Marokkanisches Kürbis-Zwetschgen-Ragout
Marokkanisches Kürbis-Zwetschgen-Ragout
Zutaten
  • 1kg Kürbisz.B. Butternuss
  • 1grosse Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • ca. 5cm Ingwer
  • Olivenölzum Braten
  • 500g Zwetschgen
  • 1kleine Dose Kichererbsenca. 230 g
  • 1EL Tomatenmark
  • 1/2TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2TL Kreuzkümmelpulver
  • 1/4TL Chilipulver
  • 1/2TL Zucker
  • Salz & Pfeffer
  • Petersilie, Koriander oder Pfefferminze
  • 4-8Stück Fladenbrot
Joghurtsauce
  • 500g Griechisches Joghurt
  • 1 ZitroneSchale und Saft
  • Olivenöl
  • Kräutersalz
  • Za’atarnordafrikanische Gewürzmischung, erhältlich im Supermarkt
Anleitungen
  1. Kürbis (je nach Sorte) schälen, halbieren, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch hacken. Ingwer mit einem Löffel schälen und ebenfalls grob hacken. Erst Zwiebeln, dann Knoblauch und Ingwer und schiesslich den Kürbis anbraten, bis Röststellen entstehen.
  2. Zwetschgen halbieren, Stein entfernen und nochmal halbieren. Mit dem Kürbis mitbraten.
  3. Tomatenmark und abgetropfte Kichererbsen dazugeben, gut umrühren und schliesslich mit Zimt, Kardamom, Kreuzkümmelpulver, Chili, Pfeffer, Salz und etwas Zucker würzen. Alles ca. 10-15 Minuten weich dünsten und nochmals abschmecken. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben (ca. 1,5 dl).
  4. Währenddessen Joghurt mit allen Zutaten vermischen. Fladenbrot mit Wasser besprenkeln und im Ofen (bei 200° rund 5 Minuten) oder im Toaster aufbacken.
  5. Kräuter (Petersilie, Koriander oder Pfefferminze) hacken, über Ragout streuen und dieses mit Joghurtsauce und Fladenbrot servieren.