Schöne Sommerhaut

So. Jetzt ist Sommer. Meteorologisch und überhaupt. Jetzt sollten wir aber nicht kopflos der Sonne entgegen rennen, sondern den Kopf einschalten und Sorge zur Haut tragen. Mein Lieblingshautprofi weiss wie.

 

Ich ziehe mich somit gleich zurück und überlasse hiermit die Bühne Aline, meinem Haut-Guru. Bitteschön.

 

 

IMG_7717

 

 

 

ALINE UND IHRE HAUT-TIPPS FÜR DEN SOMMER

 

Der Sommer ist definitiv meine Lieblingsjahreszeit. Aber wo Sonne ist, ist auch Schatten. Und so hat auch der Sommer seine Schattenseiten. Die da wären: Sonnenbrand, Sonnenallergie, Pigmentflecken, Mücken und so weiter und so fort.
Besonders Letztere lösen bei mir und meiner ganzen Familie nachts regelmässig „IchwerfeallesandieWand“-Kriege aus.

Hier also aus aktuellem Anlass ein par Tipps um die Tücken des Sommers zu meistern und den frischen Drink in der Hand ohne Wenn und Aber zu geniessen.

 

 

SONNENBRAND

Ja wir wissen es alle, wir cremen uns fleissig ein, meiden die Mittagssonne, sogar die Lippen sind mit SPF 30 geschützt und dann stellen wir am Abend entsetzt fest: ICH HABE DEN NACKEN VERGESSEN!

 

Sunburn GIF - Find & Share on GIPHY

 

Jetzt heisst es: Schadensbegrenzungs-Notfallplan!

Aloe Vera Gel: Das Gel wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, reizmildernd, kühlend und wundheilend. Wichtig ist mir dabei, dass er aus dem Reformhaus stammt (biologisch) und keine Zusatzstoffe hat.

Kolloidales Silber: Gibt es als Crème oder flüssig im Zerstäuber. Ein wunderbares Mittel bei Brandwunden (wozu der Sonnenbrand ja zählt). Es hilft die Entzündung zu hemmen, zu beruhigen und hat ausserdem eine sensationelle antibakterielle Wirkung.
Silberverbände helfen auch in der Schulmedizin schlecht heilende Wunden zu regenerieren. Durch das kolloidale Silber geschieht dies um ein Vielfaches schneller.

Und natürlich sollte die Sonne tunlichst gemieden werden, bis der Sonnenbrand abgeheilt ist!

 

 

SONNENALLERGIE

Regel Nummer eins: Vermeidet alles was reizt (z.B. Parfums). Egal ob in Deo’s, Sonnencremen, Après soleil oder Bodysprays. Auch kann zu fettende/reichhaltige Sonnencreme und Sonnenöl ein Auslöser für die fiesen Bläschen und Pickelchen sein.

Ist die Sonnenallergie aber mal da, kann auch hier der Aloe Vera Gel kleine Wunder vollbringen.

Das beste Mittel gegen Sonnenallergie ist allerdings die Vorbeugung. Menschen die dazu neigen, sollten sich mit Kleidung schützen und die Sonne möglichst meiden.

 

 

Hide GIF - Find & Share on GIPHY

 

 

 

PIGMENTFLECKEN

Sind die Flecken erst mal da, ist ihnen nur mühsam beizukommen. Im Grunde heisst es ab dann: Keine Sonnenbäder mehr! 

Chemische (z.B. mit Fruchtsäure) und abrasive (z.B. Mikrodermabrasion) Peelings können bei der Minimierung jedoch helfen.
Dabei ist allerdings zu beachten, dass mindestens 5-10 Behandlungen in regelmässigen Abständen gemacht werden müssen, und dies auch vorzugsweise zwischen Herbst und Frühling.

Bei Altersflecken und ähnlichem empfiehlt sich eher eine Laserbehandlung in einer dermatologischen Praxis.

