Zucchettirosen

So einfach sie sind, so hübsch sind sie anzusehen. Schmecken tun sie auch gut. Win-Win-Win. Zucchettirosen.

Mit minimalem Aufwand, maximalen Ertrag herauskitzeln. Mein Credo. Und diese Zucchettirosen hier, die tun genau das. Sie sind so viel hübscher, als sie Arbeit machen.

Model gestanden sind hierfür die Apfelrosen. Die süsse kleine Schwester. Die salzige Version hier kommt nun mit Zucchetti daher, da nächste Woche die Zuchettisaison startet. Die könnte man aber auch gut mit hauchdünn geraffelten Karotten oder Kartoffeln austatten. Oder vielleicht Auberginen.

Gefüllt werden sie mit Kräuterfrischkäse. Klassisch mit Knoblauch oder ohne. Oder allenfalls auch mit orientalischem oder mediterranem Einschlag.

Als hübscher eyecatcher werten sie jeden Apéro auf. Und sie machen sich gut als Vorspeise oder leichte Mahlzeit, zusammen mit Hüttenkäse oder einem Salat. Sehr lecker auch zu einem Cherrytomaten-Mozzarella-Salat mit Basilikum. Für mich im übrigen auch ein Top-Sommer-Mittagessen. Vorallem gerne immer dann, wenn ich vom Vorabend noch etwas übrig habe.

Resten zum Mittagessen.

Schnell und einfach: Zucchettirosen

Rezept drucken
Zucchetti Rosen Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
Menüart Apéro
Küchenstil Gebäck
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Blätterteig kühl verarbeiten. Diesen auf einem Brett auslegen, in 4 gleich grosse Streifen schneiden (quer) und in der Mitte horizontal halbieren, so dass 8 Streifen entstehen.
  2. Zucchetti fein hobeln.
  3. Kräuterfrischkäse grosszügig auf die Teiglinge streichen. Zucchetti leicht überlappend auf die obere Hälfte legen und den Blätterteig zuklappen, so dass nur noch die halben Zucchetti zu sehen sind. Von der Seite aufdrehen und in eine Muffinform setzen. (Entweder Silikon verwenden oder Form erst einfetten).
  4. Bei 210° rund 30 Minuten backen. Herausnehmen und am Besten lauwarm servieren.
Rezept Hinweise

1 rechteckiger Blätterteig ergibt 8 Rosen.

Als Apéro, Vorspeise oder einfache Mahlzeit. Dazu servieren: Salat oder Hüttenkäse. 

Dieses Rezept teilen
Rezepte LouMalou

Beiträge die Sie interessieren könnten:

3 Rezepte mit Rhabarber

Im April startet die Rhabarberzeit. Hier sind drei einfache und sehr saftige Klassiker mit Rhabarber.

Weiterlesen

3 schnelle Sommerrezepte – Teil 1

Im Sommer kann man stundenlang in der dampfenden Küche stehen oder man tut es einfach nicht, geniesst so lange wie möglich die schönen Temperaturen draussen und bereitet sich einfach ratzfatz einer dieser drei schnellen Menüs für laue Sommernächte zu.

Weiterlesen

3 schnelle Sommerrezepte – Teil 2

Und gleich nochmal: Weil wir die langen Tage nicht ewig lange in der Küche oder mit hilflosem An-Menüs-Rumgrübeln verbringen wollen: Hier sind 3 schnelle Sommergerichte.

Weiterlesen

3 schnelle Sommersnacks

Wenn sich an heissen Tagen der Hunger in Grenzen hält, reichen manchmal auch kleine Snacks. Hier sind drei Ideen.

Weiterlesen

5 Apéroideen: Cracker schnell belegt

Ein Apéro darf gerne abwechslungsreich und dennoch unkompliziert sein. Cracker lassen sich schnell und unaufgeregt belegen. Das macht die Apéroplatte bunt und köstlich. Hier sind 5 Apéroideen für schnelle Cracker.

 

Weiterlesen

4 schnelle Frühlingsrezepte

Frühling. Die Gemüsepalette wird langsam wieder bunter. Der Duft frischer. Die Wangen rosiger. Die Augen strahlender. Hier sind 4 schnelle Frühlingsrezepte.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

2 Kommentare

  • Lara Grätzer 7. Mai 2020   Reply

    Wow, gseht mega fein us.
    Liebe Gruss us de Innerschwiiz
    Lara

    • Nadja Zimmermann 7. Mai 2020   Reply

      Danke, liebe Lara. Lieber Gruss zurück :-). Herzlich, Nadja.