Spaghetti an Pilzrahm Sauce

Spaghetti ist immer wieder mal meine Notlösung. Damit steh ich wohl nicht alleine da. Aber Spaghetti sind deshalb noch lange nicht langweilig. Das ist ja das Schöne an ihnen. Sie machen alles mit.

 

Hier kommen sie mit Pilzen. Schön cremig. Und einem Tupfer Farbe. Mit Petersilie.

 

 

 

Spaghetti an Pilzrahmsauce

 

Spaghetti, Pilzrahmsauce, Herbstpasta, Pasta, einfache Rezepte, Alltagsküche

 

 

Dabei fällt mir ein, früher gab es, wenn man im Restaurant SchniPo bestellt hat, doch immer dieses krause Petersiliensträusschen dazu. Das Schnitzel, die Pommes, ein Zitronenschnitz und das Petersiliensträusschen. Jeder Teller sah in jedem Restaurant gleich aus. Manchmal, mit etwas Glück, lag da noch eine unmotiviert angeschnittene Tomate.

 

Aber warum erzähle ich das? Das kam mir gerade wegen der Petersilie in den Sinn. Heute nehme ich meist die glattblättrige. Gab es die früher eigentlich auch schon? Oder ist das so eine Zuchtpetersilie? Wie auch immer. Mein Highlight beim SchniPo-Restaurant-Teller war immer das Petersiliensträusschen. Gut, nein, Highlight ist vielleicht leicht übertrieben, aber ich habe es immer verputzt. Immer. Auch dasjenige der Anderen. Denn die liessen es immer liegen. Werteten es als reine Deko ab. Also die, die MIT MIR am Tisch sassen, nicht dass ich da Petersiliensträusschen von fremden Tischen fischte.

 

Gibts unter euch noch andere Petersiliensträusschen-Vertilger? Oder bin ich da echt die Einzige?

 

 

Rezept drucken
Spaghetti an Pilzrahmsauce
Anleitungen
  1. Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.
  2. Petersilie wasche, trocken schütteln und fein hacken. Beiseite stellen.
  3. Zwiebel fein hacken. Pilze waschen, in grosszügige Stücke schneiden.
  4. Zwiebel in Olivenöl anbraten, Pilze dazu geben und mitbraten. Wenig Wasser (oder Bouillon, allenfalls auch einen Gutsch Weisswein) hinzufügen und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Sobald die Pilze weich sind, Rahm dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Sauce unter die Spaghetti mischen, Petersilie darüber streuen und Parmesan darüber raffeln.
Dieses Rezept teilen