Banana Fritters

Banana Fritters sind ein Klassiker aus wärmeren Breitengraden und wunderbar praktisch, wenn es darum geht die schon angebräunten Bananen sinnvoll zu verwerten.

 

Bis anhin habe ich die braunen Bananen jeweils gehäutet (so ausgedrückt klingt das etwas eklig), in Scheiben geschnitten und dann eingefroren. Die Bananenstücke fanden sich dann zu einem späteren Zeitpunkt in Smoothies oder Overnight Oats wieder.

 

Eine Freundin hat mich am letzten Wochenende jedoch auf neue Gedanken gebracht. Wir verbrachten das Wochenende zusammen und plötzlich entfuhr mir ein panisches „Ich habe die braunen Bananen gar nicht eingefroren“, und dachte dabei an die drei traurigen Stücke, die bei meiner Abreise noch in der Früchteschale lagen. Auf meine stolzen Ausführungen hin, dass ich diese immer brav einfriere, meinte sie ganz tiefenentspannt, ich solle doch mal Banana Fritters machen. Und – zack – hier sind sie.

 

 

Banana Fritters Rezept

 

 

Hier oben ruhen die Banana Fritters gerade auf einem Bambus-Küchenhaushaltspapier. Kennt ihr die? Die lassen sich immer wieder verwerten. Man wäscht sie zwischendurch natürlich. Aber ich brauche sie danach dann oft zum Putzen (und nicht mehr für Lebensmittel, nein). Ich bin noch in der Anfangsphase, am Ausprobieren. Hat da jemand Erfahrung damit?

 

Zurück aber zu den Banana Fritters: Die sind so schnell und einfach gemacht, das darf man wohl nicht mal Arbeit nennen. Daher eignen sie sich auch gut für das Frühstück unter der Woche. Man kann sie jedoch auch am Abend vorbereiten und am Morgen dann in einer Pfanne erwärmen. Am Besten mit etwas Wasser und mit Deckel kurz dämpfen, damit sie nicht zu trocken werden.

 

 

Banana Fritters

 

Banana Fritters Rezept

Banana Fritters Rezept

Banana Fritters Rezept

 

Rezept drucken
Banana Fritters Rezept
Banana Fritters Rezept
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Banana Fritters Rezept
Anleitungen
  1. Bananen mit einer Gabel zerdrücken, Salz, Vanille und Mehl hinzufügen und vermischen.
  2. In einer weiten beschichteten Pfanne Rapsöl erwärmen, den Teig portionenweise mit einem Esslöffel in die Pfanne geben und beidseitig goldbraun braten. Auf einem Haushaltspapier abtropfen lassen.
Rezept Hinweise

Tipp: Die Banana Fritters am Besten noch warm essen. Einfach so oder mit Glace.

Sie können mit Ahornsirup zusätzlich gesüsst werden, ist aber nicht unbedingt nötig.

Dieses Rezept teilen

 

 

***

Schnelle und einfache Rezepte

 

 

 

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Schokoladenaufstrich

Es gibt nichts, dass man nicht auch selbst machen kann. Schön aber, wenn manche Rezepte so herrlich unkompliziert sind und dazu noch so umwerfend schmecken.

Weiterlesen

Schwedische Zimtbrötchen

Eine kleine Köstlichkeit meiner schwedischen Freundin aus ihrer Heimat. Schwedische Zimtbrötchen. Die rein schon aus olfaktorischer Sicht sehr weihnachtlich anmuten.

Weiterlesen

Teigstangen mit Schoggi

Blätterteigstangen finde ich so ganz generell schon ziemlich toll. Die sind so einfach und schnell gemacht. Zum Beispiel mit Käse oder Sesam bestreut eine super Beilage zu Suppen. Oder ein hübscher Apéro. Sie gehen sogar als Mitbringsel durch. Aber diese Blätterteigstangen hier sind sogar noch reizvoller. DENN SIE SIND MIT SCHOGGI!! Yi-haaaa!

Weiterlesen

Tiefgefrorener Früchtesnack

Ja, man darf es sich manchmal auch ganz einfach machen. So richtig richtig einfach. Hier für euch gleich ZWEI Erfrischungen, die simpler nicht sein könnten.

Weiterlesen

Total gesunder Smoothie

Wenn ich kränkle, oder alle um mich rum kränkeln oder ich das erste leise Kratzen im Hals spüre oder mich leicht angeschlagen fühle oder ich jemanden kenne, der jemanden kennt, der von jemandem gehört hat, der krank ist, dann mache ich mir einen supergesunden Smoothie, als Virenschutzwall. Und dieser hier ist sogar kindertauglich!!

Weiterlesen

Vegane Buchteln

Diese Buchteln habe ich vor einiger Zeit mal gemacht. Ich habe gerade das Rezept wieder mal hervorgekramt und werfe sie hier offiziell in die Blogrunde.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.