Raclette Pancakes Rezept

Raclette Pancakes Rezept

Rezept drucken
Raclette Pancakes Rezept
Menüart Frühstück
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Für ca. 10 Stück
Zutaten
Raclette Pancakes
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1,2 dl Mich
  • 1 Ei verquirlt
  • 80 g Raclettekäse grob gerieben
  • wenig Bratöl oder Bratbutter zum Braten
Karamellisierte Äpfel
  • 2 Apfel in feinen Scheiben
  • 1 dl Wasser
  • 2 EL Zucker
Menüart Frühstück
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Für ca. 10 Stück
Zutaten
Raclette Pancakes
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1,2 dl Mich
  • 1 Ei verquirlt
  • 80 g Raclettekäse grob gerieben
  • wenig Bratöl oder Bratbutter zum Braten
Karamellisierte Äpfel
  • 2 Apfel in feinen Scheiben
  • 1 dl Wasser
  • 2 EL Zucker
Anleitungen
  1. Äpfel entkernen, vierteln und in feine Scheibchen schneiden. In einer Pfanne mit Wasser und Zucker köcheln lassen bis sie weich sind.
  2. Alle Teigzutaten mit einem Schwingbesen oder Mixer zu einem Teig vermischen.
  3. Beschichtete Pfanne erwärmen und mit einem Pinsel mit etwas Bratöl bestreichen. Mit einem Schöpflöffel pancakegrosse Häufchen machen und beidseitig goldbraun anbraten.
Rezept Hinweise

Tipp: Schmeckt auch mit etwas Ahornsirup.

Tipp: Bei grösseren Mengen oder zum vorbereiten im Ofen bei 60° warm stellen.

Dieses Rezept teilen

Raclette Empanadas Rezept

Rezept drucken
Raclette Empanadas Rezept
Portionen
für 6 Stück
Zutaten
  • 1 Blätterteig rechteckig
  • 150 g Raclettekäse
  • 1 Ei verquirlt
  • Gewürze zB Raclettegewürz, Paprika, Pfeffer, Chilipulver..
Füllungsideen
  • Mixed Pickles
  • Dosenbirnen
  • eingelegte Tomaten
  • Lauch
Portionen
für 6 Stück
Zutaten
  • 1 Blätterteig rechteckig
  • 150 g Raclettekäse
  • 1 Ei verquirlt
  • Gewürze zB Raclettegewürz, Paprika, Pfeffer, Chilipulver..
Füllungsideen
  • Mixed Pickles
  • Dosenbirnen
  • eingelegte Tomaten
  • Lauch
Anleitungen
  1. Im Blätterteig 6 x 12-15 cm Ø grosse Kreise ausstechen (zB mit einem Glas oder einem Servierring).
  2. Raclette in Streifen oder Würfel schneiden und diesen mit kleingeschnittenen Mixed Pickles (oder anderer Füllung) auf eine Hälfte der Teigkreise geben. Würzen, zuklappen, Ränder erst von Hand und anschliessend GUT und sorgfältig mit einer Gabel andrücken.
  3. Die Empanadas mit Ei bestreichen und bei 180 Grad ca. 25 Minuten goldbraun backen.
Rezept Hinweise

Tipp: Geeignet zum Apéro, als Snack oder als einfaches Essen mit Salat oder Knabbergemüse und Dip.

Tipp: Die Teigresten mit restlichem, geraffeltem Käse bestreuen und zu Stangen formen und kleine, gefüllte Käsenestchen daraus formen. Ebenso mit Ei bestreichen und mitbacken.

Dieses Rezept teilen

Dreikönigskuchen Rezept

Rezept drucken
Dreikönigskuchen Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil Klassiker
Portionen
Zutaten
  • 500 g helles, feines Dinkelmehl oder Weissmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 Würfel Frischhefe oder 1 Packung Trockenhefe
  • 60 g weiche Butter oder 0,4 dl Rapsöl
  • 1/2 unbehandelte Zitrone Zeste
  • 8 EL Rosinen (oder mehr)
  • 3 dl Milch oder Hafermilch (zB mit Vanillegeschmack)
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • reichlich Mandelblättchen
  • reichlich Hagelzucker
  • 1 Mandel, Haselnuss oder König zum Verstecken
Menüart Gebäck
Küchenstil Klassiker
Portionen
Zutaten
  • 500 g helles, feines Dinkelmehl oder Weissmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 Würfel Frischhefe oder 1 Packung Trockenhefe
  • 60 g weiche Butter oder 0,4 dl Rapsöl
  • 1/2 unbehandelte Zitrone Zeste
  • 8 EL Rosinen (oder mehr)
  • 3 dl Milch oder Hafermilch (zB mit Vanillegeschmack)
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • reichlich Mandelblättchen
  • reichlich Hagelzucker
  • 1 Mandel, Haselnuss oder König zum Verstecken
Anleitungen
  1. Mehl, Salz, Zucker und Hefe vermischen, weiche Butter in Flöckchen (oder geschmolzen, aber abgekühlt) darunter mischen. Zitronenzeste in die Mehlmischung raffeln und Rosinen dazu geben. Gut vermischen. Milch hinzufügen und mit der Teigmaschine einige Minuten (oder mit Handrührgerät oder von Hand) zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen.
  2. 1/3 des Teiges abtrennen. Aus dem Rest 8 gleich grosse Kugeln formen. In eine der Kugeln eine Mandel oder eine Haselnuss einarbeiten. Den 1/3 Teig ebenfalls zu einer Kugel formen, auf einem mit Backpapier belegten Backblech in die Mitte setzen, die anderen Kugel drumherum setzen und zugedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen.
  3. Dreikönigskuchen mit verklopftem Ei bestreichen und mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen. Bei 180° rund 30 Minuten in der unteren Hälfte goldbraun backen.
Rezept Hinweise

