Cheesecake mit Himbeerkompott

Die Freude an kleinen Dingen: Dieser herrliche Cheesecake mit Himbeerkompott.

Er ist zum zum Vorbereiten, zum Mitnehmen, zum sofort essen, für den Kaffee und Kuchen mit den Eltern und Grosseltern und Tanten und Onkeln, zum einfach für sich machen und immer wieder bisschen schnabulieren.

Ich bin ein grosser Cheesecakefan. Davon esse ich immer mehr Stücke als mir lieb ist. Das ist so bisschen wie beim letzten Glas Wein wo man im Nachhinein denkt, es wäre nicht nötig gewesen. Zurückhaltung ist hier schwierig. Ich nehme dieses letzte Stück, das ich nicht mehr essen sollte, weil ich nach der Hälfte dieses letzten Stückes fast platze, dann eben trotzdem immer. Lerne ich für gewöhnlich aus Fehlern, lerne ich hier gar nichts. Zu gut ist er.

Aber: Er lässt sich auch gut aufbewahren. Im Kühlschrank. Und so hat man ein paar Tage was davon. Ausser man hat ein Kind zu Hause, welches von sich sagt, dass es Kuchen eigentlich nicht mag (die normalen, teigigen), hier aber innert Kürze die Resten wegputzt.

Also. Ich kann ihn euch nur empfehlen. Dies ist ein klassisches Rezept. Es ist recht einfach. Und der Cheesecake schmeckt köstlich. Und der Himbeerkompott sowieso.

Einfacher Cheesecake mit Himbeerkompott Rezept

Rezept drucken
Cheesecake mit Himbeerkompott Rezept
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Springform Durchmesser 24 cm
Zutaten
Cheesecake
Himbeerkompott
Menüart Gebäck
Küchenstil schnell und einfach
Portionen
Springform Durchmesser 24 cm
Zutaten
Cheesecake
Himbeerkompott
Anleitungen
  1. Ofen auf 170° vorheizen (Ober-/Unterhitze). Die Butterkekse zerbröseln (zB in Plastikbeutel, mit Wallholz) und mit der flüssigen Butter vermischen. Dies in eine eingefettete Springform geben und mit einem Glasboden rundherum fest andrücken. Ca. 7 Minuten Ofen backen.
  2. Magerquark, Frischkäse, Zucker, Vanillepaste und Eier vermischen und schaumig mixen. Masse auf dem Kuchenboden verteilen und den Kuchen rund 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und aus der Form lösen.
  3. Himbeeren zusammen mit dem Puderzucker etwa 10 Minuten köcheln lassen, mit einer Gabel allenfalls leicht zerdrücken (je nach Reifegrad, bei tiefgekühlten Himbeeren nicht nötig), abkühlen lassen und kurz vor dem Servieren über dem Cheesecake verteilen.
Dieses Rezept teilen

Beiträge die Sie interessieren könnten:

5 einfache Backrezepte

Man muss kein Meisterbäcker und auch keine Meisterbäckerin sein um was Tolles aus dem Ofen zu zaubern. Hier sind meine 5 liebsten einfachen Backrezepte.

Weiterlesen

Peanut Butter Cups

Es war in LA. Da hatte ich mich in diese Köstlichkeit verliebt. Da ich sie hier nirgends finden kann, mache ich sie halt selbst.

Weiterlesen

Bratäpfel

Es ist wieder Apfelsaison. Lasst uns Bratäpfel backen.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.