Erdbeerrosen

Erdbeeren in Blätterteig, liebevoll gerollt zu Erdbeerrosen. Sie sehen bezaubernd aus. Und schmecken himmlisch.

Solche Blätterteigrosen sind ja supereinfach. Funktionieren mit allerlei. Ich habe bereits Apfelrosen gemacht, sowie auch Zucchettirosen. Auch Karotten könnte ich mir gut vorstellen. Und Tomaten. Ja, auf jeden Fall Tomaten! Vielleicht mit einem Hauch Pesto und vor dem Eindrehen mit Ricotta bestrichen. Vorgekochte, hauchdünne Kartoffeln mit Rosmarin wären sicherlich auch sehr lecker.

Hier durften Erdbeeren mitspielen. Und dies in drei Variationen.

  • Mit Vanillecreme
  • Mit Schokolade
  • Mit getrockneter Vanille

Aber auch da kann man ja ganz nach eigenem Gusto variieren. Gerade fallen mir noch Pfirsichschnitze ein. Wäre vielleicht auch was. Ich stelle mir das gerade recht lecker mit etwas Käse und Thymian vor.

Doch zurück zu den Erdbeeren. Hier sind sie.

Erdbeer Rosen in drei Variationen

Rezept drucken
Erdbeer Rosen
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
für 6 Stück
Zutaten
Rosen
  • 1 Blätterteig, rechteckig
  • 350 g Erdbeeren eher grössere
Mögliche Varianten
  • Schokolade in Stücken
  • Vanillepulver
  • Vanillecreme
  • Puderzucker optional
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
für 6 Stück
Zutaten
Rosen
  • 1 Blätterteig, rechteckig
  • 350 g Erdbeeren eher grössere
Mögliche Varianten
  • Schokolade in Stücken
  • Vanillepulver
  • Vanillecreme
  • Puderzucker optional
Anleitungen
  1. Blätterteig auslegen, 2x quer einschneiden und einmal von oben nach unten, so dass 6 rechteckige Stücke entstehen.
  2. Pro Rose circa 2 grosse Erdbeeren in feine Scheiben schneiden und im oberen Teil dicht aneinander reihen (je feiner geschnitten, desto besser faltbar). Darauf achten, dass nur ein kleiner Teil der Erdbeere oben rausschaut.
  3. Gewünschtes Supplement (Vanille, Schokolade...) über den Erdbeeren verteilen, einrollen und in eine Papiermuffinform geben und diese ins Muffinblech setzen.
  4. Bei 200 Grad auf der untersten Rille rund 25-30 Minuten backen. Abkühlen lassen und - wer mag - mit etwas Puderzucker bestreuen.
Rezept Hinweise

Tipp1  // Den Blätterteig direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten.

Tipp 2 // Leicht eingefettete Papiermuffin-Form verwenden oder Muffinblech einfetten. Mit Butter oder Öl (zB Rapsöl).

Tipp bei Vanillecreme // Ist sie flüssig, dann diese erst am Schluss in die bereits gerollte Rose träufeln.

Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Erdbeer-Rhabarber Zopf

Ein Traum. Und dieser Erdbeer-Rhabarber Zopf ist so viel einfacher als er aussieht.

Weiterlesen

Erdbeeren im Schokomantel

Erdbeeren sind ja blutt schon wahnsinnig köstlich – WENN sie Saison haben! Wie jetzt. Nicht die Februar-Erdbeeren. Wäh! Und dann noch mit Schokolade dazu…. mmmhhh!

Weiterlesen

Gerstensalat mit Spargeln und Erbsen

Gesund und frisch und nahr- und frühlingshaft ist dieser wunderbare Gerstensalat mit weissen und grünen Spargeln und frischen Erbsen.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.