Schnelles Muffinrezept

Mein liebstes Schnellgebäck. Saftig und einfach herrlich.

 

Diese Muffins mache ich mittlerweile aus dem effeff. Und vielleicht stehen auch bei euch, wie bei mir, gerade eine Reihe von Sommerfesten in der Schule, in Kindergärten, in Horten, Krippen und Sportvereinen an. Und ihr überlegt, was ihr da zum Buffet beisteuern könntet?

 

Dann hier. Diese Muffins.

 

View this post on Instagram

Saftig und TOTAL EINFACH. Ich schwör.🤞🏽Und die machen sich super in Picknickkörben. Und zum Kafi. Das Rezept für dieses simple Muffin-Basisrezept findet ihr jetzt auf dem Blog PLUS den Link und den Code zum Gewinnspiel von @pinkladysuisse 🍎 dass nur noch bis Ende Monat läuft. 📌 LINK ZUM BLOG IM PROFIL 📲 • Gewinnen könnt ihr dort laufend Kinogutscheine, E-Bikes, Wellnessweekends.. und als Hauptpreis: Familienferien!! 🤘🏽☀️👨‍👩‍👧‍👦 • • #cooperation #apfelmuffins #pinklady #frischundknackig #königinderäpfel #gesund #vitamine #wettbewerb #einfacherezepte #backenistliebe #muffins #muffin #backenfüranfänger #bakingday #applelove #anappleaday #muffinbacken #backenmachtglücklich #backtage #backtag #backen

A post shared by Nadja Zimmermann (@loumalou_blog) on

 

 

 

Weil sie so schnell gemacht sind. Und weil sie so saftig sind. Und weil ihr damit viele Menschen glücklich macht. In 10 Minuten habt ihr den Teig fertig und müsst nur noch den Backofen anwerfen. Die Menge im Rezept unten reicht für rund 14 Muffins, wenn ihr zB zwei Äpfel verwendet, gibt es etwa 16 Stück.

Und falls ihr keine Förmchen im Haus habt, dann schneidet ihr das Backpapier einfach in Quadrate, legt sie in die Muffinform und füllt den Teig dort rein. Sieht am Ende auch ganz hübsch aus.

 

Ich mag sie übrigens sochli lauwarm am liebsten. Es ist also TOTAL OKAY, wenn man vor Überreichung an Festbuffets, sich den ersten Muffin für sich selbst schnappt.

 

 

Apfel Muffin Rezept

 

 

 

Dieser Muffin ist aus Äpfeln der Sorte Pink Lady gemacht, die ich vor ein paar Wochen auch für den klassischen Apfelkuchen verwendet habe (Saison Schweiz: November – Mai). Der Pink Lady-Wettbewerb läuft daher nur noch kurze Zeit. Habt ihr schon mitgemacht?

 

 

Wöchentlich und monatlich gibt es da tolle Preise zu gewinnen. Zum Beispiel Kinogutscheine, City E-Bikes, Wellnessweekends usw. Der Hauptpreis sind Ferien für eine Familie im Wert von CHF 3’000.-. Mehr dazu erfahrt ihr auf der Seite des Pink Lady-Gewinnspiels. Und mit diesem Code könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen: PL1438352879.

Teilnahmeschluss ist der 30. Juni 2018.

 

 

Apfelmuffins einfache Backrezepte

 

Rezept drucken
Apfelmuffin Rezept
Menüart Gebäck
Portionen
Zutaten
Menüart Gebäck
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Äpfel in kleine Würfel schneiden. Mehl und Backpulver vermengen und die Apfelstücke darunter mischen.
  2. Zucker, Öl, Eier, Joghurt und Vanillemark in einer separaten Schüssel vermischen. Masse mit dem Mehl in der Küchenmaschine oder mit dem Mixer gut vermengen.
  3. Teig in Muffinförmchen füllen und bei 180° rund 30 Minuten goldbraun backen.
Dieses Rezept teilen

 

 

 

Dieser Post wurde von Pink Lady unterstützt. Wusstet ihr, dass sich der regelmässige Verzehr von Äpfeln positiv auf einen erhöhten Chlosterinspiegel auswirkt, Herz und Kreislauf schützt und die zahlreichen Vitamine, sowie Mineral- und Faserstoffe die Verdauung fördern? 

Um den „Pink Lady“-Titel zu erhalten, müssen die Äpfel strenge Anforderungen erfüllen, u.a. ein perfektes Gleichgewicht von Zucker und Säure.

Beiträge die Sie interessieren könnten:

8 Mitbringsel-Ideen

Ein Mitbringsel ist eine nette Geste, ein kleines Dankeschön, ein „Ich-freu-mich-dass-du-mich-eingeladen-hast“, eine kleine Aufmerksamkeit. Hier sind die 8 besten.

Weiterlesen

Ideen für das Schulbuffet

Gegen Ende des Schuljahres werden Eltern zu kleinen Cateringunternehmen. Die Buffets von Schul- und Kindergartenfesten, Theater- und Tanzaufführungen und allgemeinen Abschlussfeten wollen reich bestückt werden.

Weiterlesen

Klassischer Apfelkuchen

Der klassische Apfelkuchen. So hübsch wie er ausschaut, kann man sich ÜBERHAUPT nicht vorstellen, dass ER SO EINFACH UND SCHNELL gebacken ist. Aber ich schwör.

Weiterlesen

Schnelles Aprikosenküchlein

Aufmerksamen Lesern ist eventuell bereits aufgefallen, dass sich ab und an eine Helferin in meine Küche gesellt, denn da ich nicht der mehrarmigen Tintenfischart zugehörig bin, fällt es mir schwer zu fotografieren, wie ich gleichzeitig gerade etwas zubereite. Und diese charmante Helferin hatte eine prima Idee, was wir mit einem Blätterteigresten machen können. Ein schnelles Aprikosenküchlein.

Weiterlesen

Toast Hawaii

Wer macht heute schon noch Toast Hawaii. Total retro. Aber damals, als ich klein war, gabs das STÄNDIG. Das zeigt einerseits, dass ich langsam in die Jahre komme. Und anderseits DASS ES ZEIT FÜR EIN REVIVAL IST!

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

4 Kommentare

  • Jolanda Waldis 21. Juni 2018   Reply

    Schade, dass sich das Muffinrezept nicht ausdrucken lässt.

    • Nadja Zimmermann 21. Juni 2018   Reply

      Es hat oben rechts vom Rezept so einen kleinen, blauen Button, ein kleines Druckerbildli, wenn du da drauf klickst, kommst du in den Druckmodus. Ganz herzlich, Nadja.

  • Anja 21. Juni 2018   Reply

    Hallo Nadja
    Das Rezept sieht toll aus! Gerne würde ich es mit Heidelbeeren versuchen, hast du dies schon mal ausprobiert? Zur Vanille würden die Beeren ja noch ganz gut passen:-)
    Liebe Grüsse
    Anja

    • Nadja Zimmermann 21. Juni 2018   Reply

      Liebe Anja. Ich mache die Muffins eigentlich immer entweder mit Äpfeln, mit Birnen oder dann tatsächlich auch mit Heidelbeeren, je nach Saison. Und die Heidelbeersaison startet ja jeden Augenblick, offiziell im Juli. Das passt somit perfekt! 🙂 Herzlich, Nadja.