Einfach und Schnell: Karamell Mailänderli und Dinkel Schokolade Kipferl

Zwei einfache Klassiker, leicht abgewandelt. Karamell Mailänderli und Dinkel Schokolade Kipferl.

In diesem Jahr wird die Adventszeit vermutlich etwas ruhiger. Keine Weihnachtsessen, wenig bis gar keine Zusammenkünfte, wir sind alle weniger unterwegs.

Also haben wir mehr Zeit für Guetzli.

Guetzli machen im Advent, das schreit nach viel Idylle und Kinderhändchen und Mehl an den Bäckchen. Ob ab und zu zwischendurch mal ein, zwei Runden Guetzli oder ob es lange Backtage sind, an denen zig Sorten gebacken werden, das Weihnachtsguetzlibacken ist immer schöner mit der entsprechenden musikalischen Untermalung.

Mit der aktuellen Weihnachtsback-Kollektion von Tchibo habe ich zwei Klassiker gebacken. Mailänderli und Kipferl. Die Mailänderli habe ich mit Karamell gepimpt. Die Kipferl, der Name kommt von der Gipfeliform, mit hellem Dinkelmehl gebacken und sie in Schokolade getaucht. Oder tauchen LASSEN. Diesen Part übernahm mit Freude meine kleine Tochter, als sie von der Schule nach Hause kam.

Beide sind sie sehr einfach und in ganz wenigen Schritten vollbracht. Bei beiden starten wir mit warmer Butter, in welcher der Zucker eingerührt wird. Dann die restlichen Zutaten dazu, zu einem Teig vermengen und kurz ruhen lassen. Wobei man die Kipferl innert weniger Minuten bereits weiterverarbeiten kann. Die sind somit noch ein Tick schneller – allerdings kommt hier noch das Schokoladentauchen dazu.

Dies war auf jeden Fall unser Startschuss in die Guetzlisaison. Die Kinder werden nun die nächsten Wochen das Guetzlibackzepter übernehmen. Das Equipment haben wir ja nun.

Bei Tchibo gibt es ab heute Förmli-Sets für extra grosse Guetzli, sowie auch runde Guetzlidosen als Set in zwei Grössen. Oder einen total praktischen Puderzuckerstreuer. Begeistert bin ich ausserdem vom dreistöckigen Abkühlgitter. Ich habe eine kleine Küche und so kann ich da auch bei gröberen Backsessions Guetzli zwischenlagern.

Zum Sortiment gehören auch Backmatten für die Vanillekipferl. Die sind gäbig. Der Teig lässt sich in die Mulden streichen und so werden alle Kipferl automatisch gleich gross und gleich gebogen. Da die Matten aus weichem Silikon sind, lassen sie sich nach dem Backen ganz einfach herauslösen. Die Matten sind hitzebeständig.

Wer die Kipferl lieber lose auf dem Backblech backen möchte, kann die Backmatten auch nur zum Kipferlformen benutzen. Ich habe aus Gwunder beides versucht. Die perfekt geformten Kipferl lassen sich auch ungebacken ganz einfach aus der Backmatte lösen und auf ein Blech gleiten. Jeder so, wie ers mag.

Die Backformen können sogar noch mehr: Sie überleben sowohl den Geschirrspüler, wie auch den Tiefkühler. Denn man kann sie auch zum Eiswürfelherstellen benutzen.

Und dann ist da noch eine digitale Küchenwaage. Die kommt ohne Batterien aus. Den Drehknopf dreht man einfach im Uhrzeigersinn, zieht die Waage damit auf, und schon ist genug Energie da um seine Zutaten zu wägen. Das ganze Advents-Back-Sortiment findet ihr auf der Tchibo-Webseite.

Und ACHTUNG: Tchibo verlost gerade 6 Backsets mit 2 verschieden grossen Keksdosen, Kuschelkeks-Ausstechern (mit Schneemann, Tannenbaum, Stern etc.), Teigschaber mit Ausstecher in Form eines Autos und einem hübschen Gebäck-Geschenkverpackungs Set.

