Dreikönigskuchen Rezept

Dreikönigskuchen Rezept

Rezept drucken
Dreikönigskuchen Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil Klassiker
Portionen
Zutaten
  • 500 g helles, feines Dinkelmehl oder Weissmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 Würfel Frischhefe oder 1 Packung Trockenhefe
  • 60 g weiche Butter oder 0,4 dl Rapsöl
  • 1/2 unbehandelte Zitrone Zeste
  • 8 EL Rosinen (oder mehr)
  • 3 dl Milch oder Hafermilch (zB mit Vanillegeschmack)
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • reichlich Mandelblättchen
  • reichlich Hagelzucker
  • 1 Mandel, Haselnuss oder König zum Verstecken
Menüart Gebäck
Küchenstil Klassiker
Portionen
Zutaten
  • 500 g helles, feines Dinkelmehl oder Weissmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 Würfel Frischhefe oder 1 Packung Trockenhefe
  • 60 g weiche Butter oder 0,4 dl Rapsöl
  • 1/2 unbehandelte Zitrone Zeste
  • 8 EL Rosinen (oder mehr)
  • 3 dl Milch oder Hafermilch (zB mit Vanillegeschmack)
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • reichlich Mandelblättchen
  • reichlich Hagelzucker
  • 1 Mandel, Haselnuss oder König zum Verstecken
Anleitungen
  1. Mehl, Salz, Zucker und Hefe vermischen, weiche Butter in Flöckchen (oder geschmolzen, aber abgekühlt) darunter mischen. Zitronenzeste in die Mehlmischung raffeln und Rosinen dazu geben. Gut vermischen. Milch hinzufügen und mit der Teigmaschine einige Minuten (oder mit Handrührgerät oder von Hand) zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen.
  2. 1/3 des Teiges abtrennen. Aus dem Rest 8 gleich grosse Kugeln formen. In eine der Kugeln eine Mandel oder eine Haselnuss einarbeiten. Den 1/3 Teig ebenfalls zu einer Kugel formen, auf einem mit Backpapier belegten Backblech in die Mitte setzen, die anderen Kugel drumherum setzen und zugedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen.
  3. Dreikönigskuchen mit verklopftem Ei bestreichen und mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen. Bei 180° rund 30 Minuten in der unteren Hälfte goldbraun backen.
Rezept Hinweise

Tipp für eine vegane Variante:

  • Anstelle von Butter Rapsöl verwenden.
  • Anstelle von Milch Hafermilch verwenden.
  • Anstelle von Ei zum Bestreichen Hafermilch mit etwas Kurkuma vermischen und damit bestreichen.
Dieses Rezept teilen

Schwedische Zimtbrötchen Rezept

Rezept drucken
Schwedische Zimtbrötchen Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil Süsses
Portionen
Stück
Zutaten
  • 100 g Butter
  • 5 dl Milch
  • 50 g Frischhefe
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Rohrzucker
  • ca. 700 g Halbweissmehl
  • 1 TL Kardamom
Zum Schluss
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Rohrzucker
  • 2 EL Zimt
  • 1 Ei
  • Hagelzucker
Menüart Gebäck
Küchenstil Süsses
Portionen
Stück
Zutaten
  • 100 g Butter
  • 5 dl Milch
  • 50 g Frischhefe
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Rohrzucker
  • ca. 700 g Halbweissmehl
  • 1 TL Kardamom
Zum Schluss
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Rohrzucker
  • 2 EL Zimt
  • 1 Ei
  • Hagelzucker
Anleitungen
  1. Butter schmelzen und Milch in die Pfanne giessen. Darauf achten, dass die Temperatur etwa bei 37 Grad liegt (fingerwarm). Pfanne vom Herd nehmen.
  2. Hefe in eine Schüssel bröseln und lauwarme Milch vorsichtig und portionenweise eingiessen, immer wieder umrühren, so dass sich die Hefe gut auflöst. Salz, Zucker und Kardamom hinzufügen. Sowie auch portionenweise und langsam das Mehl hinzufügen und die Masse zu einem geschmeidigen Tag rühren. Der Teig ist gut, wenn er sich vom Rand der Schüssel gut löst, sonst allenfalls noch etwas mehr Mehl hinzufügen.
  3. Wenig Mehl über den Teig sieben und ein nasses Tuch über die Schüssel legen (um Zugluft zu vermeiden). Teig ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er etwa doppelt so gross ist.
  4. Ofen auf 220 grad vorheizen.
  5. Teig aus der Schüssel nehmen, nochmal kneten und auf einer bemehlten Unterlage ca. 2-3 cm dick auswallen (ev. auch hier noch etwas mehr Mehl beifügen).
  6. Butter auf den Teig streichen. Zucker und Zimt vermischen und gleichmässig über den Teig streuen. Diesen einrollen und in Röllchen schneiden. Diese entweder in eine Backofenform oder in Muffin-Papierförmchen legen.
  7. Das Ei verquirlen, die Brötchen damit bestreichen und rund 15-20 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen