TV-Snacks

Hier ist sie. Die Zeit wo wir gemütlich das Jahr ausklingen lassen und auf dem Sofa rumfläzen. Kochen? Nä äh. Das haben wir die letzten Tage genug gemacht. Gegessen auch. Jetzt ist Snack-Zeit. Easy-Peasy-Snackzeit. Und gleichzeitig ganz in Ruhe all die schönen Weihnachtsfilme reinziehen.

 

Ein Sack Chips tuts in der Not auch. Ja. Aber das geht auch etwas gesünder. Mit Gemüsechips. Schon ausprobiert? Die könnt ihr ganz nach eurem Gusto würzen. Bis sie so sind, wie ihr sie haben wollt. Und natürlich könnt ihr sie auch in die Fritteuse knallen, damit sie knuspriger werden, aber im Ofen gebacken, sind sie leichter. Und gesünder.

Und tendenziell mag man es nach den Weihnachtstagen ja eher etwas leichter. Zumal ja noch die grosse Silvestersause vor der Tür steht, wo wir dann wohl nicht lediglich ein paar Vollkornwaffeln knabbern.

 

 

GEMÜSECHIPS

Als Gemüsechips eignet sich so ziemlich die ganze Gemüsepalette. Karotten und Kartoffeln. Aber auch – siehe Beispiele unten – Süsskartoffeln, Randen oder Pastinaken.

Dafür hobelt ihr das Gemüse eurer Wünsche in feine Scheibchen, gebt sie mit wenig Oliven- oder ein anderes Öl in eine Schüssel und würzt nach Lust und Laune. Mit Kräutersalz, Meersalz, Pfeffer, Gewürzmischungen, Kurkuma, Curry, Paprika, Zwiebelpulver.. was immer ihr mögt.

 

Im Ofen bei 110° rund 1 Stunde backen. Bei sehr saftigem Gemüse die Backofentür mit einem Holzkochlöffel einen Spalt weit geöffnet lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

 

Chips5

 

 

 

FEDERKOHLCHIPS

Einer meiner Favoriten und mein liebstes Wintergemüse. Auf Chips gepimpt absolut lecker – wie ich finde.

Federkohl mit einer Schere vom Stil schneiden, in einer Schüssel mit (nicht zuviel!) Olivenöl, einem Spritzer Zitronensaft und Kräutersalz vermischen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Bei 100° rund 1 Stunde im Ofen backen.

Schmeckt am besten lauwarm vom Blech.

Und wenn ihr die Federkohlchips etwas würziger haben wollt, so hätte ich hier noch eine REZEPTIDEE.

 

FC_2

 

 

BLABLADILLAS

Pizzadillas, Quesadillas.. nennt sie wie ihr wollt. Ob mit Avocado und Käse oder Tomaten-Mozzarella-Füllung. Sie sind ja fast schon eine vollwertige Mahlzeit. Und so lecker, dass ich immer gleich so zwei, drei verdrücke. Oder vier. Manchmal fünf. Oder sechs. Ja gut, danach ist mir schlecht.

 

Rezept für Quesadillas

Rezept für Pizzadillas

 

IMG_0070

 

 

POPCORN

Der Filmklassiker.

Ihr schwenkt die Körnchen hierzu in etwas Butter und salzt sie anschliessend. Oder aber ihr karamellisiert sie mit herkömmlichen Zucker. Oder mit Kokoszucker und etwas Agavendicksaft. Dazu ein bisschen Salz.

Nach dem Karamellisieren trocknet ihr die Popcorn noch etwa 30 Minuten bei 100° im Ofen.

 

IMG_3444_4

 

 

 

BLÄTTERTEIGSCHNECKEN

Die mache ich manchmal auch, wenn ich ZUFÄLLIGERWEISE (rechteckigen) Blätterteig im Kühlschrank habe und Gäste kriege. Aber die schmecken auch, wenn man alleine ist. Oder en famille. Ganz unspektakulär vor dem Fernseher.

Den Blätterteig breitet ihr aus und bestreicht ihn mit:

  • Pesto & gehackten Pinien
  • Frischkäse & Gemüse (Zucchetti, Karotten, Kürbis.. mit dem Sparschäler)
  • Tomaten (oder wenig Tomatensauce), Oregano, Basilikum und Mozzarella
  • Crème Fraîche, Kräutersalz und geraffelten Gruyère

 

Nun, eurer Fantasie sind absolut keine Grenzen gesetzt. Das ist das Tolle an diesen Schnecken, die lassen so ziemlich alles mit sich machen, wenn man sie lieb fragt.

 

Blätterteigschnecken

 

 

 

SÜSSKARTOFFELN

Ihr Süsskartoffeln, ich liebe und verehre euch! Hier werden sie im Ofen mit geraffeltem Käse (egal welchen, ich persönlich mag rezenten) überbacken.

180°, etwa 25 Minuten.

 

Süsskartoffeln bleiben halt weich, wenn man sie nicht frittiert. Aber mit ihrem umwerfenden Geschmack, machen sie das locker wieder wett.

 

süsskartoffel-zum-knabbern-1024x683-2

 

 

GUACAMOLE

Natürlich. Die geht immer! Entweder ganz schlicht, hierzu die Avocado nur mit etwas Olivenöl und Salz zerstampfen. Oder aber diese Version, die ich vor vielen vielen vielen Jahren in New York aufgeschnappt habe. Seither mache ich sie immer so. Immer.

Will heissen: Dazu gehören Koriander und Tomaten. Und im Winter, wenn die Tomatensaison passé ist, dann verzichte ich zähneknirschend darauf, denn sie schmeckt eigentlich auch NUR mit Koriander.

 

Hier gehts zum REZEPT.

 

IMG_1255

 

 

 

GEMÜSEBRÖTCHEN

Super für unterwegs. Aber eben auch vor dem TV. Diese Brötchen sind schnell gemacht und ihr packt rein, was ihr mögt. Gemüse, ein Wienerli, oder Käse.

Das Rezept FINDET IHR HIER.

 

IMG_1211

 

 

 

ORANGEN-DATTELSALAT

Den hatte ich schon fast vergessen. Dabei war das vor einem Jahr mein absolutes Lieblingsdessert. Wird also Zeit dieses wieder hervorzuholen. Dieser Orangen-Dattelsalat ist nicht nur gesund, er ist die Art von Süssigkeit, die es vor dem TV braucht, wenn man gedankenverloren im Schälchen rumstochert und eine Orange nach der anderen isst. Es gibt schlimmere Sünden. Und das ist eine echte, ernstzunehmende Konkurrenz zur Schokolade.

Zubereitung und Rezept findet ihr HIER.

 

IMG_7733

 

 

 

So. Ich geh jetzt einen Film aussuchen.