Tipp für eine vegane Variante:

  • Anstelle von Butter Rapsöl verwenden.
  • Anstelle von Milch Hafermilch verwenden.
  • Anstelle von Ei zum Bestreichen Hafermilch mit etwas Kurkuma vermischen und damit bestreichen.
Dieses Rezept teilen

Adventskranz Rezept

Rezept drucken
Adventskranz Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 300 g Marroni in Caramelsauce ungekühlt, in Packung
  • 2 grosse Zwiebeln geschält
  • 200 g Federkohl gerüstet
  • 50 g Cranbierries, getrocknet
  • 4 EL Öl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 2 Stk. Blätterteig fixfertig, ausgewallt (Rechteck, ca. 25 x 42 cm)
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Ei für den Anstrich
  • Weisser und schwarzer Sesam Garnitur
Menüart Gebäck
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 300 g Marroni in Caramelsauce ungekühlt, in Packung
  • 2 grosse Zwiebeln geschält
  • 200 g Federkohl gerüstet
  • 50 g Cranbierries, getrocknet
  • 4 EL Öl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 2 Stk. Blätterteig fixfertig, ausgewallt (Rechteck, ca. 25 x 42 cm)
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Ei für den Anstrich
  • Weisser und schwarzer Sesam Garnitur
Anleitungen
  1. Für die Füllung Zwiebeln halbieren, in feine Streifen schneiden und mit Öl in einer grossen Pfanne glasig dünsten. Marroni halbieren und mit der Hälfte der Caramelsauce zu den Zwiebeln geben. Cranberry hinzufügen und alles für ca. 6 Minuten einköcheln lassen. Den gewaschenen und gerüsteten Federkohl zu den Marroni geben und solange mitdünsten bis er zusammenfällt. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Füllung dann Beiseite stellen und für die Weiterverarbeitung auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Nachdem die Füllung abgekühlt ist, die beiden Blätterteigrollen vorsichtig aufrollen. Jedes Teig-Rechteck mit dem Messer vierteln und jedes Teig-Viertel nochmals diagonal teilen, so dass am Schluss aus den beiden Teigrollen insgesamt 16 Dreiecke entstehen.
  3. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech zunächst einmal 4 Teig-Dreiecke zu einem Stern legen, wobei sich die kürzeste Seite der Dreiecke berühren und in der Mitte ein Loch (Quadrat von ca. 10 x 10 cm2) ausgespart bleibt. Nun die anderen Dreiecke weiterhin sternförmig auf die anderen Dreiecke legen, bis am Schluss eine 16-zackiger Stern/ entstanden ist. Dabei die Dreiecke in der Mitte zum Loch hin gut andrücken und so miteinander verbinden. Dann mit einem Wallholz die zur Mitte hin verdickten Stellen glatt und dünner rollen. Siehe Bildanleitung oben. Keine Angst, das Anordnen des Sterns muss nicht perfekt sein, beim Backen des Blätterteigs verschwinden die Ungenauigkeiten.
  4. Die Füllung nun rund ums Loch auf die innere Fläche des Sterns verteilen. Dann jede Spitze des Sterns nacheinander zum Loch hinziehen und unter den Stern legen und so den Kreis mit der Füllung verschliessen. Falls der Lochrand zu dick wird, kann Teig weggeschnitten werden.
  5. Den Kranz mit Eigelb oder mit dem Sojacuisine-Kurkuma-Gemisch (für vegane Version, siehe Tipp unten) bestreichen, weissen und schwarzen Sesam darüber streuen und für ca. 40 Minuten bei 180 Grad Umluft in der Mitte des Ofens backen. Am besten lauwarm servieren.
Rezept Hinweise

Vegane Variante (anstelle von Ei-Anstrich): 1 dl Soja Cuisine (Rahmersatz) mit 1 TL Kurkumapulver verrühren.

