Apfel-Chai-Küchlein

Als leidenschaftliche Chaitee-Trinkerin war es nur eine Frage der Zeit, bis sich diese leckere Gewürzmischung in ein Rezept schleicht. Zusammen mit den knackig-süssen Äpfeln sind diese Apfel-Chai-Küchlein eine wunderbar würzig-süsse Leckerei.

 

Als ich klein war, ass ich so gut wie nie Äpfel. Ich weiss nicht, ob die Apfelvielfalt damals in den Siebzigern und Achzigern einfach geringer war oder ob meine Eltern aus eigener Präferenz die immer gleiche, schrumplige, gelbliche, mehlige Apfelsorte nach Hause brachten. Der Apfel war für mich auf jeden Fall lange Zeit eine fructis non grata.

Im Laufe des Erwachsenenwerdens und der autonomen Einkaufstouren entdeckte ich jedoch dass Äpfel auch anders können. Da hat ja heute mittlerweile jeder seine Lieblingsapfelsorte. Für mich muss ein Apfel knackig sein. Richtig knackig. Und saftig. Und säuerlich-süss ausbalanciert. Meine Töchter sehen das auch so. Das muss ich irgendwie vererbt haben. Es ist also kein Zufall, dass ich nun schon eine ganze Weile mit Pink Lady zusammenarbeite. Wir haben uns gesucht. Und gefunden.

 

Es sind schon einige Rezepte dabei zusammengekommen. Die neuste Kreation ist ein wirklich sehr einfaches Törtchen, dass sich blitzschnell backen lässt. Ich habe hierfür einen Fertig-Kuchenteig genommen, um die Arbeit etwas zu beschleunigen. Der Pudding wiederum ist selbstgemacht, geht aber ratzfatz und schmeckt nach Chai. Und die Äpfel, die sind dabei einfach Äpfel und tun das, was sie am besten können: Gut schmecken, gesund sein und hübsch aussehen.

 

 

Apfel-Chai-Küchlein

 

Apfel Chai Küchlein Rezept

Apfel Chai Küchlein Rezept

Apfel Chai Küchlein Rezept

Apfel Chai Küchlein Rezept

Apfel Chai Küchlein Rezept

Apfel Chai Küchlein Rezept

 

 

Rezept drucken
Apfel-Chai-Küchlein Rezept
Chai-Apfelküchlein Rezept
Portionen
Zutaten
Zusätzlich
Portionen
Zutaten
Zusätzlich
Chai-Apfelküchlein Rezept
Anleitungen
  1. Kalte Milch, Rahm und Maizena in einem Topf mit einem Schwingbesen gut verrühren bis alle Klümpchen aufgelöst sind. Zucker und Salz hinzufügen. Teebeutel aufreissen und den Inhalt zum Milch-Rahmgemisch geben. Alles unter ständigem Rühren auf mittlerer Hitze kochen bis die Flüssigkeit eingedickt ist. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen (lauwarm).
  2. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen
  3. Äpfel (Schale bleibt dran) entkernen und vierteln. Die Viertel in ca. 4 mm dicke Scheibchen schneiden. Diese mit Zucker und Zimt in einer Schüssel gut vermengen.
  4. Den Kuchenteig auslegen und mit einem Glas (ca. 9cm Durchmesser) Kreise ausstechen. Muffinblech einfetten und mit den Teigkreisen die Vertiefungen auskleiden und leicht andrücken. Mit einer Gabel den Teig mehrfach einstechen.
  5. Nun die Chai-Puddingmasse auf den Teig verteilen (ca. 1-2 EL pro Förmchen).
  6. Die Apfelscheibchen dicht ineinander in die Puddingmasse stecken und nach Belieben mit Mandelblättchen oder gehackten Nüssen dekorieren.
  7. Die Küchlein auf mittlerer Schiene bei 180 °C ca. 25 Minuten backen. Nach dem Abkühlen die Küchlein vorsichtig mit einem Messer oder einem Esslöffel aus der Form heben.
Rezept Hinweise

Tipp: Die Äpfel können auch gewürfelt werden.

Dieses Rezept teilen

 

MEMORY LÖSEN UND GEWINNEN

Der Wettbewerb ist in vollem Gange. Nach wie vor gibt es hübsche Preise auf der Pink Lady-Website zu gewinnen. Diesmal sind die Memorykenntnisse gefordert. Das Spiel, wo Kinder normalerweise absahnen, währenddem wir Erwachsenen in die Röhre gucken, weil wir noch so viel anderes im Kopf haben und uns die Bilder nie merken können. Eine prima Gelegenheit also, seine Konzentration und das Gedächtnis etwas zu fordern.

Dabei hat man die Chance entweder gleich sofort einen Preis zu gewinnen. Wie zum Beispiel Badetücher, Apfelteiler, Spärschäler, Schweissbänder oder Trinkflaschen. Oder an der Verlosung von tollen Hauptpreisen teilzunehmen, die dann Ende Juni 2020 verlost werden. Das wäre ein Wellnessurlaub im Wallis im Wert von 3’500.-, ein Mountainbike oder eine Fitbit Versa – eine Fitness Smartwatch.

 

 

Pink Lady Apfel

Dieses Rezept entstand in Zusammenarbeit mit Pink Lady. Dem Saisonapfel aus Schweizer Anbau. Um den „Pink Lady“-Titel zu erhalten, müssen die Äpfel strenge Anforderungen erfüllen. Die Saison dauert von November bis Juni. 

 

 

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Apfel-Kartoffelstock mit geröstetem Rosenkohl

Früchte machen sich immer prima im Essen und geben dem ganzen Gericht einen spannenden, süss-frischen Twist. Dieser Apfel-Kartoffelstock mit dem gerösteten Rosenkohl schmeckt herrlich sweet n’salty.

Weiterlesen

Apfelrosen

Braucht ihr noch ein Dessert für das Weihnachtsfest? Eins um Verwandtschaft und Schwiegis zu beeindrucken? Das schafft ihr mit den Apfelrosen. Da kriegt echt jeder grosse Augen.

Weiterlesen

Apple Crumble – Das simple Apfeldessert

Ein Klassiker, welcher nur weniger Zutaten und noch weniger Arbeitsschritte bedarf. Und schlicht köstich.

Weiterlesen

Bratäpfel

Es ist wieder Apfelsaison. Lasst uns Bratäpfel backen.

Weiterlesen

Cookies mit Hirse und Apfel

Sie sind schnell gemacht. Sie sind herrlich. Sie sind voller gesunder Zutaten. Sie sind perfekt.

Weiterlesen

Federkohlsalat mit Äpfeln

Und Granatäpfeln. Genaugenommen. Ein wahnsinnig gesunder Salat, dieser Federkohlsalat mit Äpfeln. Und richtig richtig gut.

Weiterlesen

Flammkuchen mit Apfel und Gorgonzola

Für ein leichtes Mittag- oder Abendessen. Oder auch einfach zum Apéro. Oder als Snack. Ein schneller, fruchtig-würziger Flammkuchen mit Apfel und Gorgonzola.

Weiterlesen

Gurken-Kohlrabi Salat mit Apfel

Drei frische, knackige Zutaten ergeben einen herrlich schnell gemachten und köstlichen Salat. Gurken, Kohlrabi und Apfel sind mein neues Lieblingstrio.

Weiterlesen

Schnelles Muffinrezept

Mein liebstes Schnellgebäck. Saftig und einfach herrlich.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.