Panzanella Rezept

Panzanella Rezept

Rezept drucken
Panzanella Rezept
Portionen
Portionen
Anleitungen
  1. Das Brot in grosszügige Stücke brechen oder schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Backofen bei 180 Grad 10-15 Minuten knusprig backen.
  2. Währenddessen Tomaten, Peperoni und Gurke in grosszügige Stücke schneiden, die Frühlingszwiebel und den Basilikum sehr fein hacken. Die vorbereiteten Zutaten mit den Oliven vermischen und mit Olivenöl und Salz abschmecken.
  3. Die gerösteten Brotwürfel in einer separaten Schüssel mit Olivenöl beträufeln, den Knoblauch dazu pressen und mit getrocknetem Rosmarin (oder auch Oregano, Basilikum) und Salz würzen. Gut vermischen.
  4. Alles gut vermischen und 20-30 Minuten ziehen lassen. Der Salat kann aber auch sofort gegessen werden.
Rezept Hinweise

Tipp: Der Salat kann auch auschliesslich mit vielen reifen Tomaten zubereitet oder durch Restgemüse aus dem Kühlschrank ergänzt werden. Je nach Geschmack kann hier frei kombiniert werden.

 

Das Brot kann auch erst mit Olivenöl beträufelt und gewürzt und DANN gebacken werden. In diesem Falle erhitzbares Olivenöl verwenden.

Dieses Rezept teilen

Gnocchi-Salat mit Bohnen und Petersilien-Zitronen-Pesto Rezept

Rezept drucken
Gnocchi-Salat mit Bohnen und Petersilien-Zitronen-Pesto Rezept
Anleitungen
  1. Bohnen rüsten und in leicht gesalzenem Wasser ca.10 Minuten kochen, abgiessen, mit kaltem Wasser abbrausen bis sie abgekühlt sind und abtropfen lassen. (Oder TK-Bohnen verwenden, siehe unten in den Tipps.)
  2. Für das Pesto-Dressing, Petersilie, Olivenöl, Baumnüsse Zitronensaft, Essig, Puderzucker, Wasser und Salz im Mixer pürieren.
  3. Gnocchi nach Anleitung in leicht gesalzenem Wasser kochen, abgiessen, entweder mit kaltem Wasser abbrausen bis sie abgekühlt sind (und abtropfen lassen) oder einfach kurz abkühlen lassen und lauwarm weiterverarbeiten.
  4. Gnocchi, Bohnen, Pesto-Dressing, gerieben Zitronenschale und gepresster Knoblauch in einer Schüssel gut vermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Rezept Hinweise

Schneller gehts mit TK-Bohnen. Diese einfach mit den Gnocchi ins Wasser geben.

Dieses Rezept teilen

Gebackener Tomme mit Balsamico-Kirschen Rezept

Rezept drucken
Gebackener Tomme mit Balsamico-Kirschen
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Kirschen waschen, die Stiele entfernen, alle entsteinen und ca. die Hälfte halbieren. Frische Rosmarin-Nadeln fein hacken.
  2. Die Kirschen zusammen mit Rosmarin, Balsamico-Crème, Zucker, Salz und Pfeffer ca. 10 Minuten in einer Pfanne bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Tommes mit Öl bepinseln, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und in den kalten Ofen schieben. Bei 180 Grad Umluft ca. 12-15 Minuten backen (die Tommes können auch in der Pfanne mit Öl gebraten werden, ca. 2-3 Minuten pro Seite).
  4. Die gebackenen Tommes zusammen mit den Balsamico-Kirschen, Baguette oder geröstetem Brot servieren.
Dieses Rezept teilen

Cashewmus-Dip mit Rosmarin Rezept

Rezept drucken
Cashewmus-Dip mit Rosmarin Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Cashewmus mit Wasser und Zitronensaft mit einer Gabel cremig rühren. Der Dip soll nicht zu flüssig werden, darum Flüssigkeit portionenweise hinzugeben.
  2. 1 EL Rosmarin-Nadeln im Mörser etwas zerstossen, damit sich der Geschmack besser entfalten kann und unter das Cashewmus mischen. Mit Salz abschmecken.
Rezept Hinweise

Tipp: Einen Zweig Rosmarin mit etwas Olivenöl bestreichen und im heissen Ofen ein paar Minuten knusprig backen. Die gerösteten Rosmarin-Nadeln über das Topping streuen.