 

ABER ACHTUNG!
Die Lichtempfindlichkeit der Haut nimmt nach dem chemischen oder abrasiven Peeling stark zu.
Schutz vor der Sonne ist jetzt also noch wichtiger als zuvor.
Damit man anschliessend mit dem erzielten Ergebnis zufrieden bleibt, sollte man alte Verhaltensmuster im Umgang mit der Sonne gänzlich ändern und optimieren. Tut man dies nicht, kann man im Herbst gleich wieder von Neuem beginnen. 

Also, immer vor der Sonne schützen oder drinnen bleiben.

 

 

Pikachu GIF - Find & Share on GIPHY

 

 

 

MÜCKENSTICHE

Mücken lieben stehende Gewässer und eine hohe Luftfeuchtigkeit. An uns Menschen mögen sie besonders eine hohe Körpertemperatur und Körperausdünstungen. Mücken werden von unserem Schweiss angezogen. Dabei sind Zusammensetzung und Menge ausschlaggebend. 

Früher trank man zur Malariaprophylaxe gerne Gin Tonic, weil das im Tonic enthaltene Chinin die Mücken fern hielt. Heute ist die im Tonic Water enthaltene Menge Chinin allerdings zu gering. 
Hat das Mückentier (es sind übrigens nur die Weibchen die stechen) erst mal zugestochen, kann man dem lästigen Juckreiz mit vielen möglichen Mitteln Abhilfe schaffen.
Bier, Zwiebeln und Essig gehören alle dazu, sind mir persönlich – und mögen sie noch so natürlich sein – einen zu großen Angriff auf mein Riechorgan. Ich halte mich da lieber an die Wärmemethode. Ab 45°, so hat man herausgefunden, zerfallen die Proteine im Mückenspeichel. Das heißt, dass man durch ein punktuelles Erhitzen dem Mückenstich zuleibe rücken kann. Dies kann man mit erhitztem Löffel oder einer Münze tun. Oder aber mit einem in heißes Wasser getunkten Wattebausch.
Für Faule wie mich gibt es ausserdem elektronische Insektenstichkiller, die dem Gejucke mit Infrarotwärme ein Ende bereiten.

Aber vielleicht erwischt man die Viecher ja auch bevor sie zustechen.

 

 

Mrw GIF - Find & Share on GIPHY

 

 

 

TROCKENE, STRUPPIGE HAARE
Wie angenehm die Sonne-Wasser-Wind-Kombi auch ist, sie zerstört das Haar. Seit ich aber gaaaanz brav in den Ferien meinen Sonnenschutzspray für die Haare von La Biosthetique benutze und mir regelmäßig eine Kokosölpackung verpasse „frohLocken“ meine Haare wieder!

 

Kokosöl: Super gegen Spliss und empfindliche Kopfhaut, denn es kann tief in die Haarfaser und in die Kopfhaut eindringen und gleicht so den Proteinverlust aus. Trockene Haare werden wieder super weich und gereizte Kopfhaut wird beruhigt. Mit Vitamin B und E, Selen und Aminosäuren mein persönlicher Favorit.

Olivenöl: Schon im alten Rom war dies das „Beauty Must Have“. Es ist voller Nährstoffe und Antioxidantien, wie Vitamin A und E und Kalzium, welche ein gesundes Haarwachstum fördern.

Avocadoöl: DER Reparierexperte unter den Ölen. Das Öl enthält zahlreiche Vitamine wie A, B6, D und E. Auch die Textur ist fantastisch.

 

Und zum Schluss noch ein Tipp. Das habe ich eben erst neu entdeckt: Die in San Diego produzierte Sonnencreme COOLA!
Neuerdings gibt es einen Spray, der mit SPF 30 vor der Sonne schützt und gleichzeitig das Make-up fixiert. Er enthält Hyaluronsäure und duftet frisch nach Grüntee und Aloe Vera.

Und wie bei allen COOLA Produkten sind über 70% der Inhaltstoffe biologisch.

 

Hot GIF - Find & Share on GIPHY

 

 

 

 

Hier gibts weitere Haut-Tipps von Aline.

 

Aline arbeitet bei skincare in Zürich.
SKIN CARE // Aline Carabantes
Dufourstrasse 177
8008 Zürich
+41 44 252 0081

 

Skincare, Haut, Sommerhaut, Hautpflege, Tipps

 

 

 

GIFS by giphy.com