Saftiger Fruchtkuchen

Dass der Fruchtkuchen saftig ist, möchte ich explizit erwähnen. Denn das ist mir wichtig. Das ist hier mein Highlight. 

 

Dieser Kuchen oben auf dem Bild ist mit Zwetschgen gemacht. Damals gabs noch frische. Aber das Schöne ist ja, dass es besonders Zwetschgen auch als Tiefkühlversion gibt. Ich mache im Winter damit auch oft Wähen.

 

 

 

Oder aber eben einen solchen, saftigen Kuchen. Der funktioniert auch mit Birnen. Oder Rhabarber. Oder Bananen.

Der Kuchen ist ganz einfach und benötigt nicht allzuviel Zucker. Bei süssen Früchten reichen 150g, aber ich denke, man kann sogar noch einen Tick weniger nehmen, wenn man mag, denn am Ende kann man ihn auch noch mit reichlich Puderzucker bestreuen.

 

Einfaches Backrezept Saftiger Kuchen mit Früchten von Loumalou.ch

 

 

Die Mandeln am Schluss sind kein Muss. Aber ich finde sie passen gut.

 

Frohes Backen wünsch ich!

 

 

Rezept drucken
Saftiger Fruchtkuchen Rezept
Menüart Gebäck
Portionen
Zutaten
Menüart Gebäck
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen. Den Formenrand mit Butter einfetten. Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech auf der untersten Rille einschieben.
  2. Früchte waschen oder schälen, in Würfel schneiden und mit etwas Mehl bestäuben.
  3. Butter, Zucker und Vanilleextrakt zu einer geschmeidigen Creme mixen und nacheinander die Eier unterschlagen. Mehl und Backpulver vermischen und unter den Teig rühren. Früchte beifügen und unterrühren.
  4. Teig in die vorbereitete Springform füllen und diese auf das heisse Blech legen. 50-55 Minuten backen. Der Kuchen bleibt innen eher feucht.
  5. Kuchen aus dem Ofen nehmen, ein paar Minuten noch in der Form lassen, dann den Rand lösen und den Kuchen vollständig auskühlen lassen.
  6. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Schmeckt herrlich mit geschlagenem Rahm oder Vanilleglace.
Rezept Hinweise

Rezeptmenge reicht für eine Springform von 24 cm Durchmesser.

Dieses Rezept teilen

 

 

Saftiger Zwetschgenkuchen, Rezept von LouMalou.ch

 

 

Beiträge die Sie interessieren könnten:

6 schnelle Dessertideen

Im Laufe des Dezembers fängt man schon mal an, sich langsam und behutsam über mögliche Desserts für die Festtage DEN KOPF ZU ZERBRECHEN. Hier sind 6 schnelle und supereinfache Dessertideen.

Weiterlesen

Apfelrosen

Braucht ihr noch ein Dessert für das Weihnachtsfest? Eins um Verwandtschaft und Schwiegis zu beeindrucken? Das schafft ihr mit den Apfelrosen. Da kriegt echt jeder grosse Augen.

Weiterlesen

Birnen Gratin

DAS könnte euer Weihnachtsdessert sein. Oder das Silvesterdessert. Oder das Dessert für die Woche dazwischen. Der Birnen Gratin ist perfekt und GEHT IMMER.

Weiterlesen

Birnen-Zimtschnecken

Hefeteigschnecken sind bei uns gerade hoch im Kurs. Dies ist die Birnenvariante.

Weiterlesen

Bratäpfel

Es ist wieder Apfelsaison. Lasst uns Bratäpfel backen.

Weiterlesen

Haferflocken Cookies

Guetzliessen ohne schlechtes Gewissen! Denn Hafer ist gesund. Und alles was in diesen Haferflocken Cookies sonst noch so drin ist, auch. 

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

6 Kommentare

  • Katharina Burri 2. November 2018   Reply

    Frage zum saftigen Fruchtkuchen: Gefrorene Früchte gefroren verarbeiten und gefroren in den Teig geben? Zb. Zwetschgen… ?

    • Nadja Zimmermann 2. November 2018   Reply

      Liebe Katharina, wenn ich gefrorene Früchte verwende, auch bei Wähen, dann lege ich sie erst locker etwa 30-60 Minuten vorher in ein Sieb und lasse sie etwas auftauen. Der Kuchen schmeckt übrigens auch mit Äpfeln oder Birnen – falls du frische Früchte verwenden möchtest. Herzlich, Nadja.

  • Katharina Burri 2. November 2018   Reply

    Herzlichen Dank

    Immer wieder wunderbare Rezepte hier auf Deinem Blog!!!
    Und va. Sind sie nicht so schwierig und zeitaufwändig. Ideal mit Kleinkind!! 🙌

    • Nadja Zimmermann 4. November 2018   Reply

      Liebe Katharina. Vielen Dank! Das freut mich sehr. Ja, ich mache nur einfache Sachen, hab mich voll und ganz denen verschrieben, damit mehr Zeit für anderes bleibt :-). Herzlich, Nadja.

  • Nadia 5. November 2018   Reply

    Liebe Nadja
    Danke für das geniale Rezept. Der Kuchen schmeckt himmlisch! 🙂
    Habe diverse Früchte untergemischt (Bananen, Kaki, Äpfel, Trauben und ein paar Datteln – was gerade da war 🙂
    Lieber Gruss
    Nadia

    • Nadja Zimmermann 5. November 2018   Reply

      Liebe Nadia. Das freut mich sehr. Mmmhhjjaaa.. ein richter Fruchtmix. Auch sehr super. Mach ich glaub auch mal!!! Herzlich, Nadja.