Dieses Rezept teilen

Karamell Mailänderli Rezept

Rezept drucken
Karamell Mailänderli Rezept
Menüart Süsses
Küchenstil Gebäck
Portionen
ca. 1 Blech
Zutaten
  • 125 g Butter
  • 125 g Rohzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 250 g helles Dinkelmehl oder Weissmehl
  • 4-5 EL Karamellstücke aus der Backabteilung
Menüart Süsses
Küchenstil Gebäck
Portionen
ca. 1 Blech
Zutaten
  • 125 g Butter
  • 125 g Rohzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 250 g helles Dinkelmehl oder Weissmehl
  • 4-5 EL Karamellstücke aus der Backabteilung
Anleitungen
  1. Weiche Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Salz darunterrühren. Ei aufschlagen, hinzufügen und weiterrühren, bis die Masse heller ist. In einer separaten Schüssel das Mehl mit den Karamellstücken mischen und alles zusammen zu einem Teig vermengen. Mit den Händen kurz kneten, satt in Folie wickeln oder in einem Gefäss zudecken und ca. 2 Stunden (oder über Nacht) kühl stehlen.
  2. Teig auf wenig Mehl ca. 4 mm dick auswallen. Formen ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 180 Grad rund 10-12 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen

Rustikale Krautstiel Tarte mit Ziegenfrischkäse Rezept

Rezept drucken
Rustikale Krautstiel Tarte mit Ziegenfrischkäse Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1 Fertig-Kuchenteig
  • 350 g Krautstiel
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln rot oder weiss
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Ei
  • 1,5 dl Vollrahm
  • 1/2 Bio-Zitrone Schale und Saft
  • Salz, Pfeffer, wenig Muskatnuss für Guss, zum Abschmecken
  • wenig Erhitzbares Rapsöl zum Anbraten
  • Cherrytomaten und Pinienkerne optional
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1 Fertig-Kuchenteig
  • 350 g Krautstiel
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln rot oder weiss
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Ei
  • 1,5 dl Vollrahm
  • 1/2 Bio-Zitrone Schale und Saft
  • Salz, Pfeffer, wenig Muskatnuss für Guss, zum Abschmecken
  • wenig Erhitzbares Rapsöl zum Anbraten
  • Cherrytomaten und Pinienkerne optional
Anleitungen
  1. Krautstiel waschen, Strunk entfernen, die Stiele in Würfel und die Blätter in Streifen schneiden. Zwiebeln in grössere Spalten schneiden (achteln). Öl in einer Pfanne erhitzen und darin Zwiebeln und Krautstiel ca. 8 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Danach Krautstielmischung in ein Sieb geben und die Garflüssigkeit abtropfen lassen.
  2. Den Kuchenteig zusammen mit dem in der Packung liegenden Backpapier und einem zweiten Backpapier direkt auf ein Backblech legen (es braucht kein Wähenblech). Den Teig mit der Gabel mehrmals einstechen und den Rand ca. 4 cm zu Mitte hin einschlagen.
  3. Für den Zitronenguss das Ei mit Vollrahm und Zitronensaft verquirlen und dann die geriebene Zitronenschale und Salz unterrühren.
  4. Die abgetropfte Krautstielmischung auf den Teig geben, dabei den umgeschlagenen Rand aussparen. Danach den Zitronenguss darüber giessen und den Ziegenfrischkäse in kleine Häufchen darauf verteilen. Optional kann die Tarte noch mit halbierten Cherrytomaten und Pinienkerne belegt werden. Die Tarte im Backofen auf mittlerer Schiene bei 180 °C Umluft 35–40 Minuten goldbraun backen.
Dieses Rezept teilen

1. August Weggen Rezept

Rezept drucken
1. August Weggen Rezept
Portionen
8 Personen
Zutaten
  • 500 g Zopfmehl
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 20 g Hefe, zerbröckelt
  • ca. 3 dl Milch
  • 60 g Butter in Stücken, weich
  • 1 Cervelat, geschält, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Ei zerklopft
Portionen
8 Personen
Zutaten
  • 500 g Zopfmehl
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 20 g Hefe, zerbröckelt
  • ca. 3 dl Milch
  • 60 g Butter in Stücken, weich
  • 1 Cervelat, geschält, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Ei zerklopft
Anleitungen
  1. Mehl, Salz, Zucker und Hefe mischen, Butter und Milch dazugeben. Alles gut vermengen und zu einem glatten Teig kneten. Cervelatstücke hineinkneten. Bei Raumtemperatur den Teig ca. 1.5 Std. zugedeckt aufs Doppelte aufgehen lassen.
  2. Teig in 8 gleich grosse Stücke schneiden und zu Kugeln formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmals gute 30 Min. aufgehen lassen. Kreuze in der Mitte der Kugeln einschneiden, mit Ei bestreichen und bei ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens backen.
Rezept Hinweise

Alternative: 150 g Speckwürfeli darunter mischen (anstelle von Cervelat).

