Polenta Türmchen

Eine hübsche Variation um Polenta zu servieren: Als Türmchen. Geschichtet mit Käse und Pilzen. Einfach, unkompliziert und lecker.

Das Polenta Türmchen – das auch etwas von einer Lasagne hat – lässt sich wunderbar komplett vorbereiten und kann dann kurz vor dem Servieren einfach noch kurz in den Ofen geschoben werden. Ob für das schnelle Abendessen oder für Gäste – so kann man entspannt bei ihnen bleiben, ohne das alle den Apéro wegessen, während man in der Küche rumrennt.

Für das Gästemenü spricht, dass man den Teller schön anrichten kann. Mit frischem Thymian, ein paar Micro Greens oder einem Faden Olivenöl um das Türmchen herum.

Statt die Polenta Türmchen auf dem Backblech fertig zu backen, können auch hübsche hitzebeständige Förmchen genommen werden, in denen die Türmchen dann lasagnelike serviert werden.

Bei den Zutaten kann man je nach Geschmack variieren. Die Pilzauswahl reicht über Champignons, zu Steinpilzen bis zu Eierschwämmchen. Oder alles gemischt. Beim Käse gibt es eine Vielzahl an würzigem Weichkäse. Gorgonzola, Epoisses, Reblochon, St. Albray. Oder warum nicht einen Trüffelkäse verwenden?

Es lohnt sich, einen guten Weisswein und feines Olivenöl zu verwenden: Dieses Gericht lebt von den einzelnen, simplen aber hochwertigen Zutaten.

Polenta Türmchen mit Käse und Pilzfüllung

Rezept drucken
Polenta Türmchen Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 200 g Polenta mittelfein
  • 2 TL Salz
  • 1 Bund Thymian ca. 4 Zweiglein
Füllung
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g gemischte Pilze zB Champignons, Eierschwämme etc.
  • 2 Handvoll frischer Spinat
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1 Bund glattblättrige Petersilie Stiele und Blätter gehackt
  • 1/2 Tasse Parmesan, gerieben
  • 200 g Taleggio oder pikanter Gorgonzola
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 200 g Polenta mittelfein
  • 2 TL Salz
  • 1 Bund Thymian ca. 4 Zweiglein
Füllung
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g gemischte Pilze zB Champignons, Eierschwämme etc.
  • 2 Handvoll frischer Spinat
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1 Bund glattblättrige Petersilie Stiele und Blätter gehackt
  • 1/2 Tasse Parmesan, gerieben
  • 200 g Taleggio oder pikanter Gorgonzola
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Anleitungen
  1. Die Polenta unter Zugabe von ca. 4 Zweiglein frischem Thymian und Salz gemäss Verpackungsangabe zubereiten, dann Thymianzweiglein herausnehmen und die Polenta anschliessend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ca. 1 cm dick ausstreichen.
  2. Ofen auf 200°C vorheizen.
  3. Pilze putzen, Champignons in Scheiben schneiden.
  4. Olivenöl und Butter in die Bratpfanne geben, Zwiebel hacken, Knoblauch pressen, in die Pfanne geben und glasig dünsten, dann Pilze hinzugeben, gut mischen und ca. 2 Minuten mitdünsten, dann mit Weisswein ablöschen und Gemüsebouillon und Petersilie hinzugeben, Pilze leicht weiterköcheln, bis die Flüssigkeit fast ganz verdunstet ist – Hitze reduzieren.
  5. Die 2 Handvoll frischer Spinat hinzugeben und zusammenfallen lassen. Pilzragout mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
  6. Ausgestrichene Polenta in Vierecke von ca. 9 x 9 cm schneiden und bereithalten.
  7. Jetzt werden die Polenta-Lasagnetürmchen geschichtet: auf die erste Polenta-Schnitte ein Stück Gorgonzola legen, mit Pilzen bedecken und eine Schicht geriebenen Parmesan darüber streuen, 2. Polenta-Schnitte darauflegen und Vorgang wiederholen (oben abschliessen mit Parmesan).
  8. Kurz vor dem Servieren bei 200°C gerade so lange backen, bis der Gorgonzola und der Parmesan geschmolzen sind (ca. 10 Min.). Vor dem Servieren mit frischen Thymianblättern/-zweiglein garnieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Die Lasagne auf einem grossen Teller platzieren und um das Türmchen herum „un filo“ Olivenöl giessen, einfach und rustikal und herzhaft präsentieren. Wer mag, hobelt noch etwas Parmesan drüber.

Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Apfel-Kartoffelstock mit geröstetem Rosenkohl

Früchte machen sich immer prima im Essen und geben dem ganzen Gericht einen spannenden, süss-frischen Twist. Dieser Apfel-Kartoffelstock mit dem gerösteten Rosenkohl schmeckt herrlich sweet n’salty.

Weiterlesen

Belugalinsen mit Avocado und Kiwi

Eine kleine Geschmacksexplosion. Und das mit praktisch Null Aufwand. Diese Belugalinsen mit Avocado und Kiwi sind himmlisch.

Weiterlesen

Flammkuchen mit Raclette und Birnen

Die Raclettesaison neigt sich ihrem Ende zu, doch wenn noch ein paar Scheiben übrig sind, dann ist dieser Flammkuchen hier die ideale Restenverwertung.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.