Schneller Pastaauflauf in Tomatensugo

Als grosser Fan von Gerichten, die man vorbereiten kann, bin ich gerade grosser Fan dieses schnellen Pastaauflaufs in Tomatensugo.

Ich sage euch auch warum.

Natürlich ist so ein Teller Pasta im Handumdrehen gemacht. Klar, man muss noch den Sugo machen. Und die Pasta kocht auch so etwa 10 Minuten. Aber kein Ding. Doch bei uns ist es so, dass ich recht oft recht froh bin, wenn ich das Essen auch mal in einer freien Minute zubereiten kann und wenn es dann schnell gehen muss oder alle Hunger haben, ich es nur noch kurz in den Ofen schieben kann.

Einerseits ist das so, weil ich jeweils erst so ab Mitte Nachmittag im Schreibflow bin und dann ungern, wenns gerade gut läuft, alles niederlege um in die Küche zu wandern.

Und anderseits weil ich sportbegeisterte Kinder habe, die abends auch mal Sportunterricht haben und wenn man dann um 19 Uhr ein Kind vom Sport abholt auch sehr froh ist, wenn man nur noch kurz was in den Ofen schieben kann.

Und dann noch das: Dieser Gratin ist auch super um Pastaresten zu verwerten. Denn wir wollen ja keine Resten wegschmeissen.

Deshalb.

Vielleicht erleichtert sowas hier auch ab und zu mal euer Leben.

Pastagratin in saftigem Tomatensugo mit Penne und frischem Basilikum, garniert mit Mozzarella-Tolggen

Rezept drucken
Pastaauflauf Rezept
Küchenstil Pasta, schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 400 g Pasta
  • 80 g geriebener Käse
  • 150 g Mozzarella
  • 2-3 Stengel Basilikum Garnitur
Sugo
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen gehackte Tomaten à 400 g
  • 1 dl Rotwein optional
  • Getrocknete Kräuter Basilikum, Oregano
  • Salz
  • 1 TL Zucker
Küchenstil Pasta, schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 400 g Pasta
  • 80 g geriebener Käse
  • 150 g Mozzarella
  • 2-3 Stengel Basilikum Garnitur
Sugo
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen gehackte Tomaten à 400 g
  • 1 dl Rotwein optional
  • Getrocknete Kräuter Basilikum, Oregano
  • Salz
  • 1 TL Zucker
Anleitungen
  1. Gehackte Zwiebeln und gepressten Knoblauch in Olivenöl andünsten, mit Rotwein ablöschen (falls vorhanden) und dann die Tomaten dazu geben. Zucker hinzufügen, mit Kräutern würzen und mit Salz abschmecken.
  2. Pasta wie gewohnt kochen. Beim Wasser ausschütten etwas Pastawasser im Topf behalten.
  3. Pasta in eine Ofenform geben. Sugo darüber giessen und gut vermischen. Käse darunter mischen. Mozzarella in Scheiben darüber legen. Bei 200 Grad rund 20 Minuten backen. Am Schluss mit frischem Basilikum bestreuen.
Rezept Hinweise

Tipp: Weiteres Gemüse im Sugo anbraten: Zucchetti, Auberginen, Peperoni, Knollensellerie...

Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Einfacher Pastasalat

Drei Zutaten. Mehr brauchts manchmal nicht. Schon gar nicht für einen einfachen Pastasalat.

Weiterlesen

5 schnelle Pastarezepte

Pasta geht immer, oder? Für die Einen die Notlösung, für Andere daily business. Um Pasta kommt kaum jemand rum. Hier sind 5 schnelle, unkomplizierte Pastarezepte für jeden Tag.

Weiterlesen

Cremige Spaghetti mit Burrata

Heute geht bei uns der Alltag wieder los. Diese Spaghetti helfen, sich da wieder zurechtzufinden und könnten, bei richtiger Anwendung, gegen den Ferienblues helfen. 

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

2 Kommentare

  • Sibylle+Knauer 12. April 2021   Reply

    Liebe Nadja

    Vielen Dank für diese tolle Inspiration an diesem dunklen, grauen und nassen Montagmorgen!

    Da ist ‚comfort food‘ genau das richtige und wird heute gleich als Mittagessen umgesetzt.

    Liebe Grüsse,
    Sibylle

    • Nadja Zimmermann 12. April 2021   Reply

      Liebe Sibylle. Danke für die lieben Worte. Na das freut mich doch sehr! Möge der Frühling bald kommen. 🙂 Herzlich, Nadja.