Der neue Dyson Purifier Cool Formaldehyde – Reine Luft, auch wenns heiss wird

Im Sommer steigt nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftbelastung. Der neue Dyson Purifier Cool Formaldehyde kühlt, reinigt intensiver und ist noch leiser als die Vorgänger.

Meint man aus einem Gerät sei nun alles herausgeholt worden, kommt ein neues auf dem Markt, das noch mehr kann. Und dabei auch noch so elegant ausschaut.

Selbst im wetterunbeständigen 2021 darf man mit weiteren heissen Tagen rechnen. Und Hitze erhöht die Schadstoffbelastung aus Baustoffen oder Möbeln in unseren Räumen, da mit der Wärme auch die Luftfeuchtigkeit ansteigt und so Emissionen freigesetzt werden.

Wir haben nun hier zu Hause einen eleganten Neuzugang. Den Dyson Purifier Cool Formaldehyde. Der schaut nicht nur cool aus, er kühlt auch anständig. Und angenehm leise, denn der Luftreiniger wurde akustisch weiterentwickelt und ist kaum mehr zu hören. Das ist angenehm beim Schlafen, aber auch beim Arbeiten. Oder einfach beim Zuhausesein.

Der Dyson Purifier Cool Formaldehyde ist mit der neuen Solid-State-Formaldehyd-Sensortechnologie ausgestattet. Das klingt fancy und bedeutet, dass das Gerät wie gehabt ultrafeinen Staub und Allergene aufspürt und zerstört. Neu nun aber auch noch das böse Formaldehyd, welches bis anhin durch seine munzigkleine Grösse kaum zu erfassen war.

Formaldehyd ist ein farbloser, gasförmiger Schadstoff. Laut Wikipedia ist es eine allgegenwärtige (!) Spurenchemikalie und die am häufigsten (!) vorkommende Carbonylverbindung in der Atmosphäre. Das klingt nicht sehr angenehm. Formaldehyd finden wir auch in Möbeln aus Span-, Faser- oder Sperrholzplatten. Aber auch in Teppichen, Vorhängen, Spielzeug, Geschirr, Zigarettenrauch, Bodenbelägen, brennenden Kerzen, Desinfektionsmittel, Kosmetikartkel, sowie auch Farben, Tapeten, Lack oder Haushaltsreiniger, aber auch in der Aussenluftverschmutzung, die wir beim Lüften in den Raum lassen. Es. ist. überall. – Wäh!

Dyson sagt nun also der neue Luftreiniger erkennt Formaldehyd und beseitigt es. Zufällig weiss ich, dass in manchen Nagellacken Formaldehyd steckt und so habe ich es einfach mal ausprobiert. Mich mutig in die Welt der Selbsttests geworfen. Und zwar so: Ich habe EXTRA vor dem laufenden Gerät die Nägel lackiert. Zack stieg die Belastung in der Luft. Und zack reinigte das Gerät die Luft wieder innert Sekunden. Ehrenwort! Ich habs gesehen!

Und das ist nur bisschen Nagellack. Das ist ja eigentlich nix.

Nun renovieren manche von uns ja gern mal das Zuhause. Vielleicht wird mal ein neuer Boden verlegt oder mit Ölen, Lacken oder Wachs hantiert. Oder man streicht das Kinderzimmer neu. Gerade Kinder und Babys reagieren empfindlicher auf Raumluftschadstoffe, da ihr Immunsystem noch nicht ausgereift ist. Alte oder kranke Menschen ebenso.

Ich selbst male zu Hause immer mal wieder neue Foto-Hintergründe und auch mal ein Bild. Und in ein paar Monaten ziehe ich in eine Neubauwohnung und tue mir sicher auch das eine oder andere neue Möbelstück zu. – Mein Leben ist da echt ziemlich formaldehydreich.

