Schnelle Hirse Bowl mit Tomaten und Pistazien

Wer im Sommer nicht so gerne ewig lange in der Küche steht und grundsätzlich leichte Mahlzeiten bevorzugt, ist mit dieser schnellen Hirse Bowl gut bedient.

Gäbig an dieser Hirse Bowl ist, dass man die Hirse vorkochen kann. Am Vortag. Am Vorvortag. Am Vorvorvortag. Sie hält sich sicher eine Woche im Kühlschrank und wer gleich eine grössere Menge kocht, spart damit Zeit und kann damit gleich mehrere Hirsesalate zubereiten. Hirse ist eine dankbare Basis für eine „Ich leere mal meine Gemüseschublade“-Runde.

Wir sollten ohnehin mehr Hirse essen. Hirse ist gesund und so ganz nebenbei auch ein Beautysuperfood, da es sich „positiv auf Haare und Nägel“ auswirkt. Hirse ist eine gute Quelle für die Eisen-, Magnesium- und Kalziumzufuhr. Und ausserdem auch eine prima Eiweissquelle. Gerade also für Vegetarier ist die wunderbare Hirse ein wertvolles Getreide, das auch unseren Knochen und Gelenken gut tut.

Zu solchen Salaten und Bowls (ja, ein Trendausdruck, aber ich mag ihn, klingt irgendwie netter als Schüssel, aber ihr könnt natürlich auch Hirse Schüssel zu diesem Gericht sagen) serviere ich meist etwas Brot, welches ich im Ofen bei 180° rund 10 Minuten röste (bis es schön knusprig ist). Dann bestreiche ich es mit Olivenöl und riesel etwas Fleur de Sel drüber.

Hirse Bowl Rezept

Rezept drucken
Hirse Bowl mit Tomaten, Feta und Pistazien Rezept
Portionen
Zutaten
  • 250 g Hirse
  • 6 dl Salzwasser
  • 1 Glas eingelegte Tomaten ca. 300 g
  • ca. 80 g Pistazien gehackt
  • 1 Peperoni optional, kann auch weggelassen werden oder durch rohe Zucchettiwürfel ersetzt werden.
  • 150 g Feta
  • 1 Bund Petersilie
  • Olivenöl
  • 1 Limette Saft
Portionen
Zutaten
  • 250 g Hirse
  • 6 dl Salzwasser
  • 1 Glas eingelegte Tomaten ca. 300 g
  • ca. 80 g Pistazien gehackt
  • 1 Peperoni optional, kann auch weggelassen werden oder durch rohe Zucchettiwürfel ersetzt werden.
  • 150 g Feta
  • 1 Bund Petersilie
  • Olivenöl
  • 1 Limette Saft
Anleitungen
  1. Hirse in Salzwasser rund 15 Minuten kochen, von der Herdplatte nehmen und noch 5 Minuten mit geschlossenem Deckel quellen lassen. Anschliessend Deckel öffnen, mit einer Gabel auflockern und abkühlen lassen.
  2. Tomaten, Pistazien, Peperoni, Feta und Petersilie fein hacken und unter die Hirse mischen.
  3. Mit Olivenöl und Limettensaft abschmecken.
Rezept Hinweise

Die Hirse kann auch vorgekocht werden. Ausserdem kann sie mindestens eine Woche gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt werden. So lassen sich auch grössere Mengen vorkochen, die man dann noch weiterverwertet.

Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

10 Rezepte für den Alltag

Hier sind 10 einfache und leckere Gerichte für jeden Tag.

Weiterlesen

10 Ideen für den Apéro Riche

Ich habe meine Vorliebe für ausgedehnte Apéros schon einige Mal zum Ausdruck gebracht. Meine Begeisterung geht nun in eine neue Runde. Hier sind 10 Ideen für den Apéro Riche.

Weiterlesen

5 wirklich schnelle Rezepte

Ob nun um Weihnachten rum oder auch irgendwann sonst, die kann man immer gebrauchen: Hier sind meine Top 5 von wirklich schnellen Rezepten.

Weiterlesen

3 x schneller Sommerapéro

Ein schneller Dip, ein Chutney und einmal überbacken. Drei Ideen für den abwechslungsreichen und bunten Sommerapéro.

Weiterlesen

5 einfache Backrezepte

Man muss kein Meisterbäcker und auch keine Meisterbäckerin sein um was Tolles aus dem Ofen zu zaubern. Hier sind meine 5 liebsten einfachen Backrezepte.

Weiterlesen

5 schnelle Pastarezepte

Pasta geht immer, oder? Für die Einen die Notlösung, für Andere daily business. Um Pasta kommt kaum jemand rum. Hier sind 5 schnelle, unkomplizierte Pastarezepte für jeden Tag.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.