Bienenwachstuch selber machen

Ich bin ja eine grosse Freundin von Bienenwachstüchern. Die sind teuer, ja, aber die kann man auch selber machen. Ich selbst habe zwei linke Hände, aber mit diesem Rezept sollten sie machbar sein. Sagt Key.

 

Key betreibt den quirligen, witzigen und warmherzigen Familienblog keyandthegang. Ich mochte auf Anhieb ihre Art zu schreiben, ihre unbeschwerte und ehrliche Herangehensweise an viele unterschiedliche Themen und den Fakt, dass sie Bienenwachstücher selber machen kann. Und so vieles anderes eben auch. Da wäre auch noch ihr in meiner Wahrnehmung riesengrosser Selbstversorgergarten, die vielen Kinder und das beeindruckend gesunde Essen, dass sie sich stets aus dem Ärmel schüttelt.

Aber zurück zu den Bienenwachstüchern. Sie kann sowas. Auch wenn sie dabei sicherlich leise vor sich hingeflucht hat. Doch sie hat es geschafft. Ich übergebe somit das Wort an Key und ihren Zauberhänden.

 

Text von Key, keyandthegang.ch

 

Ich weiss ja nicht, wie es bei euch so ist, aber um ehrlich zu sein nutzen wir Klarsicht- und Alufolie so gut wie nie. Muss ich etwas wegpacken, kommt es immer in ein Aufbewahrungsbehälter aus Glas mit (to be fair) Plastikdeckel drauf. Aber hie und da möchte ich eben doch etwas einpacken und irgendwie brauch ich einfach eine Ausrede um ENDLICH  diese Bienenwachstücher zu machen. Es isch aber zum Glück bald Weihnachten – Ok, nid. Aber man muss sich früh um das Zeugs kümmern. Du weisch jo, wie das sonst aube herauskommt. NAAAA? Klingelts?

 

Wir haben also probiert, getestet, erneut probiert und wieder getestet und ich muss gleich vorab sagen: Das ist eher ein DIY für jemanden mit starken Nerven und einer hohen Schmerzgrenze. Für jemanden mit dem Wissen, wie man Harz in der Küche am besten putzt und der akzeptieren kann, dass man mit Naturmaterialen arbeitet und das Ergebnis nicht immer dasselbe ist. Ready to get super messy?

 

Ich habe hier eine Anleitung mit Fichtenharz für euch. Fichtenharz hat, wie auch das Bienenwachs, eine antiseptische Wirkung und macht, dass die Tücher ein wenig klebrig sind. So bleiben sie in Form, wenn man sie über eine Schüssel spannt.  Hier muss ich allerdings anmerken, dass das Harz bei uns nicht immer die gleiche Klebfähigkeit aufgewiesen hat. Ich habe Tücher mit 30g Harz gemacht, die perfekt klebrig waren und solche mit 40g, welche sich nicht wirklich an der Schüssel befestigen liessen. Sehr ärgerlich.. Deshalb schlage ich vor, ein Probetuch zu machen. Entspricht es nicht den Erwartungen, kann einfach noch mehr Harz der Mischung beigefügt werden.

 

 

Bienenwachstuch selber machen

 

 

BIENENWACHSTÜCHER SELBER MACHEN

 

Basisrezept

  • 40g Bienenwachs
  • 30g-40g Harz
  • 10g Jojobaöl
  • Baumwollstoff

 

Diese Zutaten reichten bei uns für insgesamt 12 Tücher.

  • 4 mal 25cm x 25cm
  • 4 mal 20cm x 20cm
  • 4 mal 15cm x 15cm

 

Alle Tücher habe ich mit einer Zickzack Schere geschnitten, damit der Rand nicht zu stark ausfranst.

 

Tools

  • Leere Konservendose
  • Alter breiter Pinsel
  • Pfanne für das Wasserbad
  • Bügeleisen  evtl. Backblech
  • Backpapier

 

  1. Harz evtl. mörsern, in die Konserve geben und im Wasserbad schmelzen. Das dauert eine ganze Weile, also Geduld.
  2. Sobald das Harz einigermassen geschmolzen ist, Bienenwachs und Jojobaöl dazugeben und im Wasserbad langsam schmelzen. Auch hier braucht etwas Geduld.
  3. Wenn sich die Zutaten gut vermischt haben, ein Baumwolltuch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit der Mischung grob bestreichen. Dann ein zweites Tuch in der gleichen Grösse draufgeben, erneut grob bestreichen. Hier habe ich bis zu 4 Tücher gestapelt, mit Backpapier abgedeckt und gebügelt. Das Wachs schmilzt und legt sich schön über alle Tücher.