Ein Zuviel an Formaldehyd kann tränende Augen verursachen, die Schleimhäute reizen, Kopfschmerzen oder Müdigkeit verursachen. Und wenn es schlimmer kommen noch Atembeschwerden und Hautausschläge dazu. Auch können Allergien ausgelöst oder verstärkt werden. Asthma zum Beispiel. In sehr hoher Konzentration ist Formaldehyd gar krebserregend. 

Das Problem am Formaldehyd ist, dass es klitzeklein und daher schwer zu erfassen ist. Doch der Dyson Purifier Cool Formaldehyd kann das ja, wie mir mein Selbsttest gezeigt hat.

Das Gerät sorgt ausserdem für einen angenehm kühlenden Luftstrom mit gereinigter Luft. Auf dem LCD Display sieht man immer gleich in Echtzeit, wie es um die Luft so steht. 

Steuern kann man den Dyson Purifier Cool Formaldehyde per Sprachsteuerung, mit der Dyson Link App oder per Fernbedienung. Die ist magnetisch und lässt sich am Gerät befestigen, so dass sie nicht verloren geht.

UND – das ist echt auch nicht unwichtig – Der Dyson Purifier Cool Formaldehyde sieht auch einfach sehr stylish aus, wie er so da steht in seinem Bronzelook.

Fakten zum neuen Dyson Purifier Cool Formaldehyde

  • Luftreiniger und kühlender Ventilator in einem
  • Im Winter sorgt ein spezieller Modus dafür, dass die Luft gereinigt, aber keine kühle Luft ausgeblasen wird, da die gereinigte Luft auf einzigartige Weise verteilt wird
  • 99.95% der Partikel bis zu einer Grösse von 0,1 Mikron werden gefiltert – als Vergleich: 1 Mikron sind 0.001000000mm
  • Ein LCD-Display zeigt an, welche Partikel und Gase in Echtzeit erkannt wurden
  • Die neue Formaldehyd-Sensortechnologie erfasst und beseitigt nebst den gängigen Partikeln und Allergenen auch flüchtige organische Verbindungen wie Formaldehyd
  • Die Daten werden jede Sekunde erkannt, überprüft und verarbeitet
  • In Echtzeit werden die Luftqualitätswerte, die aktuelle Luftfeuchtigkeit und Temperatur angezeigt
  • Durch die Verbesserung des Luftstromverlaufs ist das Gerät 20% leiser als seine Vorgänger
  • Pro Sekunde werden 290 Liter gereinigte Luft in jede Ecke des Raumes projeziert
  • Der Auto-Modus hält eine bevorzugte Raumtemperatur und die gewünschte Luftqualitätsstufe aufrecht

Dies ist ein bezahlter Artikel von Dyson. Doch mit meinen eigenen Worten. Und immer mit meiner echten Begeisterung.. Ich bin ja Fan. Von Anfang an. Deshalb sind wir auch seit Jahren Partner. Sonst wär das nichts geworden mit uns. Auch weil ich im Sommer einfach viel besser schlafe, wenn mich mein Dyson Luftreiniger meeresbrisenartig in den Schlaf schnurrt.

Beiträge die Sie interessieren könnten:

10 Tipps um bei Hitze besser zu schlafen

Der Sommer ist da. Und mit ihm auch die düppigen, heissen Nächte, die zwar superschön sind, wenn man abends am See sitzt und Rosé trinkt, aber mühsam, wenn man Zuhause nicht schlafen kann. Hier sind 10 Tipps, wie ihr würdevoll durch heisse Nächte kommt.

Weiterlesen

Ein gutes Raumklima – Hilfe gegen Allergien und Pollen

Ein gutes Raumklima herrscht es ja in vielerlei Hinsicht. Wenn man es sich schön einrichtet. Wenn man es mit den anwesenden Personen gut hat. Aber auch wenn die Luftqualität stimmt. Und es nicht in den Augen brennt.

Weiterlesen

Warum uns Milben schaden

Es ist Milben-Hochsaison. Warum uns diese kleinen Biester schaden und was wir dagegen tun können.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.