Alternative vegetarisch: 150 g Greyerzerwürfeli darunter mischen.

Dieses Rezept teilen

Blätterteigschnecken Rezept

Rezept drucken
Blätterteigschnecken Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
  • 1 Blätterteig rechteckig
  • 3 Tranchen Schinken
  • 1 Packung Kräuterfrischkäse
  • 1 Ei verquirlt
  • Kresse, Sprossen, Micro Greens optional, als Garnitur
Menüart Apéro
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
  • 1 Blätterteig rechteckig
  • 3 Tranchen Schinken
  • 1 Packung Kräuterfrischkäse
  • 1 Ei verquirlt
  • Kresse, Sprossen, Micro Greens optional, als Garnitur
Anleitungen
  1. Den Teig auslegen und grosszügig mit dem Frischkäse bestreichen. Den Schinken darauf legen und den Teig satt . einrollen. Wieder in das Backpapier wickeln und rund 15 Minuten in den Tiefkühler legen.
  2. Mit einem scharfen Messer ca. 1-2 cm breite Rollen schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Ei bestreichen und bei 200° rund 25 Minuten backen.
Rezept Hinweise

Zum Apéro oder als Vorspeise oder leichte Mahlzeit zu einem Salat. 

Dieses Rezept teilen

Rhabarber-Muffin Rezept

Rezept drucken
Rhabarber-Muffin Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 150 g Rhabarber
  • 2-3 Reihen Backschokolade
  • 1 Ei
  • 80 g Rapsöl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 Bananen
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 150 g Rhabarber
  • 2-3 Reihen Backschokolade
  • 1 Ei
  • 80 g Rapsöl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 Bananen
Anleitungen
  1. Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in eine Schüssel geben. Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Schokolade grob hacken, 1/3 davon beiseite stellen. 2/3 der Schokolade und den Rhabarber unter die Mehlmischung mischen.
  2. Bananen zerdrücken und zusammen mit dem Vanilleextrakt, Rapsöl und dem Ei hinzufügen und den Teig gut vermischen.
  3. Teig in Muffinförmchen füllen, die restliche Schokolade darüber rieseln und bei 200° rund 15-20 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen
 

Orangen Mailänderli Rezept

Rezept drucken
Orangen Mailänderli Rezept
Mailänderli mit Orangen und Schokolade Rezept
Menüart Süsses
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
Mailänderli
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Rohrzucker
  • 1 Ei
  • 1 Bio-Orange, Schale
  • 250 g Weisses- oder helles Dinkelmehl
Guss
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch
Füllung/Topping
  • ca. 5 EL Orangenkonfitüre
  • 1 Packung Schokoladenkuvertüre
  • 1 Bio-Orange, Schale
Menüart Süsses
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
Mailänderli
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Rohrzucker
  • 1 Ei
  • 1 Bio-Orange, Schale
  • 250 g Weisses- oder helles Dinkelmehl
Guss
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch
Füllung/Topping
  • ca. 5 EL Orangenkonfitüre
  • 1 Packung Schokoladenkuvertüre
  • 1 Bio-Orange, Schale
Mailänderli mit Orangen und Schokolade Rezept
Anleitungen
  1. Butter, Zucker und Salz mit dem Handrührgerät zu einer homogenen Creme verrühren. Anschliessend das Ei sowie die abgeriebene Orangenschale beifügen und nochmal gut vermengen.
  2. Mehl dazusieben, von Hand zu einem glatten Teig kneten und 1 Stunde kühl stellen.
  3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ca. 0,5 cm dick auswallen, Formen ausstechen, mit Milch-Ei-Mischung bestreichen und bei 180 Grad rund 12-15 Minuten backen.
  4. Orangenschale abreiben und beiseite stellen. Mailänderli abkühlen lassen. Auf eine Hälfte Orangenkonfitüre verteilen, zweite Form darüber legen und vorsichtig festdrücken. Die herausquillende Konfitüre mit Messer oder Schaber abschaben. Schokolade schmelzen und die Hälfte der Guetzli darin tunken. Die vorbereitete Orangenschale über die Schokolade rieseln. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept Hinweise

Zutaten für ca. 50 Stück (ergibt 25 Doppeldecker)

