Kartoffel­stock mit Federkohl aus dem Ofen

Langer Titel. Wenig Arbeit. Ein prima Ofenrezept aus Kartoffelstock-Resten für einen entspannten Abend.

Kartoffelstock ist bei uns sowas wie ein alltime favourite. Der wird vom Nachwuchs regelmässig gewünscht, obschon ich auch immer wieder dafür gerügt werde ab und an Karotten, Süsskartoffeln, Blumenkohl oder Pastinaken unter die Kartoffeln zu mischen.

Ich finde aber, wer stampft, der bestimmt. Und so verstummen die Kritiken dann relativ schnell. Auch weil man ja auch nicht spricht, wenn man den Mund voll hat.

 

Mittlerweile plane ich Resten gleich mit ein. Das Prinzip „Doppelt so viel kochen – Zweimal essen“ behagt mir. Aus Kartoffelstockresten mache ich am nächsten Tag gerne die cremige Kartoffelsuppe.

Neu ist nun dieser Auflauf ins Spiel gekommen. Ein Input einer Freundin. Sie hat den Kartoffelstock mit rohem Lauch bestreut, alles zusammen eine Weile gebacken und dann das Ei hinzugefügt und nochmal etwa 10 Minuten im Ofen gebacken. Geht somit noch ein Tick schneller.

 

Anstelle von meiner Variation mit Federkohl, kann man hier auch Spinat verwenden. Was je nach Saison halt gerade so da ist. Das Gemüse kann im übrigen auch am Vortag gekocht werden.

 

 

Kartoffelstock mit Federkohl aus dem Ofen

 

Kartoffestock Auflauf Rezept

Kartoffestock Auflauf mit Federkohl Rezept

Kartoffestock Auflauf mit Federkohl Rezept

Kartoffestock Auflauf mit Federkohl Rezept

Kartoffestock Auflauf mit Federkohl Rezept

 

 

Rezept drucken
Kartoffelstock mit Federkohl aus dem Ofen Rezept
Kartoffestock Auflauf Rezept
Portionen
Zutaten
  • 800 g Kartoffelstock
  • 1 grosse Zwiebel
  • wenig Olivenöl zum Braten
  • 500 g Federkohl
  • wenig Weisswein zum Ablöschen (optional)
  • 2 TL Bouillonpulver
  • 4 Eier
  • Kräutersalz, Pfeffer, Paprika
Portionen
Zutaten
  • 800 g Kartoffelstock
  • 1 grosse Zwiebel
  • wenig Olivenöl zum Braten
  • 500 g Federkohl
  • wenig Weisswein zum Ablöschen (optional)
  • 2 TL Bouillonpulver
  • 4 Eier
  • Kräutersalz, Pfeffer, Paprika
Kartoffestock Auflauf Rezept
Anleitungen
  1. Zwiebeln hacken und in etwas Öl anbraten. Federkohl waschen, in Stücke zupfen und andünsten. Mit Weisswein ablöschen, etwas Bouillon und (je nach Weissweinmenge) Wasser dazu geben und rund 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Kartoffelstock in eine ofenfeste Form geben und glatt ausstreichen. Federkohl darüber verteilen und die Eier aufschlagen.
  3. Bei 200° rund 15 Minuten backen (bis das Eiweiss weiss ist).
Rezept Hinweise

Ist kein Kartoffelstockrest vorhanden, diesen wie folgt zubereiten: 800g geschälte und grob gewürfelte Kartoffeln in Wasser weich kochen. Restwasser abgiessen, 5cm grosses Stück Butter hinzufügen, sowie etwas Wasser oder Rahm und Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Stampfen und allenfalls mehr Wasser oder Rahm hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

 

Tipp: Anstelle von Federkohl passt auch Lauch oder Spinat.

Dieses Rezept teilen

 

 

***

Rezepte LouMalou

 

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Süsskartoffeln mit Couscous an Joghurtsauce

Unkompliziert und leicht ins neue Jahr. Ein schnelles, unaufgeregtes Menü für die Neujahrswoche.

Weiterlesen

Toast Hawaii

Wer macht heute schon noch Toast Hawaii. Total retro. Aber damals, als ich klein war, gabs das STÄNDIG. Das zeigt einerseits, dass ich langsam in die Jahre komme. Und anderseits DASS ES ZEIT FÜR EIN REVIVAL IST!

Weiterlesen

Vegane Tortiglioni mit Bohnen und Edamame

Sie sind vegan. Sie sind schnell gemacht. Sie schmecken vorzüglich. Und herrlich cremig sind sie auch noch. Tortiglioni mit Bohnen und Edamame. 

Weiterlesen

Waldorfsalat

Ein urururalter Klassiker aus dem Hotel Waldorf in New York. 

Weiterlesen

Weisse Pizza mit Kartoffeln

Kurz und Schmerzlos: Weisse Pizza mit Kartoffeln. Ein Rezept für jeden Tag und eine herrliche Begleitung zu Suppen und Salaten.

Weiterlesen

Zupfpizza mit Gemüse

Ein neuer Versuch Gemüse zu verstecken. Ein ganz köstlicher.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

2 Kommentare

  • Anja 23. Februar 2020   Reply

    Superfeines Rezept. Da hat es super gepasst, dass wir am Freitag einen Federkohl „geschenkt“ bekommen haben.

    • Nadja Zimmermann 24. Februar 2020   Reply

      Hi Anja. Na super. Ich hoffe er hat geschmeckt. 🙂 Herzlich, Nadja.