Linsenlasagne

Linsen sind toll! Sie sättigen, sie sind preiswert und sehr gesund.

Sie sind eine wertvolle Eiweissquelle und haben einen hohen Ballaststoffanteil. Linsen sorgen für eine gute Verdauung und unterstützen das Immunsystem.

Sie enthalten viel Kalium, Magnesium, Eisen, Zink und auch B-Vitamine (wir erinnern uns: die sind gut für das Nervensystem!). Ausserdem enthalten Sie viel Folsäure, weshalb sie auch in der Schwangerschaft empfohlen werden.

Linsen sind toll!

 

Man würde sie sonst auch kaum seit über 8000 Jahren anbauen. Linsen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen die es gibt. Sie sind sozusagen ein Dauerbrenner.

 

 

Linsenlasagne Zutaten

 

 

Wenn man Linsen nun also geschickt in eine Lasagne verpackt, essen sie dann auch Kinder, die sonst nicht so auf Linsen stehen? Ich behaupte: Ja!

 

 

 

Linsenlasagne mit Zucchini

 

Linsenlasagne

 

 

 

Rezept drucken
Linsenlasagne Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1 Packung Lasagnebläter
  • 230 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Karotten
  • 1 1/2 Zucchetti
  • 2 grosse Dosen gehackte Tomaten (je 560g)
  • 125 g Mozzarella
  • 4 1/2 dl Gemüsebouillon
  • 750 g Ricotta
  • 1/2 Packung geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • wenig Olivenöl
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1 Packung Lasagnebläter
  • 230 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Karotten
  • 1 1/2 Zucchetti
  • 2 grosse Dosen gehackte Tomaten (je 560g)
  • 125 g Mozzarella
  • 4 1/2 dl Gemüsebouillon
  • 750 g Ricotta
  • 1/2 Packung geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • wenig Olivenöl
Anleitungen
  1. Karotten schälen und klein hacken. Zucchetti waschen und in Scheiben hobeln. Zwiebeln hacken. Mozzarella in Scheiben schneiden.
  2. Sugo: In einem Topf Zwiebeln in Olivenöl anbraten, Knoblauchzehen dazu pressen, Linsen zugeben, kurz mitdünsten, Karotten dazu, ebenfalls kurz mitdünsten und anschliessend Dosentomaten in den Topf giessen. Eine Dose mit Wasser füllen und dieses hinzufügen. Etwa 20 Minuten köcheln lassen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen (lässt sich vorbereiten).
  3. In einer separaten Pfanne Bouillon aufkochen und Ricotta mit einem Schwingbesen einrühren.
  4. Auflaufform mit etwas Öl oder Butter einfetten und mit Lasagneblätter belegen. Nun mit jeweils einer Schicht Tomaten-Linsensauce, Ricottasauce und gehobelte Zucchetti belegen und wieder mit den Lasagneblättern von vorn beginnen. In der Mitte eine Schicht Mozzarella einlegen. Am Schluss mit Ricottasauce beenden und Parmesan darüber streuen.
  5. Bei 200° ca. 35-40 Minuten backen.
Rezept Hinweise

Dazu passt: grüner Salat.

Dieses Rezept teilen