Dieses Rezept teilen

Latkes Rezept

Rezept drucken
Latkes Rezept
Latkes Rezept Kartoffelpuffer
Portionen
Zutaten
  • 1 kg Kartoffeln festkochend
  • 2 mittelgrosse Zucchini
  • 3 TL Mehl Weissmehl oder falls glutenfrei: Reismehl
  • 1 grosses Ei
  • Salz
  • 5 Stengel Oregano
  • 5 Stengel Thymian
  • Bratöl oder Bratfett
Portionen
Zutaten
  • 1 kg Kartoffeln festkochend
  • 2 mittelgrosse Zucchini
  • 3 TL Mehl Weissmehl oder falls glutenfrei: Reismehl
  • 1 grosses Ei
  • Salz
  • 5 Stengel Oregano
  • 5 Stengel Thymian
  • Bratöl oder Bratfett
Latkes Rezept Kartoffelpuffer
Anleitungen
  1. Kartoffeln schälen und mit der Röstiraffel raffeln. In ein Sieb über eine Schüssel oder noch besser in ein Käsetuch geben, mit 1 TL Salz salzen und mindestens 15-30 Minuten entwässern. Falls im Tuch, gut ausdrucken und so viel Flüssigkeit wie möglich auspressen.
  2. Zucchini waschen, Enden abschneiden, mit der Röstiraffel raffeln. Wie bei den Kartoffeln ebenfalls entwässern.
  3. Oregano und Thymian waschen, Blätter abnehmen und fein hacken.
  4. Die entwässerten und geraffelten Kartoffeln und Zucchini in eine Schüssel geben, mit den Kräutern und Mehl und Ei vermischen. Evtl. noch etwas nachsalzen, aber durch das Entwässern mit dem Salz braucht es meist kein Salz mehr.
  5. Mit den Händen Puffer formen und evtl. etwas überschüssige Flüssigkeit auspressen. Portionenweise in genügend Bratbutter auf mittlerer Hitze beidseitig anbraten bis sie aussen schön knusprig sind.
Rezept Hinweise

Tipp: Mit etwas Crème fraiche oder Nature Jogurt servieren. 

Dieses Rezept teilen

Cookie Bananeneis Sandwich Rezept

Rezept drucken
Cookie Bananeneis Sandwich Rezept
Cookies Bananeneis Rezept
Menüart Süsses
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Hirse-Quinoa-Cookies
  • 150 g Hirseflocken
  • 50 g Quinoaflocken
  • 90 g gem. Nüsse
  • 130 g Rapsöl
  • 80 g brauner Zucker
  • 50 g helles Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
  • 60 g backfeste Schokostücke
Bananeneis
  • 1 Bananen
  • 1/2 Zitrone
Menüart Süsses
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Hirse-Quinoa-Cookies
  • 150 g Hirseflocken
  • 50 g Quinoaflocken
  • 90 g gem. Nüsse
  • 130 g Rapsöl
  • 80 g brauner Zucker
  • 50 g helles Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
  • 60 g backfeste Schokostücke
Bananeneis
  • 1 Bananen
  • 1/2 Zitrone
Cookies Bananeneis Rezept
Anleitungen
  1. Cookies: Erst die trockenen Zutaten vermischen, alle feuchten Zutaten hinzufügen und nochmal gut vermengen. Auf einem mit Backpapier belegten Blech kleine Teighäufchen machen (ev. mit kleinem Servierring), mit einem Löffel plattdrücken und bei 180° rund 15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.
  2. Bananeneis: Bananen in Scheiben einfrieren. Ca. 10 Min. vor Bearbeitung antauen lassen, etwas Zitronensaft hinzufügen (wahlweise auch etwas griechischen Joghurt) und im Mixer zu einer homogenen Masse vermixen.
  3. Ca. 2 TL Bananeneis auf ein Cookie geben und mit einem zweiten Cookie flachdrücken.
Dieses Rezept teilen

Hirse Cookies mit Apfel Rezept

Rezept drucken
Hirse Cookies mit Apfel Rezept
Hirse Cookies mit Apfel Rezept
Menüart Snack, Süsses
Portionen
Zutaten
  • 200 g Hirseflocken (diejenigen, die auch für ein Müsli verwendet werden)
  • 60 g Haselnüsse
  • 30 g Walnüsse
  • 1 Apfel
  • 200 g Butter oder 160 g Rapsöl
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
Schokolade
  • 1 Packung Kuchenglasur oder 1 Tafel schwarze Schokolade über heissem Wasser in einer Chromschüssel schmelzen (Schüssel darf das Wasser nicht berühren)
Menüart Snack, Süsses
Portionen
Zutaten
  • 200 g Hirseflocken (diejenigen, die auch für ein Müsli verwendet werden)
  • 60 g Haselnüsse
  • 30 g Walnüsse
  • 1 Apfel
  • 200 g Butter oder 160 g Rapsöl
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
Schokolade
  • 1 Packung Kuchenglasur oder 1 Tafel schwarze Schokolade über heissem Wasser in einer Chromschüssel schmelzen (Schüssel darf das Wasser nicht berühren)
Hirse Cookies mit Apfel Rezept
Anleitungen
  1. Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
  2. Haselnüsse und Walnüsse grob hacken. Apfel in kleine Stücke schneiden (oder raffeln). Butter schmelzen.
  3. Alle Zutaten in einem Behälter vermischen, Nüsse und Apfelstücke dazugeben, alles gut vermengen und mit einem Ess- und Teelöffel runde Fladen (Durchmesser ca 3-4 cm) auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
  4. Rund 12 Minuten backen, abkühlen lassen. Währenddessen Schokoladenglasur in heissem Wasser erwärmen.
  5. Schokoladenglasur über die abgekühlten Cookies geben und kalt stellen, so dass die Schokolade fest wird. In einer Keksdose aufbewahren. Halten rund 7 Tage.
Rezept Hinweise

Die obige Menge ergibt rund 1 1/2 Bleche und beide können bei Umluft zusammen gebacken werden. Anstelle von Rapsöl kann auch Butter verwendet werden. 100 g Butter ergeben 80 g Rapsöl.

