Kürbishummus mit Pitabrot

Lassen wir uns die Kürbissaison etwas ausnutzen. Mit einem Kürbishummus. Dazu gibt es selbstgemachtes Pitabrot. Keine Sorge, alles ganz einfach.

 

Hummus kann man ja aus Vielem machen. Es ist die cremige Konsistenz die ich so toll finde. Zusammen mit einem frischen Stück Pitabrot oder als Aufstrich oder um Gemüse darin zu dippen. Original wird das Hummus mit Kichererbsen und Tahini (Sesammus) angefertigt. Doch kann man hier seiner Kreativität wunderbar freien Lauf lassen.

 

 

Kürbishummus

 

 

So ein Hummus mal mit Kürbis auszuprobieren, liegt gerade auf der Hand. Die Supermärkte und Märkte muten stellenweise orange gefärbt an. Eben erst habe ich daraus ganz köstliche Kürbispommes gemacht. Die kann ich ebenfalls sehr empfehlen.

Das Tolle am Kürbis ist ja auch, dass es ihn in vielen verschiedenen Varianten gibt. Für dieses Rezept hier habe ich einen Butternusskürbis genommen. Dieser lässt sich ganz einfach mit dem Sparschäler schälen.

 

 

Butternusskürbis

 

 

Aber zurück zum Hummus. Erst weich gebacken im Ofen, lässt sich der Kürbis mühelos weiterverarbeiten. Und das Pitabrot müsst ihr unbedingt selber machen. Das ist null aufwändig und schmeckt einfach himmlisch.

 

 

Pitabrot selber machen

 

 

Viel Spass beim Ausprobieren.

 

 

 

Kürbishummus mit selbstgemachtem Pitabrot

 

 

Kürbishummus mit Pitabrot

 

 

Rezept drucken
Kürbishummus Rezept
Kürbis Hummus Rezept
Menüart Snack
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Kürbishummus
  • 300 g Butternusskürbis
  • 100 g Kichererbsen aus der Dose/Glas
  • 1 EL Tahini Sesammus
  • 1-2 EL Cashewmus
  • 1 Zitrone Saft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 Bund Koriander
  • Meersalz
  • Olivenöl
Pitabrot
  • 300 g helles Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 1,75 dl Wasser
  • 1/4 Hefewürfel
  • 2 EL Olivenöl
  • schwarzer Sesam
  • Olivenöl zum Braten
Menüart Snack
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Kürbishummus
  • 300 g Butternusskürbis
  • 100 g Kichererbsen aus der Dose/Glas
  • 1 EL Tahini Sesammus
  • 1-2 EL Cashewmus
  • 1 Zitrone Saft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 Bund Koriander
  • Meersalz
  • Olivenöl
Pitabrot
  • 300 g helles Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 1,75 dl Wasser
  • 1/4 Hefewürfel
  • 2 EL Olivenöl
  • schwarzer Sesam
  • Olivenöl zum Braten
Kürbis Hummus Rezept
Anleitungen
  1. Kürbis halbieren, schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Bei 200° rund 20 Minuten backen bis er weich ist.
  2. Kichererbsen abgiessen und zusammen mit dem Kürbis in einen Mixer füllen. Knoblauchzehe dazu pressen und zusammen mit Tahini, Zitronensaft und Cashewmus sowie 4 EL eiskaltem Wasser mixen, bis das Mus schön cremig ist. Ist die Masse noch zu trocken etwas mehr Wasser dazu geben.
  3. Das Hummus mit Salz, Kreuzkümmel und Olivenöl (oder Sesamöl) abschmecken.
  4. Pitabrot: Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Hefe in Wasser auflösen und zum Mehl geben. Olivenöl hinzufügen und mit dem Rührgerät oder von Hand zu einem weichen Teig kneten. Bei Raumtemperatur zugedeckt etwa 1 Stunde aufgehen lassen.
  5. Teig in 8 gleich grosse Stücke teilen, zu Kugeln formen und diese von Hand zu einem runden Fladen formen. Die Fladen in heissem Olivenöl beidseitig je etwa 2 Minuten braten, mit schwarzem Sesam bestreuen und noch lauwarm servieren.
Dieses Rezept teilen

 

 

***

Schnelle und einfache Rezepte