Schnelle Apérorezepte

Apérifeuilles belegt und überbacken. Hier sind drei schnelle Apérorezepte die raffiniert aussehen und schnell gemacht sind.

 

Weihnachten naht. Silvester auch. Die Gästeschar geht ein und aus. Hauptgänge werden geplant und mit viel Hingabe zubereitet. Desserts kreiert. Mit der grossen Kelle angerührt. Der Raum schön dekoriert.

Der Apéro, die Zeit der Ankunft der Gäste, die Zeit des Ankommens und Eingroovens, sollte dabei genau so zelebriert werden. Aber wer hat nun schon die Zeit, nebst allem anderen, hier auch noch was Hübsches aus dem Ärmel zu schütteln. Ich selbst vertrete ja den Standpunkt, dass ein Apéro üppig sein muss. Auch wenn mein Mann dies immer wieder dementiert. Ich biete trotzdem gerne verschiedene Häppchen an.

Mit Gemüsigem und Knusprigem ist man schon mal auf der sicheren Seite.

 

Und Nein! – Das muss nichts Aufwändiges sein.

Ich arbeite schon seit einer Weile mit Kambly zusammen und bediene mich da regelmässig am vielfältigen Sortiment. Für die Kinder gibts immer Fischli und Mini-Twist. Für uns Grossen habe ich die Apérifeuilles Nature entdeckt, die man auf so viele verschiedene Arten servieren kann.

 

Apérifeuilles Kambly

 

 

Hier kommen sie in drei abwechslungsreichen Versionen. Zweimal überbacken, einmal belegt.

 

 

 

Drei schnelle Apérorezepte

1 // Apérifeuilles mit Raclettekäse und Birnen

Den Anfang macht die Racletteversion. Apérifeuilles mit Raclettekäse und Birnen. Winterlich wohlig, sättigend, und daher auch gäbig bei einem Apéro Riche. Superschnell gemacht und auch was fürs Auge, wie ich finde.

 

Apérifeuilles mit Raclette und Birnen

 

 

Rezept drucken
Apérifeuilles überbacken mit Raclette und Birnen Rezept
Apéro mit Raclette
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 4 Scheiben Raclettekäse, nature
  • 1 Birne
  • 10-15 Salbeibätter
  • 10 Baumnüsse, geschält
Menüart Apéro
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Zutaten
  • 4 Scheiben Raclettekäse, nature
  • 1 Birne
  • 10-15 Salbeibätter
  • 10 Baumnüsse, geschält
Apéro mit Raclette
Anleitungen
  1. Apérifeuilles mit einem kleinen, zugeschnittenen Stück Raclettekäse, einem Stück Birne und einem Salbeilbatt belegen. Das Salbeiblatt vorher mit Olivenöl einpinseln, damit es schön knusprig wird.
  2. Die belegten Apérifeuilles im Ofen 5 Minuten bei 200 Grad backen, bis der Käse geschmolzen ist. Die Baumnüsse grob hacken und anschliessend darüber streuen.
Rezept Hinweise

Menge reicht für ca. 10-15 belegte Apérifeuilles.

Dieses Rezept teilen

 

 

2 // Apérifeuilles mit Marronihummus und Rotkohl

 

Die perfekte Kombi in Herbst und Winter. Comfortfood auf einem Cracker. Hier braucht es einen Tick mehr Zutaten und etwas mehr Musse. Doch sie lohnen sich. Und die Gäste werden staunen, was hier zusammengezaubert wurde.