Dieses Rezept teilen

Lauchcreme Suppe Rezept

Rezept drucken
Lauchcreme Suppe Rezept
Lauchcreme Suppe Rezept
Portionen
Zutaten
  • 1 El erhitzbares Olivenöl
  • 500 g Lauch
  • 2 EL Mehl
  • 1 dl Weisswein optional
  • ca. 1 Liter Gemüsebouillon
  • 125 ml Halbrahm
  • Salz und Peffer
Flûtes mit Kümmel
  • 1 Blätterteig rechteckig
  • Fleurde Sel
  • Kümmel
  • 1 Ei
Portionen
Zutaten
  • 1 El erhitzbares Olivenöl
  • 500 g Lauch
  • 2 EL Mehl
  • 1 dl Weisswein optional
  • ca. 1 Liter Gemüsebouillon
  • 125 ml Halbrahm
  • Salz und Peffer
Flûtes mit Kümmel
  • 1 Blätterteig rechteckig
  • Fleurde Sel
  • Kümmel
  • 1 Ei
Lauchcreme Suppe Rezept
Anleitungen
  1. Ofen auf 220° vorheizen. Lauch waschen, in grobe Scheiben schneiden und im Öl kurz anbraten. Mit Mehl bestäuben, vermischen und mit Weisswein (optional) ablöschen.
  2. Dreiviertel der Gemüsebouillon hinzufügen und je nach Konsistenzwunsch noch etwas mehr beifügen. Anschliessend etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Währenddessen Blätterteig ausrollen, in etwa 2 cm breite, lange Streifen schneiden. Fleur de Sel darüber streuen. Teigstreifen zur Hälfte zusammenklappen, eindrehen, mit Ei bestreichen und grosszügig mit Kümmel bestreuen. – Im vorgeheizten Ofen rund 20 Minuten goldbraun backen.
  4. Sobald die Lauchstücke weichgekocht sind, Halbrahm hinzufügen und mit einem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten.
Rezept Hinweise

Tipp: Mit Micro Greens oder Sprossen, sowie ein paar Kernen anrichten.

Dieses Rezept teilen

Quitten-Haselnuss Prussiens Rezept

Rezept drucken
Quitten-Haselnuss Prussiens Rezept
Prussiens Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 1 rechteckiger Blätterteig
  • 2-3 EL Quittengelee
  • 3 EL gemahlene Haselnüsse
  • 1 Ei
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 1 rechteckiger Blätterteig
  • 2-3 EL Quittengelee
  • 3 EL gemahlene Haselnüsse
  • 1 Ei
Prussiens Rezept
Anleitungen
  1. Ofen auf 200° vorheizen.
  2. Blätterteig auslegen, mit Quittengelee bestreichen und mit Haselnüssen bestreuen.
  3. Blätterteig von links und rechts aussen (von den jeweils längeren Seiten) bis jeweils in die Mitte einrollen.
  4. Teig mit einem scharfen Messer in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden und die Prussiens auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  5. Ei verquirlen und vorsichtig auf die Prussiens pinseln. Blech in die Ofenmitte schieben und rund 20 Minuten backen, bis die Prussiens goldbraun sind.
Dieses Rezept teilen

Pain au Chocolat Rezept

Rezept drucken
Pain au Chocolat Rezept
Pain au Chocolat Rezept
Menüart Snack, Süsses
Portionen
Zutaten
  • 1 rechteckiger Blätterteig
  • 1 Ei
  • 1 Packung Ovo Rocks
Menüart Snack, Süsses
Portionen
Zutaten
  • 1 rechteckiger Blätterteig
  • 1 Ei
  • 1 Packung Ovo Rocks
Pain au Chocolat Rezept
Anleitungen
  1. Ofen auf 200° vorheizen.
  2. Blätterteig aufrollen (allenfalls noch etwas auswallen) und in 12 gleich grosse Stücke schneiden.
  3. Jeweils 2 rechteckige Stücke aufeinander legen, eine Reihe Ovo Rocks darauf legen, satt einrollen, nochmal eine Reihe Rocks darauf, nochmal einrollen und noch eine letzte Reihe Ovo Rocks auf den Teig legen. Zurollen und gut eindrücken. Mit der Kante nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  4. Ei verquirlen und alle Teiglinge damit bestreichen. 15-20 Minuten backen (bis die Brötchen goldbraun sind).
Rezept Hinweise

