Erdbeer-Rhabarber Hefezopf Rezept

Rezept drucken
Erdbeer-Rhabarber Hefezopf Rezept
Menüart Gebäck
Portionen
Zutaten
Hefeteig
  • 480 g Zopfmehl
  • 3 dl Milch vegan: Hafer- oder Sojamilch
  • 1 TL Salz
  • 20 g Zucker
  • 60 g weiche Butter vegan: pflanzliche, backfähige Margarine
  • 1 Pack Trockenhefe
Füllung
  • 150 g Rhabarber frisch oder TK
  • 150 g Erdbeeren frisch oder TK
  • 125 g Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre
  • 3 EL Vanillezucker
  • 20 g Maizena
  • 2 EL Wasser
Guss
  • 150 g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Rhabarber-Erdbeermasse (von der Füllung)
Garnitur
  • 3 EL geröstete Mandeln oder gehackte Pistazien
Menüart Gebäck
Portionen
Zutaten
Hefeteig
  • 480 g Zopfmehl
  • 3 dl Milch vegan: Hafer- oder Sojamilch
  • 1 TL Salz
  • 20 g Zucker
  • 60 g weiche Butter vegan: pflanzliche, backfähige Margarine
  • 1 Pack Trockenhefe
Füllung
  • 150 g Rhabarber frisch oder TK
  • 150 g Erdbeeren frisch oder TK
  • 125 g Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre
  • 3 EL Vanillezucker
  • 20 g Maizena
  • 2 EL Wasser
Guss
  • 150 g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Rhabarber-Erdbeermasse (von der Füllung)
Garnitur
  • 3 EL geröstete Mandeln oder gehackte Pistazien
Anleitungen
  1. Rhabarber waschen, Enden abscheiden, längs halbieren und in kleine Stücke schneiden (nicht schälen!). Erdbeeren ebenfalls in Stücke schneiden (TK-Erdbeeren ganz lassen). Früchte zusammen mit Vanillezucker ca. 10 Minuten kochen. Aufgekochte Früchte mit Mixstab pürieren.
  2. Maizena mit 2 Esslöffel Püree und 2 EL Wasser glattrühren, zum Püree in den Topf geben und alles ca. 2-3 Minuten aufkochen bis Masse eindickt. Dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und am Schluss mit der Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre gut vermischen. Die Füllung in den Kühlschrank stellen.
  3. Für den Hefeteig Zopfmehl mit Salz, Zucker und Hefe mischen, dann weiche Butter oder Margarine in kleine Stücke schneiden und zusammen mit der Milch/Sojamilch zum Mehl geben. Alles zusammenrühren und 10 Minuten mit der Hand kräftige durchkneten bis der Teig geschmeidig wie ein Babypopo ist. Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt mit einem Tuch in einer Schüssel an einen warmen Ort 1.5 Stunden aufgehen lassen.
  4. Teig zu einem Quadrat von ca. 27 x 27 cm auswallen. Rhabarberfüllung (2 EL für Glasur beiseite stellen) auf Teig verteilen und dabei auf jeder Seite einen Rand von ca. 2.5 cm frei lassen.
  5. Teig eng aufrollen (dabei immer fest auf die Rolle drücken). Teigrolle nun längs mit einem Messer halbieren und die beiden Stränge spiralförmig miteinander verschlingen. Dabei darauf achten, dass die Schnittflächen der Stränge oben sichtbar sind. Zopfenden nach unten klappen und gut festdrücken. Cakeform von ca. 30 cm Länge mit Backpapier auslegen und den Zopf in Form legen. Zopf nun bei 180 Grad Umluft 30 Minuten backen. Form danach mit Alufolie abdecken und den Zopf noch weitere 15 Minuten fertig backen. Zopf in der Form ca. 15 Minuten abkühlen lassen.
  6. Für die Glasur die 2 EL Rhabarbermasse mit dem Zitronensaft und dem Puderzucker glattrühren. Zopf mit dem Backpapier aus der Cakeform heben und oben und an den Seiten mit der Glasur bepinseln. Zopf sofort mit gehackten Pistazien oder gerösteten Mandelblättchen bestreuen, dann vollständig abkühlen lassen.
Dieses Rezept teilen