 

Man kann die Tücher auch bei 100 Grad in den Backofen geben und danach mit dem Pinsel ausstreichen, allerdings ist das Ergebnis mit dem Bügeleisen glatter, dünner und die Wachsmischung gleichmässiger verteilt.

 

Wieso bügle ich auf dem Backblech? Weil ich das danach abwaschen kann. Die Mischung schmilzt in alle Richtungen und kann so den Bezug des Bügelbrettes ruinieren.

 

  1. Sind alle Tücher gut überzogen, einfach das oberste heiss von den anderen abziehen, 15 – 30 Sekunden , bzw. bis das Wachs ausgekühlt ist, in den Händen halten und fertig ist das Wachstuch.
  2. Wieder bügeln, wieder abziehen bis man mit allen durch ist.

 

 

Zu den Materialien

Wachs und Kerzen beziehe ich immer bei Hongler Kerzen www.hongler-kerzen.ch. Ein Familienunternehmen mit super Beratung zu bestem Preis und in schönster Qualität. Ich habe mich für Pharma Bienenwachs entschieden, da ich mit dem Rest noch anderes vorhabe. Kleiner Vorteil: Dieses Wachs hat nicht so einen starken Gelbstich. Solltet ihr eine kleinere Menge benötigen als auf der Homepage angegeben, einfach Kontakt aufnehmen. Ich hatte noch nie Schwierigkeiten wegen der Mindestbestellmenge.

 

Harz ist schwieriger aufzutreiben. Ja, man kann es auch selbst suchen, aber dies wäre dann ein Blogbeitrag für sich. Ich beziehe meines bei Herr und Frau Löffel www.drogerie-zeller.ch.

 

Bei Ölen jeglicher Art vertraue ich auf Farfalla www.farfalla.ch. Hier kann ich mich auf beste Bioqualität verlassen und den Rest des Öls für anderes verwenden.

 

Seme

Key (34) lebt mit ihrer Familie im Solothurnischen. Sie Unterrichtete nach ihrem Pädagogik Studium an der Volksschule. Seit der Geburt ihres ersten Sohnes 2013 ist sie mehrheitlich Hausfrau und Mutter, kümmert sich klassisch um Haus, Garten und Familie. Dabei kamen die ersten Fragen und Zweifel zu Themen wie Feminismus, Emanzipation, Unabhängigkeit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf.

Den neuen Aufgabenbereichen folgten gezwungenermassen auch neue Interessen und Schwerpunkte im Leben. Nachhaltigkeit, Gartenarbeit und Ernährung kamen dazu. Als kreative Seele mit einer pädagogischen Ausbildung liegt es auf der Hand, dass kleinere und grössere Werk-und Bastelprojekte mit in den Alltag eingebaut werden. Oberste Priotität haben Rituale, Achtsamkeit, ein bedürfnisorientiertes, entschleunigtes  und naturnahes Familienleben. Ihre Söhne, oder eben Gang wie die Tschumpele liebevoll genannt wird, sind alle grundunterschiedlich und das Leben mit ihnen ist bunt und anstrengend.  Familienzeit wird meist im Garten verbracht. Für ihre Zukunft wünscht sie sich mehr Ordnung und Zeit und weniger Zweifel. Bis dahin aber teilt sie ihre Gedanken auf Instagram als @keyandthegang und ihrem Blog keyandthegang.jimdo.com

 

 

 

Rezept drucken
Bienenwachstuch Anleitung
Anleitungen
  1. Harz evtl. mörsern, in die Konserve geben und im Wasserbad schmelzen. Das dauert eine ganze Weile, also Geduld. Sind alle Tücher gut überzogen, einfach das oberste heiss von den anderen abziehen, 15 – 30 Sekunden , bzw. bis das Wachs ausgekühlt ist, in den Händen halten und fertig ist das Wachstuch. Wieder bügeln, wieder abziehen bis man mit allen durch ist.
  2. Sobald das Harz einigermassen geschmolzen ist, Bienenwachs und Jojobaöl dazugeben und im Wasserbad langsam schmelzen. Auch hier braucht etwas Geduld.
  3. Wenn sich die Zutaten gut vermischt haben, ein Baumwolltuch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit der Mischung grob bestreichen. Dann ein zweites Tuch in der gleichen Grösse draufgeben, erneut grob bestreichen. Hier habe ich bis zu 4 Tücher gestapelt, mit Backpapier abgedeckt und gebügelt. Das Wachs schmilzt und legt sich schön über alle Tücher.
  4. Man kann die Tücher auch bei 100 Grad in den Backofen geben und danach mit dem Pinsel ausstreichen, allerdings ist das Ergebnis mit dem Bügeleisen glatter, dünner und die Wachsmischung gleichmässiger verteilt.
Rezept Hinweise

Diese Zutaten reichen für insgesamt 12 Tücher.

