Konfitüre Schnittchen aus Mürbeteig

Sie sind die kleine Schwester der Linzertore: Konfitüre Schnittchen aus schnellem, selbstgemachtem Mürbeteig.

Zum Kaffee oder zum Zvieri. Diese süssen Konfitüre Schnittchen sind wirklich einfach und schnell gemacht und sie schmecken hervorragend. Der Teig wird leicht knusprig und harmonisiert perfekt mit der Konfitüre.

Für den Teig braucht es nur gerade mal 4 Zutaten. Mehl, Butter, Zucker und Apfelmus. Mürbeteig wird nach der 3-2-1-Regel angefertigt. Drei Teile Mehl, zwei Teile Butter, 1 Teil Zucker. Und das ansonsten oft zugefügte Ei ersetze ich mit Apfelmus. Es kann aber auch ein Ei genommen werden. Was halt gerade da ist.

Als Alternative lässt sich der Teig auch rollen und zu Guetzlischnecken verarbeiten. Das Handling ist hier ein klein wenig mühsam, da der Teig schnell klebrig wird, wenn man diesen aber wirklich sehr kalt, also direkt aus dem Kühlschrank oder gar aus dem Tiefkühler verarbeitet, sollte das hinhauen.

Konfitüre Schnittchen aus Mürbeteig mit Kirschenkonfitüre und Mandelblättchen

Rezept drucken
Konfitüre Schnittchen mit Mürbeteig Rezept
Menüart Süsses
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Menüart Süsses
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Mehl mit Zucker vermischen. Kalte Butter in Stücke schneiden und beifügen. Mit kalt abgespülten Händen gut verreiben, bis ein flockiger Teig entsteht. Anschliessend Apfelmus darunter mischen und zu einem homogenen Teig kneten. -- Satt in Klarsichtfolie wickeln und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ruhen lassen (besser über Nacht).
  2. Teig kalt zwischen zwei Blatt Backpapieren auswallen. Entweder ein grosser oder zwei kleine Teige machen.
  3. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  4. Den ganzen Teig grosszügig und bis knapp an den Rand mit Konfitüre bestreichen. Die Ränder einklappen, Mandeln darüber streuen und rund 25 Minuten in der Mitte des Ofens backen, bis die Ränder knusprig braun sind. Je nach Ofen verkürzt oder verlängert sich die Backzeit.
  5. Vollständig auskühlen lassen. - Wer mag, kann noch Puderzucker über den Teig streuen.
Rezept Hinweise

Tipp: Guetzlischnecken.

Teig wie oben beschrieben. Dann direkt aus dem Kühlschrank den Teig vierteln (diejenigen Teile die nicht bearbeitet werden im Kühlschrank lassen), zwischen Backpapier auswallen, 3/4 mit Konfitüre bestreichen (unterer Rand nicht bestreichen) und vorsichtig aufrollen (eventuell mit Hilfe des Teigteilers, da der Teig klebrig ist). In Backpapier wickeln und etwa 30 Minuten tiefkühlen. Anschliessend in Rollen schneiden, auf Backpapier legen und rund 15 Minuten backen.

Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

5 einfache Backrezepte

Man muss kein Meisterbäcker und auch keine Meisterbäckerin sein um was Tolles aus dem Ofen zu zaubern. Hier sind meine 5 liebsten einfachen Backrezepte.

Weiterlesen

6 schnelle Dessertideen

Im Laufe des Dezembers fängt man schon mal an, sich langsam und behutsam über mögliche Desserts für die Festtage DEN KOPF ZU ZERBRECHEN. Hier sind 6 schnelle und supereinfache Dessertideen.

Weiterlesen

Apfel-Chai-Küchlein

Als leidenschaftliche Chaitee-Trinkerin war es nur eine Frage der Zeit, bis sich diese leckere Gewürzmischung in ein Rezept schleicht. Zusammen mit den knackig-süssen Äpfeln sind diese Apfel-Chai-Küchlein eine wunderbar würzig-süsse Leckerei.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.