1 Blätterteig ergibt 6 Stück.

Dieses Rezept teilen

Bratapfel Rezept

Rezept drucken
Bratapfel Rezept
Rezept für Bratäpfel LouMalou.ch
Menüart Dessert
Küchenstil Süsses
Portionen
Zutaten
Äpfel
  • 4 Apfel
  • 8 EL Granola selbstgemacht oder gekauft
  • 1 TL Butter
Vanillecreme
  • 4 dl Milch
  • 1 EL Maizena
  • 1 TL Vanilleextrakt oder 1 Vanilleschote, aufgeschnitten und ausgekratzt
  • 1 Ei
Menüart Dessert
Küchenstil Süsses
Portionen
Zutaten
Äpfel
  • 4 Apfel
  • 8 EL Granola selbstgemacht oder gekauft
  • 1 TL Butter
Vanillecreme
  • 4 dl Milch
  • 1 EL Maizena
  • 1 TL Vanilleextrakt oder 1 Vanilleschote, aufgeschnitten und ausgekratzt
  • 1 Ei
Rezept für Bratäpfel LouMalou.ch
Anleitungen
  1. Den oberen Teil der Äpfel aufschneiden, Kerngehäuse entfernen und den Apfel mit einem Löffeln auslöffeln.
  2. Granola mit ausgehöltem Fruchtfleisch vermischen und in den Apfel füllen.
  3. Ofenform mit etwas Butter einfetten, Äpfel ohne Deckel (mit oder ohne Deckel) bei 200 ° rund 30 Minuten backen.
  4. Vanillesauce: Milch mit allen Zutaten bei ständigem Rühren aufkochen, Pfanne vom Herd nehmen, 1 Minute weiterrühren. Creme durch ein Sieb in ein Kännchen giessen und noch warm servieren.
Rezept Hinweise

Wer mag gibt noch Rosinen oder Cranberries dazu.

Schneller gehts mit gekauftem Granola (hier den Deckel der Äpfel beim Backen daneben legen) und Fertig-Vanillesauce, die man nur noch mit Milch anrühren muss.

Dieses Rezept teilen

Rhabarberwähe Rezept

Rezept drucken
Rhabarberwähe Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil Klassiker, Süsses
Portionen
Zutaten
Teigboden
  • 175 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 80 g Butter
Belag
  • 500 g Rhabarber geschält und gewürfelt
  • gemahlene Haselnüsse
Guss
  • 2 Eier
  • 200 ml Rahm
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pack Vanillezucker
Menüart Gebäck
Küchenstil Klassiker, Süsses
Portionen
Zutaten
Teigboden
  • 175 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 80 g Butter
Belag
  • 500 g Rhabarber geschält und gewürfelt
  • gemahlene Haselnüsse
Guss
  • 2 Eier
  • 200 ml Rahm
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pack Vanillezucker
Anleitungen
  1. Die Zutaten für den Teigboden zu einem Mürbteig zusammen kneten. Diesen in eine Klarsichtfolie wickeln und für mind. 2 Stunden, oder besser über Nacht, im Kühlschrank lagern.
  2. Rundes Kuchenblech einfetten und leicht mit Mehl bestäuben. Den Teig mit einem Wallholz zu einer runden Teigplatte auswallen, dabei genügend Teig auf der Seite lassen, damit ein etwa 2 cm hoher Teigrand geformt werden kann. In das Backblech legen und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit gemahlenen Haselnüssen bestreuen.
  3. Den Rhabarber schälen, in kleine Stücke von etwa 1 – 1,5 cm Länge schneiden und auf dem Teigboden verteilen. Die Wähe in den auf 200 ° vorgeheizten Backofen auf der untersten Rille für 25 Min. backen. Kurz aus dem Ofen nehmen und den Guss darauf verteilen. Für den Guss den Rahm, die Eier und den Zucker/Vanillezucker gut vermischen.
  4. Die Wähe bei 200 ° in der unteren Ofenhälfte nochmals 15 – 20 Min. fertig backen.
Rezept Hinweise

Durchmesser des Blechs: 24 – 26 cm.

