Nuss Granola

Ich sage es immer wieder: Selbstgemachtes Granola ist einfach in vielerlei Hinsicht etwas sehr sehr Tolles.

Ihr nehmt einfach ausschliesslich diejenigen Zutaten, die ihr am liebsten mögt. Ein Potpourri an verschiedenen Nüssen zum Beispiel, wie hier. Dann gebt ihr eure liebsten Flocken dazu, Haferflocken, Dinkelflocken, Amaranth, Hirse.. was immer ihr mögt. Und schliesslich noch etwas Fett und bisschen Süsse.

Macht ihr jeweils grosse Portionen, also zwei Bleche zusammen, dann reicht euer Granola ziemlich lange und ihr müsst da gar nicht so oft ran. Aber selbst wenn, wär das auch egal. Euer Granola ist so einfach und so schnell gemacht, dass ihr gefühlt nur zweimal mit den Finger schnippen müsst und da ist es schon. Es ist, trocken und luftdicht verschlossen, sicher vier Wochen haltbar, aber letztlich schnuppert ihr am besten dran und merkt selber, ob es noch gut ist. Es hält sich oft noch länger.

Verfeinern könnt ihr es, sobald gut abgekühlt, mit dunkler Schokolade (love it!) und – meine neuste Entdeckung: gefriergetrockneten Erdbeeren. HIMMLISCH!!

Gefriergetrocknete Erdbeeren findet ihr Bio-Häusern oder auch im Internet. Es lohnt sich da schnell zu gucken und eine grosse Portion zu kaufen.

So zutatenmässig bietet sich bei einem Granola ein Fairtrade-Einkauf ein. Nüsse, Kakao, das Fett.. das gibts alles in Fairtrade-Varianten.


*) Partnerschaft mit FAIRTRADE MAX HAVELAAR

Ich unterstütze im Februar jeweils mit Freude die fairbruary-Kampagne von Max Havelaar. Schaut ihr beim Einkauf ob die Ware aus fairem Handel stammt? Ich tu das immer (nicht nur im Februar). So kann ich meinen bescheidenen Teil dazu beitragen, dass Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, sowie auch alle ihre Mitarbeitenden fair entlöhnt werden. Ich kann auf diese Weise dabei helfen Armut zu bekämpfen und unterstütze gleichzeitig die Produzentinnen und Produzenten ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig verbessern zu können. 

Um unser aller Bewusstsein dafür zu schärfen, findet im Februar auch immer die Fairtrade Hero Challenge statt. Ihr könnt euch eintragen, ganz fest beim Einkauf auf Fairtradeprodukte achten und sehr attraktive Einkaufsgutscheine bei den Detailhander-Partner gewinnen. Hier gehts zur Challenge.  

So macht ihr euer Nuss-Granola

Rezept drucken
Nussgranola Rezept
Anleitungen
  1. Nüsse grob hacken und mit allen Flocken und Samen vermischen. Öl und Ahornsirup dazu geben und gut vermischen.
  2. Auf zwei mit Backpapier belegte Bleche geben, Vanille darüber mahlen und beide Bleche zusammen bei 140 Grad auf der untersten Rille rund 25 Minuten knusprig backen. Währenddessen Schokolade grob hacken.
  3. Abkühlen lassen, mit Schokolade vermischen und danach sofort in einen luftdichten Behälter füllen, damit das Granola schön knusprig bleibt. (Tipp unten beachten)
Rezept Hinweise

TIPP: Herrlich schmecken dazu getrocknete Erdbeeren.

Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Fairtrade Cake

Ein schneller Cake. Für zwischendurch, zum Frühstück oder zum Kaffee am Nachmittag. 

Weiterlesen

Müsliriegel mit Schokolade

Müsliriegel sind ja total schnell selbst gemacht und das hat viele Vorteile.

Weiterlesen

Peanut Butter Cups

Es war in LA. Da hatte ich mich in diese Köstlichkeit verliebt. Da ich sie hier nirgends finden kann, mache ich sie halt selbst.

Weiterlesen

HAT DIR DIESER BEITRAG GEFALLEN?

E-Mail Benachrichtigung erhalten, wenn ein neuer Artikel erscheint?
Dazu gibts den monatlichen Newsletter. Einfach mit der E-Mail-Adresse abonnieren.
Bitte kurz warten.

Danke für deine Anmeldung

2 Kommentare

  • Margrit 6. Februar 2024   Reply

    Wunderbar. Einmal selbstgemachte Granola – immer selbstgemachte Granola. Bei mir kommt immer noch viel frischer Ingwer dazu.

    • Nadja Zimmermann 6. Februar 2024   Reply

      Oh, tolle idee!! Danke für deinen Input. Herzlich, Nadja.