Pouletsalat

Heute gibts hier keine Valentinsherzchen. Dafür habt ihr jetzt den Salat. Ist ja auch was.

 

Früher, als noch keine Kinder da waren, ass ich oft und gerne Pouletsalat. Da sich meine beiden Sprösslinge jedoch nicht so recht als Salatfreunde auszeichneten, habe ich den ad acta gelegt. Schade eigentlich.

 

Ich fand dann irgendwann „mir egal“ und bereitete nach viel zu langer Abstinenz wieder mal einen – also diesen – Pouletsalat zu. Ignorierend, dass die Kinder grünes Blattgemüse nicht zu schätzen wissen. Ich stellte ihn, allfällige abschätzige Bemerkungen vorignorierend, stoisch auf den Tisch. Und dann staunte ich.

Die Kleine ass. Einfach so. Ich sass da und starrte sie an. Sie erzählte vom Pinguinbild, dass sie im Kindergarten gemalt hatte und ass weiter. Ich starrte sie an. Sie berichtete von diesem lustigen Liedlein über die Wochentage, dass sie geübt hatten, währenddem sie sorgfältig weitere Salatblätter auf die Gabel spiesste. Ich starrte sie noch immer mit grossen Augen an. Sie fragte mich, was wir morgen machen. Ich sass da und starrte sie an.

 

Sie hat den Salat gegessen.

 

Ich habe KEINE AHNUNG woran das lag. Vielleicht war sie abgelenkt. Vielleicht dachte sie sich nichts dabei. VIELLEICHT SAH SIE DEN SALAT NICHT. Vielleicht müsste ich mit ihr zum Optiker gehen. Vielleicht war sie selbst so im Bann über ihr Erzähltes.

Wir werden es nie erfahren.

 

 

 

 

Pouletsalat mit Granatapfelkernen

 

 

 

 

Rezept drucken
Pouletsalat Rezept
Menüart Salat
Portionen
Zutaten
Dressing
Menüart Salat
Portionen
Zutaten
Dressing
Anleitungen
  1. Salat waschen und trocken schleudern.
  2. Poulet waschen und in grosszügige Stücke schneiden. In Öl beidseitig scharf anbraten und mit einem kleinen Gutsch Wasser durchgaren.
  3. Granatapfel entkernen.
  4. Mango pürieren und mit dem Olivenöl vermischen. Mit Kräutersalz und Essig abschmecken.
Rezept Hinweise

Tipp: Schmeckt auch köstlich mit Mangowürfeln.

Dieses Rezept teilen