Dieses Rezept teilen

Aprikosen Chutney Rezept

Rezept drucken
Aprikosen Chutney Rezept
Menüart Apéro, Dip
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro, Dip
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Öl in einer Pfanne erwärmen und Schalotte ca. 5 Min. andämpfen. Aprikosen, Zucker, Essig, Kurkuma, Chili und Salz beigeben, mischen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln. Anschliessend etwas abkühlen lassen.
  2. Apérifeuilles damit belegen und mit Pistazien garnieren.
Rezept Hinweise

Menge reicht für 1 Packung Apérifeuilles Nature.

Tipp: Apérifeuilles erst noch mit Frischkäse bestreichen und dann mit den Aprikosen belegen

Dieses Rezept teilen

Orientalische Süsskartoffel-Linsen-Puffer

Rezept drucken
Süsskartoffel-Linsen-Puffer Rezept
Anleitungen
  1. Süsskartoffeln in Würfel schneiden, in einen kleinen Topf mit ca. 1.5 Liter Wasser geben und ca. 12 Minuten aufkochen. Danach die mit Wasser abgespülten roten Linsen hinzugeben und weitere 12 Minuten auf mittlerer Hitze kochen.
  2. Süsskartoffeln und Linsen in einem feinmaschigen Sieb gut abtropfen und ausdampfen lassen. Noch im Sieb die Süsskartoffeln mit einer Gabel zerdrücken und mit den Linsen gut vermischen und über einer Schüssel hängen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die fein gehackten Zwiebeln und den Sesam in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten und Kreuzkümmel dazugeben.
  4. Süsskartoffel-Linsen-Masse und die Sesam-Zwiebeln in eine flache Schüssel geben und mit Salz und etwas Pfeffer würzen und zusammen mit dem Maizena gut vermengen und kneten. Die Masse für ca. 1 Stunde (oder länger) in den Kühlschrank stellen.
  5. Aus der abgekühlten Masse mit den Händen Kugeln (ca.50-60g) formen, diese leicht flach drücken und die Puffer in genügend Öl auf jeder Seite ca. 4 Minuten goldbraun braten. Da die Masse weich ist, Puffer vorsichtig mit Pfannenwender wenden. Die Puffer (lauwarm) mit Salat und Zitrone oder in gerösteten Burger Buns servieren.
Dieses Rezept teilen

Erdnussbutter Cookies mit Rhabarber Rezept

Rezept drucken
Erdnussbutter Cookies mit Rhabarber Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Rhabarber schälen und in sehr kleine Stücke schneiden. Hierfür den Rhabarber der Länge nach 1-2 Mal durchschneiden und dann quer in kleine Würfel schneiden. Schokolade ebenfalls in kleine Stücke hacken. Ofen auf 180° vorheizen.
  2. Erst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, den Rhabarber und die Schokolade darunter mischen und dann die Erdnussbutter, Hafermilch und das Rapsöl hinzufügen und zu einem homogenen Teig vermischen.
  3. Jeweils ein gut gefüllter TL Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und flach drücken. Mit Hilfe eines kleinen Ausstechrings, werden die Cookies alle in etwa gleich gross.
  4. Cookies etwa 15-20 Minuten backen und anschliessend gut abkühlen lassen, da sie anfangs noch weich sind.
Rezept Hinweise

Menge reicht für ein Blech.

Dieses Rezept teilen

Blumenkohl Pizza Rezept

Rezept drucken
Blumenkohl Pizza Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil glutenfrei, vegetarisch
Portionen
Zutaten
Menüart Hauptgericht
Küchenstil glutenfrei, vegetarisch
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Ofen auf 220° Grad vorheizen.
  2. Blumenkohl an der Röstiraffel reiben. Resten mit dem Messer fein hacken.
  3. Eier und Käse unter den Blumenkohl mischen, von Hand kneten und je eine dünne Schicht auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und gut andrücken, so dass der "Teig" fest wird. 8 Minuten auf der untersten Rille backen.
  4. Tomatensugo auf den Blumenkohlteig geben, Mozzarella darüber rieseln und mit Oliven belegen. Rund 10-15 Minuten (bis der "Teig" fest ist) auf der zweituntersten Rille backen.
  5. Mit Rucola und Fleur de Sel bestreuen. Je nach Gusto noch etwas pfeffern.
Dieses Rezept teilen

