Smashed Potatoes mit Fetacreme

Ideal zum Vorbereiten, schnell flachgedrückt und so ziemlich allgemein verträglich. Smashed Potatoes sind meine neuen Lieblinge.

Eins vorneweg: Am liebsten smashe ich die kleinen Frühkartoffeln. Drückt man diese richtig schön flach, sind sie einerseits mundgerechte Häppchen und anderseits gilt hier: Je flacher, desto knuspriger. Und knusprig strebe ich in diesem Fall an.

Die Kartoffeln kann man vorkochen. Am Tag davor. Oder am Tag vor dem Tag davor. Kurz vor dem Backen müssen sie nur noch flachgedrückt (mit einem Kartoffelstampfer, oder Pfannenwender, ja sogar mit der flachen Hand) und im Anschluss knusprig gebacken werden. Als Topping eignet sich so ziemlich jeder Dip oder jede Paste, die ihr zu Kartoffeln servieren würdet.

Hier habe ich die Fetacreme dazu gemacht, die ich bereits zu den gegrillten Wassermelonen serviert habe. Schmeckt echt toll. Und fürs Auge, sowie auch für den Geschmack, habe ich mit etwas Grünem garniert. Hier ist das ein Power-Mix aus Sprossen. Aber auch Kresse geht. oder Zwiebelsprossen. Oder die tollen Micro Greens. Auch gehackter, scharfer Rucola kommt hier gut zur Geltung.

Smashed Potatoes mit Fetacreme

Rezept drucken
Smashed Potatoes mit Fetacreme Rezept
Portionen
Zutaten
  • 1 kg Kartoffeln je kleiner, desto besser
  • 200 g Feta
  • 150 g Frischkäse zB Philadelphia
  • etwas Olivenöl
  • etwas Salz
  • 1 1 Bio-Zitrone Saft und Zeste
  • 1 Päckchen Kresse, Sprossen oder Micro Greens
Portionen
Zutaten
  • 1 kg Kartoffeln je kleiner, desto besser
  • 200 g Feta
  • 150 g Frischkäse zB Philadelphia
  • etwas Olivenöl
  • etwas Salz
  • 1 1 Bio-Zitrone Saft und Zeste
  • 1 Päckchen Kresse, Sprossen oder Micro Greens
Anleitungen
  1. Kartoffeln mit Schale in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Wasser abgiessen, Kartoffeln etwas abkühlen und abtrocknen. Auf ein Backpapier legen und mit einem Kartoffelstampfer flach drücken (geht zur Not auch mit einer flachen, kleinen Pfanne). Salzen und Olivenöl darüber geben (je mehr, desto knuspriger). Bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen bis sie knusprig sind.
  2. Feta in einer Schüssel mit der Gabel zerdrücken (oder mit dem Mixer pürieren) und mit dem Frischkäse vermischen. Zitronenzeste reinraffeln und mit Zitronensaft, Olivenöl und Salz abschmecken.
  3. Fetacreme auf den flachgedrückten Kartoffeln verteilen und mit Kresse, Sprossen oder Micro Greens garnieren.
Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

6 schnelle Dessertideen

Im Laufe des Dezembers fängt man schon mal an, sich langsam und behutsam über mögliche Desserts für die Festtage DEN KOPF ZU ZERBRECHEN. Hier sind 6 schnelle und supereinfache Dessertideen.

Weiterlesen

Aprikosenwähe

Ein zimmermanscher Klassiker. Gibts bei uns einmal die Woche. In allen Farben und Formen.

Weiterlesen

Auberginen-Sticks

Das ist eins meiner Lieblingshäppchen. Leckerste Auberginen-Sticks.

Weiterlesen

Buchweizen mit Grillgemüse

Meine ich das nur, oder wird hierzulande nicht sehr oft mit Buchweizen gekocht? Ich werfe dies deshalb hier mal in die Runde.

Weiterlesen

Flammkuchen mit Feigen und Ziegenfrischkäse

Die Feigensaison ist kurz. Viel zu kurz. Daher werfe ich sie gerade immer wieder mal in unseren Menüplan ein.

Weiterlesen

Gefüllte Avocado

Eine dieser kleinen, einfachen, simplen Kreationen. Eine kleine Sünde, ja, aber so lecker. Da werde ich schwach.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.