Marmor Muffins

Backe Backe Kuchen. Backen tu ich selten. Aber wenn, dann richtig. Und zwar richtig einfach. Diese Marmor Muffins sind ein Klacks. Kann jeder.

 

Als Cake oder Muffin, die Marmorierung ist ein Klassiker und auf jedem Kuchenbuffet gern gesehen. Zum Kaffee und Tee auch. Mit einem Marmorgebäck kann man in der Regel nichts Falsch machen. Da ist etwas Schokolade dabei. Aber nicht zuviel. Und etwas Vanille. Aber nicht zuviel. Man kann viel Schokoguss darüber giessen. Muss man aber nicht.

 

Der Marmorkuchen ist der friedliche Kompromiss. Der unauffällige Praktikant in der hippen Social Media Agentur. Geschätzt für seine Arbeit. Man klopft ihm immer wieder mal auf die Schulter. Er wird aber nicht zum Afterworkdrink mitgenommen. Nicht weil man ihn nicht mag. Sondern weil man ihn vergessen hat. Und er zwischen all den faszinierenden Randen-Kokos-Buchweizen-Quinoa-Schnittchen einfach untergeht. Bildlich gesprochen.

 

Man muss das Marmorgebäck immer wieder etwas aus der Versenkung holen. Und es feiern. Still. Denn es mag keinen Lärm.

Der Marmorkuchen ist tot. Es lebe der Marmorkuchen.

 

Er wird nie verschwinden. – Hier kommt er als Muffin.

 

 

Der Marmor Muffin

 

Marmor Muffin Rezept

 

Marmor Muffin Rezept

 

 

 

Rezept drucken
Marmor Muffin Rezept
Marmor Muffins Rezept
Menüart Süsses
Küchenstil Gebäck
Portionen
Menüart Süsses
Küchenstil Gebäck
Portionen
Marmor Muffins Rezept
Anleitungen
  1. Wasser aufkochen. Die Tafel Schokolade in eine hitzebeständige Schüssel geben, Wasser darüber giessen. Wenn die Schokolade weich ist, Wasser vorsichtig abgiessen und die Schokolade mit dem Rührbesen gut vermischen.
  2. Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen.
  3. Eier, Zucker, Rapsöl und Crème Fraîche in einer zweiten Schüssel gut verrühren und anschliessend mit der Mehlmischung zu einem homogenen Teig vermengen.
  4. Teig nun in zwei Hälften in zwei Schüsseln geben. In die eine Hälfte die Schokolade untermischen.
  5. In die Muffinförmchen erst den hellen und dann den dunklen Teig geben und mit einer Gabel oder einem Stäbchen vorsichtig vermischen, so dass en Muster entsteht.
  6. Bei 180° rund 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
Rezept Hinweise

Menge ergibt rund 15 Muffins.

Dieses Rezept teilen

 

 

***

Schnelle und einfache Rezepte

 

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Schoggibananen

Ich habe mal einen Schoggibrunnen geschenkt gekriegt. Echt wahr! Und ein Indiz dafür, dass ich mit Schokolade umhüllte Früchte EINFACH DER HAMMER FINDE!

Weiterlesen

Schokolade Schnecken

Wir mögen es schön schokoladig. Unsere Kinder wurden auch dementsprechend geprägt. Also habe ich die Schokolade mal in meine Backkunst einfliessen lassen.

Weiterlesen

Schwedische Zimtbrötchen

Eine kleine Köstlichkeit meiner schwedischen Freundin aus ihrer Heimat. Schwedische Zimtbrötchen. Die rein schon aus olfaktorischer Sicht sehr weihnachtlich anmuten.

Weiterlesen

Teigstangen mit Schoggi

Blätterteigstangen finde ich so ganz generell schon ziemlich toll. Die sind so einfach und schnell gemacht. Zum Beispiel mit Käse oder Sesam bestreut eine super Beilage zu Suppen. Oder ein hübscher Apéro. Sie gehen sogar als Mitbringsel durch. Aber diese Blätterteigstangen hier sind sogar noch reizvoller. DENN SIE SIND MIT SCHOGGI!! Yi-haaaa!

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

2 Kommentare

  • Sandra 17. August 2019   Reply

    Hallo Nadja
    Die Marmor Muffins haben mich jetzt grad etwas gluschtig gemacht… Mit welcher Fettzugabe könnte das Rapsöl allenfalls ersetzt werden? Butter?
    Danke & beste Grüsse,
    Sandra

    • Nadja Zimmermann 18. August 2019   Reply

      Hallo Sandra. Ja genau, mit Butter. Dabei entsprechen jeweils 100g Butter 80g Öl. Herzlich, Nadja.