Rhabarber-Muffin Rezept

Rezept drucken
Rhabarber-Muffin Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in eine Schüssel geben. Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Schokolade grob hacken, 1/3 davon beiseite stellen. 2/3 der Schokolade und den Rhabarber unter die Mehlmischung mischen.
  2. Bananen zerdrücken und zusammen mit dem Vanilleextrakt, Rapsöl und dem Ei hinzufügen und den Teig gut vermischen.
  3. Teig in Muffinförmchen füllen, die restliche Schokolade darüber rieseln und bei 200° rund 15-20 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen
 

Schokoladencake mit Konfitüre Rezept

Rezept drucken
Schokoladencake mit Konfitüre
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Mehl, Backpulver, Salz und Kakao vermischen. Schokolade hacken und 2/3 darunter mischen.
  2. In einer separaten Schüssel Eier, Zucker und Vanillepaste schaumig rühren. Joghurt und Rapsöl unterrühren und gut vermischen. Mehl- und Eiermischung zu einem homogenen Teig vermengen.
  3. Die Hälfte des Teiges in eine Cakeform füllen. Konfitüre darauf verteilen und die zweite Hälfte des Teiges darüber geben. Wer keine Konfitüre darin mag, einfach den ganzen Tag in die Cakeform geben.
  4. Die restlichen Schokostücke über den Teig streuen und bei 180° rund 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
Rezept Hinweise

In Alufolie eingewickelt im Kühlschrank mindestens 1 Woche haltbar.

Dieses Rezept teilen

Apérifeuilles mit Erbsenaufstrich Rezept

Rezept drucken
Apérifeuilles mit Erbsenaufstrich Rezept
Aufstrich mit Erbsen Rezept
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Aufstrich mit Erbsen Rezept
Anleitungen
  1. Die Erbsen 2-3 Minuten im heissen Wasser weichkochen. Abgiessen. Die Kräuter grob hacken. Erbsen und Kräuter, Zitronensaft, Olivenöl und Salz in einem Mixer pürieren. Die Masse soll cremig bleiben. Ist sie zu dick, noch etwas Olivenöl beimischen.
  2. Den Erbsenaufstrich auf die Apérifeuilles streichen und mit Sprossen oder Kresse garnieren.
Dieses Rezept teilen

Erbsenaufstrich und Fetadip Rezept

Rezept drucken
Erbsenaufstrich und Fetadip Rezept
Aufstrich und Dip Rezept
Portionen
Zutaten
Erbsenaufstrich
Portionen
Zutaten
Erbsenaufstrich
Aufstrich und Dip Rezept
Anleitungen
  1. Erbsenaufstrich: Erbsen 2-3 Minuten im heissen Wasser weichkochen. Abgiessen. Kräuter grob hacken. Erbsen und Kräuter, Zitronensaft, Olivenöl und Salz in einem Mixer pürieren. Die Masse soll cremig bleiben. Ist sie zu dick, noch etwas Olivenöl beimischen. Den Erbsenaufstrich auf die Apérifeuilles streichen und mit etwas Sprossen oder Kresse garnieren.
  2. Feta Dip: Den Feta zerbröseln und mit Joghurt, Zitronensaft, 1 TL Olivenöl, Zitronenzesten und je einem halben TL Thymian und Oregano zusammen mixen. Den Fetadip auf die Apérifeuilles verteilen und mit Oregano und Thymian garnieren.
Dieses Rezept teilen