HIER GEHTS ZUM TCHIBO-BLOG UND WETTBEWERB (runterscrollen um direkt am Wettbewerb mitzumachen)

Nun steht der Guetzlisaison nichts mehr im Wege. Die Rezepte für die Karamell-Mailänderli und die Dinkel-Schoko-Kipferl findet ihr gleich unten.

Bezahlte Kooperation mit Tchibo Schweiz.

Karamell Mailänderli Rezept

Rezept drucken
Karamell Mailänderli Rezept
Menüart Süsses
Küchenstil Gebäck
Portionen
ca. 1 Blech
Zutaten
  • 125 g Butter
  • 125 g Rohzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 250 g helles Dinkelmehl oder Weissmehl
  • 4-5 EL Karamellstücke aus der Backabteilung
Menüart Süsses
Küchenstil Gebäck
Portionen
ca. 1 Blech
Zutaten
  • 125 g Butter
  • 125 g Rohzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 250 g helles Dinkelmehl oder Weissmehl
  • 4-5 EL Karamellstücke aus der Backabteilung
Anleitungen
  1. Weiche Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Salz darunterrühren. Ei aufschlagen, hinzufügen und weiterrühren, bis die Masse heller ist. In einer separaten Schüssel das Mehl mit den Karamellstücken mischen und alles zusammen zu einem Teig vermengen. Mit den Händen kurz kneten, satt in Folie wickeln oder in einem Gefäss zudecken und ca. 2 Stunden (oder über Nacht) kühl stehlen.
  2. Teig auf wenig Mehl ca. 4 mm dick auswallen. Formen ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 180 Grad rund 10-12 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen

Dinkel Schokoladen Kipferl Rezept

Rezept drucken
Dinkel Schokoladen Kipferl Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil Klassiker
Portionen
ca. 1 1/2 Bleche
Zutaten
  • 150 g Butter weich
  • 75 g Rohzucker
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 150 g helles Dinkelmehl
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckli Kuvertüre
Menüart Gebäck
Küchenstil Klassiker
Portionen
ca. 1 1/2 Bleche
Zutaten
  • 150 g Butter weich
  • 75 g Rohzucker
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 150 g helles Dinkelmehl
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckli Kuvertüre
Anleitungen
  1. Butter, Zucker, Salz, Eigelb und Vanillepaste vermischen. Anschliessend das Mehl und dann die Haselnüsse hinzufügen und von Hand zu einem Teig kneten. Ein paar Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  2. Den Teig mit einem Schaber über eine Kipferl-Backform streichen. Oder aber zu langen dünnen Strängen rollen. Diese zu etwa 5cm langen Stücken schneiden und in der Hand zu Kipferln formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und draussen (oder im Kühlschrank) etwa 2 Stunden kühl stellen.
  3. Ofen auf 180 Grad vorheizen und dann die Kipferl etwa 12 Minuten backen, bis sich die Ränder bräunlich färben. Anschliessend die Kipfern aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen.
  4. Kurvertüre in heissem Wasser erwärmen, Packung kneten und in eine Schüssel geben. Die Kipferl etwa einen Viertel weit darin tunken und abtropfen und abkühlen lassen.
Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

5 einfache Backrezepte

Man muss kein Meisterbäcker und auch keine Meisterbäckerin sein um was Tolles aus dem Ofen zu zaubern. Hier sind meine 5 liebsten einfachen Backrezepte.

Weiterlesen

6 schnelle Dessertideen

Im Laufe des Dezembers fängt man schon mal an, sich langsam und behutsam über mögliche Desserts für die Festtage DEN KOPF ZU ZERBRECHEN. Hier sind 6 schnelle und supereinfache Dessertideen.

Weiterlesen

Apfel-Chai-Küchlein

Als leidenschaftliche Chaitee-Trinkerin war es nur eine Frage der Zeit, bis sich diese leckere Gewürzmischung in ein Rezept schleicht. Zusammen mit den knackig-süssen Äpfeln sind diese Apfel-Chai-Küchlein eine wunderbar würzig-süsse Leckerei.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.