Dieses Rezept teilen

Birnen-Zimtschnecken Rezept

Rezept drucken
Birnen-Zimtschnecken Rezept
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
  • 100 g Butter
  • 5 dl Milch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Packung Hefe (42 g)
  • 700 g Weissmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 4 grosse Birnen
  • 2-3 EL Rohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Ei
  • wenig Butter (um die Form einzufetten)
Frosting Version 1 (mit Frischkäse)
  • 100 g Frischkäse
  • 80 g Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
Frosting Version 2 (ohne Frischkäse)
  • 200 g Puderzucker
  • 60 g weiche Butter
  • wenig Milch
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
  • 100 g Butter
  • 5 dl Milch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Packung Hefe (42 g)
  • 700 g Weissmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 4 grosse Birnen
  • 2-3 EL Rohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Ei
  • wenig Butter (um die Form einzufetten)
Frosting Version 1 (mit Frischkäse)
  • 100 g Frischkäse
  • 80 g Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
Frosting Version 2 (ohne Frischkäse)
  • 200 g Puderzucker
  • 60 g weiche Butter
  • wenig Milch
Anleitungen
  1. Milch und Butter in einer kleinen Pfanne leicht erwärmen (handwarm), bis die ganze Butter geschmolzen ist. Vanilleextrakt einrühren.
  2. Hefe in eine grosse Schüssel zerbröseln. Lauwarme Milch langsam darüber giessen, währenddessen umrühren, so dass die ganze Hefe gut aufgelöst wird.
  3. Mehl langsam und portionenweise hinzufügen, währenddem der Teig gerührt wird. Die Masse so lange rühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Der Teig ist gut, wenn man ihn gut von der Schüssel lösen kann (allenfalls noch etwas mehr Mehl hinzufügen).
  4. Wenig Mehl über den Teig sieben und die Schüssel mit einem nassen Tuch abdecken. 1 Stunde ruhen lassen.
  5. Ofen auf 220° vorheizen. Ofenform mit etwas Butter einfetten.
  6. Teig auf etwas Mehl etwa 2cm dick gleichmässig auswallen, Zucker und Zimt gleichmässig darüber verteilen.
  7. Birnen schälen und raffeln. Über dem Teig verteilen. Teig satt einrollen und mit verquirltem Ei bestreichen. Teig in etwa 7cm dicke Scheiben schneiden und in die Ofenform einfüllen.
  8. Schnecken rund 25 Minuten auf der untersten Rille backen.
  9. Frostingzutaten alle zusammen mit dem Schneebesen verrühren. Bei der "ohne-Frischkäse"-Variante ganz wenig Milch vorsichtig einrühren und allenfalls etwas mehr dazu geben, so dass eine dickflüssige Masse entsteht. Frosting über die noch warmen Schnecken streichen.
Rezept Hinweise

Die Menge für 4 Personen ergibt 12 Stück.

Dieses Rezept teilen

Schokolade Schnecken Rezept

Rezept drucken
Schokolade Schnecken Rezept
Menüart Dessert, Gebäck
Küchenstil Süsses
Portionen
Zutaten
  • 100 g Butter
  • 5 dl Milch
  • 42 g Frischhefe
  • 1/2 TL Salz
  • 50 g Rohrzucker
  • 700 g Halbweissmehl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • ca. 400 g Ovomaltine Crunchy Cream
  • wenig Butter um die Form einzufetten.
Menüart Dessert, Gebäck
Küchenstil Süsses
Portionen
Zutaten
  • 100 g Butter
  • 5 dl Milch
  • 42 g Frischhefe
  • 1/2 TL Salz
  • 50 g Rohrzucker
  • 700 g Halbweissmehl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • ca. 400 g Ovomaltine Crunchy Cream
  • wenig Butter um die Form einzufetten.
Anleitungen
  1. Butter schmelzen und Milch in die Pfanne giessen. Darauf achten, dass die Temperatur etwa bei 37 Grad liegt (fingerwarm). Pfanne vom Herd nehmen.
  2. Hefe in eine Schüssel bröseln und lauwarme Milch langsam und portionenweise eingiessen, immer wieder umrühren, so dass sich die Hefe gut auflöst. Salz, Zucker und Vanilleextrakt hinzufügen, weiterrühren. Mehl portionenweise und langsam dazugeben und Masse zu einem geschmeidigen Teig rühren. Der Teig ist gut, wenn er sich vom Rand der Schüssel gut lösen lässt. Ansonsten noch etwas mehr Mehl hinzufügen.
  3. Wenig Mehl über den fertigen Teig sieben und Schüssel mit einem nassen Tuch bedecken (um Zugluft zu vermeiden). Rund eine Stunde gehen lassen, bis der Teig doppelt so gross ist.
  4. Ofen auf 220 Grad vorheizen. Backofenform mit Butter einfetten.
  5. Teig aus der Schüssel nehmen, auf einem grossen, bemehlten Brett etwa 3 cm dick auswallen. Den Teig mit der Ovomaltine Crunchy Cream bestreichen. Je nach Geschmack mehr oder weniger Crunchy Cream verwenden. (Es muss nicht der ganze Teig bedeckt sein, wichtig ist aber, dass von ganz links bis ganz rechts, also die ganze Breite bestrichen wird.)
  6. Den Teig satt einrollen. Das Ei verquirlen, den Teig damit bestreichen und diesen anschliessend in etwa 5cm breite Röllchen schneiden und in die Form einfüllen. Rund 15 Minuten in der unteren Backofenhälfte backen, überprüfen, dass die Schokolade nicht verbrennt (allenfalls Hitze reduzieren).
Dieses Rezept teilen