Frühstücksbrötchen mit Müsli und Früchten Rezept

Rezept drucken
Frühstücksbrötchen mit Müsli und Früchten Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
10-12 Brötchen
Zutaten
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
10-12 Brötchen
Zutaten
Anleitungen
  1. Mehl, Salz und Hefe mischen. Nüsse hacken, Trockenfrüchte würfeln, Milch wärmen, Butter erwärmen, bis sie flüssig ist Nüsse, Trockenfrüchte, Müsli und Honig in eine Schüssel geben.
  2. Die lauwarme Milch und die flüssige Butter darüber geben und ein paar Minuten einweichen lassen.
  3. Alles zum Mehl hinzugeben und zu einem weichen Teig kneten. Den Teig zugedeckt für ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und zugedeckt für ca. 15 Minuten gehen lassen.
  5. Backofen auf 180 Grad einstellen und die Früchtebrötli ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept Hinweise

Für eine glutenfreie Variante das glutenfreie Mehl sowie das glutenfreie Müsli von Zwicky verwenden.

Dieses Rezept teilen

Apfel-Chai-Küchlein Rezept

Rezept drucken
Apfel-Chai-Küchlein Rezept
Chai-Apfelküchlein Rezept
Portionen
Zutaten
Zusätzlich
Portionen
Zutaten
Zusätzlich
Chai-Apfelküchlein Rezept
Anleitungen
  1. Kalte Milch, Rahm und Maizena in einem Topf mit einem Schwingbesen gut verrühren bis alle Klümpchen aufgelöst sind. Zucker und Salz hinzufügen. Teebeutel aufreissen und den Inhalt zum Milch-Rahmgemisch geben. Alles unter ständigem Rühren auf mittlerer Hitze kochen bis die Flüssigkeit eingedickt ist. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen (lauwarm).
  2. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen
  3. Äpfel (Schale bleibt dran) entkernen und vierteln. Die Viertel in ca. 4 mm dicke Scheibchen schneiden. Diese mit Zucker und Zimt in einer Schüssel gut vermengen.
  4. Den Kuchenteig auslegen und mit einem Glas (ca. 9cm Durchmesser) Kreise ausstechen. Muffinblech einfetten und mit den Teigkreisen die Vertiefungen auskleiden und leicht andrücken. Mit einer Gabel den Teig mehrfach einstechen.
  5. Nun die Chai-Puddingmasse auf den Teig verteilen (ca. 1-2 EL pro Förmchen).
  6. Die Apfelscheibchen dicht ineinander in die Puddingmasse stecken und nach Belieben mit Mandelblättchen oder gehackten Nüssen dekorieren.
  7. Die Küchlein auf mittlerer Schiene bei 180 °C ca. 25 Minuten backen. Nach dem Abkühlen die Küchlein vorsichtig mit einem Messer oder einem Esslöffel aus der Form heben.
Rezept Hinweise

Tipp: Die Äpfel können auch gewürfelt werden.

Dieses Rezept teilen

Milchreis mit Himbeersauce Rezept

Rezept drucken
Milchreis mit Himbeersauce Rezept
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Reis in einem Sieb spülen bis das Wasser klar ist.
  2. Beeren in einer hohen Pfanne aufkochen und rund 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Je nach Süsse der Früchte können diese mit Zucker, Honig oder Kokosblütenzucker gesüsst werden.
  3. Milch (oder Milchwassermischung) zum Kochen bringen, Reis hinzufügen und halb zugedeckt bei kleiner Hitze köcheln lassen. Immer wieder umrühren, bis die ganze Flüssigkeit aufgesogen ist.
  4. Milchreis servieren und mit Beerensauce vermischen.
Rezept Hinweise

Milchreis schmeckt auch köstlich mit etwas Konfitüre oder Apfelmus. Der Klassiker kommt mit Zimt und Zucker oder es lassen sich auch einfach ein paar frische Früchte darunter mischen.

Für eine vegane Variante Kokosmilch verwenden. Diese entweder mit Wasser mischen (halbe-halbe oder 3/4 Kokosmilch 1/4 Wasser) oder mit dem gleichen Verhältnis mit einer Pflanzenmilch mischen.

Dieses Rezept teilen
 

Geröstete Nüsse Rezept

Rezept drucken
Geröstete Nüsse Rezept
Geröstete Nüsse
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Geröstete Nüsse
Anleitungen
  1. Alles in einer Schüssel miteinander vermischen und gleichmässig auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen.
  2. Bei 150° circa 17 Minuten backen. Darauf achten, dass die Nüsse nicht verbrennen.
  3. Abkühlen lassen. Können in einer luftdichten Box mind. 1 Woche aufbewahrt werden.
Rezept Hinweise

Anmerkung: Die Nüsse können anstatt in Öl und Honig (als Klebebasis) auch in Eiweiss gewendet werden.