4 mal 25cm x 25cm
4 mal 20cm x 20cm
4 mal 15cm x 15cm

Tipp: Die Tücher mit der Zickzackschere zuschneiden, damit die Enden nicht ausfransen.

Tipp: Auf dem Backblech bügeln, da man dieses danach abwaschen kann. Die Mischung schmilzt in alle Richtungen und kann so den Bezug des Bügelbrettes ruinieren.

Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Basteln mit Salzteig

Salzteig ist fantastisch! So schnell hergestellt, kann man damit allerlei machen und ganze Spielküchen und Kaufmannsläden damit füllen. 

Weiterlesen

Buchzeichen selber machen

Büroklammern fristen in der Regel ein eher unscheinbares, unbedeutendes und ereignisloses Dasein in dunklen Büroschubladen. Mit einem kleinen Umstyling erstrahlen Sie jedoch in ganz neuer Pracht und kriegen eine ganz neue, wichtige Aufgabe. Und zwar als Buchzeichen.

Weiterlesen

DIY – Geschenke basteln

Fürs Gotti, den Götti, sGrossmami, den Grosspapi, die Tante, den Onkel, die Cousinen… Kinder kommen vor Weihnachten ganz schön in den Bastelstress. Aber was um Himmelswillen soll man überhaupt schenken? Wieder das fotobedruckte Mousepad? Den Jahreskalender? Die selbstgemachte Seife? Hier sind 20 wirklich einfache und brauchbare Geschenkideen zum selber basteln !

Weiterlesen

Nachhaltig Leben

(Bild: Naomi Meran)

Wir sollten zu unserem schönen Planeten Sorge tragen. Gerade weil bereits so viel kaputt ist. Die wenigsten von uns werden zu Zero-Waste-Experten und Aussteigern, aber es gibt ja immer ein paar Dinge, die man doch noch ein kleines bisschen optimieren kann. Hier sind 9 Anregungen und Ideen für einen respektvolleren Umgang mit der Natur.

Weiterlesen

Tipps für mehr Nachhaltigkeit in der Küche

Wie kommen wir umweltfreundlicher durch den Alltag? Hier gibts Tipps für etwas mehr Nachhaltigkeit in der Küche. 

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

4 Kommentare

  • Jolan 17. Oktober 2019   Reply

    Hi!
    Wie lagerst du die Tücher? 😊 Will mir unbedingt auch solche Tücher machen!

    • Nadja Zimmermann 20. Oktober 2019   Reply

      Hallo Jolan. Ich lagere sie nicht auf eine spezielle Weise. Ich falte sie und lege sie in eine Schublade. 🙂 Ich brauche sie meist um eine Schüssel zuzudecken, danach spüle ich sie mit kaltem Wasser ab und hänge sie über dieses Geschirrtrocknungsding. Herzlich, Nadja.

  • Tilla 28. Oktober 2019   Reply

    Hallo! Ist der Harz absolut zwingend? Habe viele weitere Rezepte gefunden, die nur Wachs und das Öl verwenden. Vielen Dank im Voraus, werde sie bestimmt nachmachen 🙂

    • Key 28. Oktober 2019   Reply

      Liebe Tilla
      Das Fichtenharz wirkt zusätzlich antiseptisch und macht das Wachstuch griffiger. Du kannst natürlich Wachstücher nur mit Wachs und Öl machen, solche habe ich auch. Die oben genannte Zusammensetzung schätze ich aber deshalb so, weil sich das Tuch super über eine Schüssel spannen und lässt und sich ähnlich verhält wie eine Klarsichtfolie. Das Tuch wird schlicht klebriger. Aber wenn du noch nie Wachstücher gemacht hast, versuche dich ruhig mal an jene ohne Harz, vielleicht reicht dir diese Art von Tuch ja bereits. Alles Liebe dir und viel Erfolg, Key