Kirschen Tofu Dumplings

Leckere Dumplings mit überraschend fruchtig-würziger Füllung an einer leichten Soja-Sesam-Sauce.

Teigtaschen gibts ja in vielerlei Kulturen. Sie heissen Piroggen, Momos, Gyoza, Dumplings oder auch Ravioli. Fängt man mal damit an, macht es fast ein wenig süchtig, da man mit immer weiteren Füllungen experimentieren kann. Früher waren sie eins dieser typischen „Arme-Leute-Essen“, da man sie mit Essensresten füllte – schmecken tut da drin ja so ziemlich alles.

Die Kirschen Tofu-Füllung mit Frühlingszwiebeln ist eine wunderbare Sommervariante, der Kirschengeschmack bleibt dezent.

Wer mag kann die Dumplings auch nur dämpfen, im Dampfkörbchen zum Beispiel. Ich persönlich mag sie angebraten (und dann gedämpft) lieber, da sie etwas mehr Biss haben und ich finde dass der Geschmack so auch noch etwas mehr zur Geltung kommt.

Es lohnt sich den Teig selbst zu machen. Man könnte natürlich einen Fertig-Pastateig nehmen, aber das spart letztlich gar nicht so viel Zeit. Der aufwändige Teil ist das Dumpling-Formen. Aber gerade DIESE Arbeit ist entspannend und mit ein paar Händen mehr ruckzuck gemacht. Eine schöne Arbeit in geselliger Runde. Vielleicht bei einem Dumpling-Abend mit Freunden oder einer gemeinsam Kochrunde mit der Familie.

Tipp: Wer gleich die doppelte Menge vorbereitet (wenn man schon dran ist), kann den Rest prima einfrieren und später ohne aufzutauen anbraten und dämpfen. Damit die Dumplings nicht zusammenkleben, diese einfach in Backpapier getrennt einfrieren.

Kirschen Tofu Dumplings aus der Pfanne

Rezept drucken
Kirschen Tofu Dumplings Rezept
Menüart Hauptgericht, Snack
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Dumpling-Teig
  • 500 g Weissmehl
  • 3 dl warmes Wasser (nicht heiss)
  • 1 TL Salz
Kirschen-Tofu Füllung
  • 250 g Tofu
  • 250 g Kirschen, entsteint frisch oder tiefgekühlt
  • 2 Stk. Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 2 EL Sesam, schwarz oder weiss
  • Salz, Pfeffer & Chilipulver zum Abschmecken
Sojasauce
  • 5 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 1 EL Agavendicksaft
Zum Braten und Dämpfen
  • Rapsöl
  • Wasser
Menüart Hauptgericht, Snack
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Dumpling-Teig
  • 500 g Weissmehl
  • 3 dl warmes Wasser (nicht heiss)
  • 1 TL Salz
Kirschen-Tofu Füllung
  • 250 g Tofu
  • 250 g Kirschen, entsteint frisch oder tiefgekühlt
  • 2 Stk. Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 2 EL Sesam, schwarz oder weiss
  • Salz, Pfeffer & Chilipulver zum Abschmecken
Sojasauce
  • 5 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 1 EL Agavendicksaft
Zum Braten und Dämpfen
  • Rapsöl
  • Wasser
Anleitungen
  1. Frische Kirschen entsteinen und grob hacken oder aufgetaute TK-Kirschen im Sieb abtropfen lassen und danach grob hacken. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Rapsöl in die Bratpfanne geben und den mit den Händen fein zerbröselten Tofu hizufügen und ca. 3 Minuten scharf anbraten (darf ruhig Farbe anehmen.) Dann die Frühlingszwiebeln und den gepressten Knoblauch dazugeben und weitere 3 Minuten mitbraten. Am Schluss die Kirschen und den gerösteten Sesam hinzufügen und alles nochmals ca. 3 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken und die Füllung anschliessend in einer flachen Schüssel bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Für den Teig Mehl, Salz und Wasser mischen und ca. 12 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Falls der Teig zu trocken erscheint, darf man auch noch ganz wenig Wasser hinzugeben. Teig in zwei gleichgrosse Kugeln formen, diese in Folie oder ein feuchtes Tuch einpacken und bei Raumtemperatur ca. 30-40 Min. ruhen lassen. Nach dem Ruhen ist der Teig geschmeidiger.
  3. In der Zwischenzeit für die Sojasauce alle Zutaten gut verrühren und in kleine Dipschälchen verteilen.
  4. Den Teig auf 1,5 - 2 mm auswallen (kann auch in kleinen Portionen gemacht werden) und mit einem Glas von ca. 8 cm Durchmesser Kreise ausstechen. Die Kreise dann noch etwas mit den Händen auseinanderziehen. Je ca. 1 TL Füllung auf die Mitte der Teigkreise geben. Teigränder über der Füllung mit Daumen und Zeigefinger zu einem Halbmond zusammendrücken und entweder am Rand zusammenfalten oder die Ränder mit einer Gabel fest eindrücken. Wer möchte kann auch kleine Beutel formen, indem man vier Seiten vom Rand zusammenklappt, ineinander verdreht und festdrückt.
  5. Zum Garen Rapsöl in einer beschichteten Pfanne stark erhitzen. Dann die Dumplings hineingeben und ca. 2 Minuten anbraten. Die Hitze reduzieren und ca.1 dl Wasser in die Pfanne giessen, sodass der Boden bedeckt ist. Deckel aufsetzten und Dumplings garen lassen, bis das Wasser vollständig verdunstet ist. Dumpling gleich mit der Sojasauce geniessen oder zugedeckt mit einer Folie im Ofen warmhalten, bis alle Dumplings fertig sind.
Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Gebackener Tomme mit Balsamico-Kirschen

Eine Vorspeise, ein Luxus-Snack oder ein leichtes, sommerliches Abendessen. Der gebackene Tomme passt vorzüglich zu den süss-sauren Balsamico-Kirschen. Und er macht Eindruck.

Weiterlesen

Konfitüre Schnittchen aus Mürbeteig

Sie sind die kleine Schwester der Linzertore: Konfitüre Schnittchen aus schnellem, selbstgemachtem Mürbeteig.

Weiterlesen

Auberginenpizza

Ein sehr schnelles „Low Carb“-Rezept mit Fernweh-Charakter und bisschen Sehnsucht nach Italien.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

7 Kommentare

  • Yalena 21. Juni 2021   Reply

    Hört sich sehr lecker an! Was benutzt man für einen Tofu? Nicht den seidigen oder?

    • Nadja Zimmermann 22. Juni 2021   Reply

      Hallo Yalena. Nein, den festen. Der seidige ist besser zB in einer Misosuppe oder als Dessert. Bei den festen Tofus gibt es ja aber auch viele verschiedene. Ich habe einen neutralen genommen, aber du kannst auch einen geräucherten verwenden. Herzlich, Nadja.

  • Yalena 22. Juni 2021   Reply

    Danke für die Antwort!
    Werde ich bald mal testen

  • Robeto 25. Juni 2021   Reply

    Es hat mir Freude gemacht, Ihren Blog zu lesen.

    • Nadja Zimmermann 25. Juni 2021   Reply

      Oh!! Ganz lieben Dank für diese liebe Rückmeldung. Das freut mich sehr!!!

  • Franky 28. Juni 2021   Reply

    Ihr Blog ist sehr informativ.

    • Nadja Zimmermann 28. Juni 2021   Reply

      Vielen lieben Dank!