Dieses Rezept teilen

Schlangenbrot Rezept

Rezept drucken
Schlangenbrot Rezept
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Alle Zutaten kneten und etwa 30 Minuten (oder über Nacht) in einer Schüssel, mit einem Tuch obendrauf, ruhen lassen.
  2. Auf Grill backen, bis es goldbraun knusprig ist.
Rezept Hinweise

Tipp: Das Schlangenbrot schmeckt schon mal so wie es ist ganz gut. Wenn man es noch ein bisschen aufpeppen möchte, gibt man einfach noch ein paar Kräuter in den Teig. Zum Beispiel Rosmarin.

Oder aber man zaubert sich eine süsse Variante mit Trockenfrüchten. Oder.. Ohooooo!... Schokoladenstückchen.

Dieses Rezept teilen
 

Pasta mit Zitronen-Kräuterpesto Rezept

Rezept drucken
Pasta mit Zitronen-Kräuterpesto Rezept
Anleitungen
  1. Kräuter waschen, nur Blätter verwenden. Alle Zutaten in ein Gefäss geben und unter der Zugabe von Olivenöl so lange pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.
  2. Pasta in kochendes und gesalzenes Wasser geben und al dente kochen. Abgiessen.
  3. Pesto grosszügig über die heisse Pasta geben, durchmischen. Mit etwas Pfeffer würzen und mit Sprossen dekorieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Das Pesto ist im Kühlschrank gut verschlossen und mit Olivenöl bedeckt bis zu einer Woche haltbar. Ohne den frischen Parmesan ist das Kräuterpesto vegan.

Dieses Rezept teilen

Banana Fritters Rezept

Rezept drucken
Banana Fritters Rezept
Banana Fritters Rezept
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Banana Fritters Rezept
Anleitungen
  1. Bananen mit einer Gabel zerdrücken, Salz, Vanille und Mehl hinzufügen und vermischen.
  2. In einer weiten beschichteten Pfanne Rapsöl erwärmen, den Teig portionenweise mit einem Esslöffel in die Pfanne geben und beidseitig goldbraun braten. Auf einem Haushaltspapier abtropfen lassen.
Rezept Hinweise

Tipp: Die Banana Fritters am Besten noch warm essen. Einfach so oder mit Glace.

Sie können mit Ahornsirup zusätzlich gesüsst werden, ist aber nicht unbedingt nötig.

Dieses Rezept teilen

Weisse Pizza mit Kartoffeln Rezept

Rezept drucken
Weisse Pizza mit Kartoffeln Rezept
Weisse Pizza Rezept
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Weisse Pizza Rezept
Anleitungen
  1. Mehl und Salz vermischen, Öl dazu geben. Hefe im Wasser auflösen (mit einer Gabel verquirlen bis alles aufgelöst ist) und zum Mehl geben. Zu einem homogenen Teig vermischen. Teig zugedeckt rund 1 Stunde gehen lassen.
  2. Teig auf Mehl auswallen. Kartoffeln in feine Scheiben hobeln (ca. 1-2 mm). Mozzarella in Scheiben schneiden. Rosmarin waschen.
  3. Mozzarella gleichmässig auf Teig verteilen. Die Kartoffelscheiben darüber verteilen und grosszügig Rosmarinnadeln darüber streuen. Mit wenig Olivenöl beträufeln und bei 220 Grad rund 20 Minuten auf der untersten Rille backen.
  4. Nach dem Backen salzen und mit Trüffelöl beträufeln.
Rezept Hinweise

Dazu passt: Grüner Salat mit leichtem Olivenöl-Zitronendressing. Oder Tomaten-Mozzarella-Salat

Dieses Rezept teilen

Schokomuffin mit Himbeerfüllung Rezept

Rezept drucken
Schokomuffin mit Himbeerfüllung Rezept
Schokomuffin Rezept
Portionen
10 Stück
Zutaten
Portionen
10 Stück
Zutaten