menüart Apéro
Portionen
Zutaten
Süsskartoffeln
Anleitungen
  1. Süsskartoffeln schälen, in etwa 1cm breite Rädlein schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Olivenöl bepinseln. Bei 200° rund 15 Minuten backen. Rausnehmen und auskühlen lassen.
  2. Granatapfel entkernen. Cranberries, Frühlingszwiebeln und Petersilie fein hacken und alle weiteren Zutaten in einer Schüssel vermengen. Etwa 1 EL Orangenschale hineinraffeln und gut vermischen.
  3. Die abgekühlten Süsskartoffeln auf eine Platte geben, einen Klecks Ricotta darauf verteilen und etwas Salsa darauf drapieren.
Dieses Rezept teilen

Pilzschnittchen Rezept

Rezept drucken
Pilzschnittchen Rezept
Menüart Apéro, Snack
Portionen
Zutaten