Spinatkissen

Schnell gemacht und vielseitig einsetzbar. Das ist rächt gäbig. 

 

So kann man diese Spinatpäckli natürlich zum Apéro servieren. Sie sind aber auch ein schlichtes Znacht – zusammen mit einem bunten Salat. Oder es könnte ein Lunch sein, den man sich ins Büro mitnimmt.

Wenn man gerade etwas gekochten Spinat übrig hat, umso besser. Und sonst ist der in 10 Minuten gemacht. Keine grosse Sache also.

 

Dann mal ran an den Spinat.

 

 

IMG_5207

 

 

SPINATPÄCKLI

 

Für 8 oder 16 Stück:

  • 1 Blätterteig
  • 500g Spinat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • wenig Olivenöl
  • 1 EL Sauerrahm
  • ca. 50g Feta
  • 1 Handvoll Pinien
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Ei

 

Zwiebel klein hacken, Knoblauch pressen und beides in etwas Olivenöl anbraten. Spinat hinzufügen in solange köcheln lassen, bis er eingefallen ist. Sauerrahm dazu geben und würzen.

Teig in acht (oder 16) gleich grosse Stücke schneiden. Spinat in die Mitte der Teigstücke geben und Teig rundum einklappen. Mit Feta und Pinienkernen bestreuen. Teigränder mit Ei bestreichen.

Bei 200° ca. 12 Minuten in den Ofen. Ober- und Unterhitze.