 

Apéro Rezept

 

Rezept drucken
Apérifeuilles mit Marronihummus und Rotkohl
Apéro Rezept
Menüart Apéro
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Marronihummus
  • 100 g gekochte Marroni
  • 5-6 EL Tahini (Sesampaste)
  • 2-3 cl Wasser
  • 2 Prisen Salz
  • 1 TL Zitronensaft
Rotkohl
  • 1 kleiner Rotkohl, geraffelt
  • 1 TL Senfsamen
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 1/2 TL Kümmel
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 1-2 TL Gemüsebouillon aufgelöst in 1 dl Wasser/pro TL
  • 5-6 EL Rotweinessig
  • 1 EL Olivenöl
Menüart Apéro
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Marronihummus
  • 100 g gekochte Marroni
  • 5-6 EL Tahini (Sesampaste)
  • 2-3 cl Wasser
  • 2 Prisen Salz
  • 1 TL Zitronensaft
Rotkohl
  • 1 kleiner Rotkohl, geraffelt
  • 1 TL Senfsamen
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 1/2 TL Kümmel
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 1-2 TL Gemüsebouillon aufgelöst in 1 dl Wasser/pro TL
  • 5-6 EL Rotweinessig
  • 1 EL Olivenöl
Apéro Rezept
Anleitungen
  1. Marronihummus: In einem Mixer Marroni, Sesampaste, Wasser und Salz zu einer cremigen Masse rühren. So viel Wasser dazugeben, bis die Konsistenz stimmt (soll nicht zu flüssig werden, damit man die Apérifeuilles gut bestreichen kann). Mit wenig Zitronensaft abschmecken, noch einmal mixen.
  2. Rotkohl: Gewürze in einem Mörser zerstampfen. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Gewürze so lange anziehen, bis die Samen anfangen zu hüpfen. Den geraffelten Rotkohl dazugeben und darin wenden. Mit Rotweinessig ablöschen, Bouillon dazu geben. 15-20 Minuten auf kleinem Feuer mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Darauf achten, dass immer etwas Flüssigkeit in der Pfanne ist.
Rezept Hinweise

Menge reicht für je ca. 2 WECK Gläser, der Belag für ca. 20 Apérifeuilles. Hält gut verschlossen im Kühlschrank etwa 5-6 Tage.

Dieses Rezept teilen

 

 

3 // Apérifeuilles mit Ziegenkäse und Honig

 

Ein Klassiker. Ziegenkäse mit Honig. Im Spätsommer lässt sich dieses Rezept auch noch mit einem Feigenschnitz etwas aufpeppen. Die Kombi hat auf alle Fälle etwas Edles, Festliches, nicht Alltägliches. Daher fügt sie sich wunderbar in den ganzen Weihnachtszauber ein.

 

Ziegenfrischkäse und Honig

 

Rezept drucken
Apérifeuilles mit Ziegenkäse überbacken Rezept
Apéro mit Ziegenkäse
Menüart Apéro
Portionen
Zutaten
  • 50-80 g Ziegenkäse
  • 10-15 Salbeiblätter
  • 5-6 Thymianzweige
  • wenig Honig, flüssig
  • Pfeffer
  • Olivenöl
Menüart Apéro
Portionen
Zutaten
  • 50-80 g Ziegenkäse
  • 10-15 Salbeiblätter
  • 5-6 Thymianzweige
  • wenig Honig, flüssig
  • Pfeffer
  • Olivenöl
Apéro mit Ziegenkäse
Anleitungen
  1. Apérifeuilles mit Ziegen- oder Schafskäse bestreichen und mit ganz wenig Olivenöl beträufeln.
  2. Salbeiblätter mit einem Pinsel mit Olivenöl bestreichen und auf den Käse legen.
  3. Die mit Käse und Salbei belegten Apérifeuilles auf ein Backblech legen und 5 Minuten bei 180 Grad backen.
  4. Herausnehmen, anrichten. Mit etwas Thymian bestreuen, Honig und Pfeffer darüber geben.
Rezept Hinweise

Menge reicht für ca. 10-15 belegte Apérifeuilles.

Dieses Rezept teilen

 

 

Apérorezepte

Dieses Rezept wurde finanziell unterstützt und entstand im Rahmen der jahrelangen Zusammenarbeit zwischen LouMalou und Kambly, dem über 100-jährigen Schweizer Familienunternehmen.