Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn schmeckt nach Skiferien. Nach österreichischem Chalet. Und nach Kindheit.

Und nach orangefarbenen, lichtundurchlässigen, bestickten, geschmacklosen Vorhängen und rustikalen Holz-Eckbänken. Aber über die Vorhänge kann ich hinweg sehen. Schon der Geruch von noch leicht warmem, frischem Kaiserschmarrn ist UNWIDERSTEHLICH!!!!

 

Das Schöne am Kaiserschmarrn ist: Der geht ganz einfach. Ist total simpel. Fast kein Aufwand. Dafür gibts dann viele glückliche Gesichter. Aufwand und Ertrag lohnen sich hier absolut.

 

 

Kaiserschmarrn

 

Kaiserschmarrn

 

 

 

 

Rezept drucken
Kaiserschmarrn Rezept
Menüart Süsses
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Menüart Süsses
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Anleitungen
  1. Eigelb von Eiweiss trennen.
  2. Eigelb mit dem Magerquark und dem Roh- und Vanilleextrakt verrühren. Die Schale der Bio-Zitrone dazuraffeln und die Masse mit einer Prise Salz und dem Mehl gut verrühren bis der Teig geschmeidig ist.
  3. Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben. Fein geschnittene Cranberries miteinrühren.
  4. Butter in einer weiten, beschichteten Pfanne erhitzen und Teig gleichmässig einfüllen. Bei kleiner Hitze ein paar Minuten anbraten, bis die Unterseite fest und gebräunt ist. Anschliessend den Teig vierteln, wenden und die Rückseite anbraten, bis diese ebenfalls fest und gebräunt ist. Mit dem Pfannenwender den Teig auflockern und in grosse Stücke teilen.
  5. Kaiserschmarrn auf Teller anrichten und grosszügig mit Puderzucker bestreuen.
Dieses Rezept teilen