Comfort Food: Farmer Bowl

Es gibt diese samtweichen Gerichte, die sich ein bisschen wie eine kulinarische Komfortzone anfühlen, die den Magen sanft, liebevoll und warm zudecken. Der Bauerntopf ist so eines. Oder neudeutsch: Die Farmer Bowl.

 

Der Bauerntopf ist ein klassischer Eintopf. Alles aus einem Topf. Sowas wurde schon lange vor dem inflationär verbreiteten hippen Terminus „One Pot Meal“ gekocht.

Es ist eine Art sättigende Suppe, die früher oft in Bauernkreisen gekocht wurde. Warm, sättigend, heimelig. Meist mit Hülsenfrüchten und Gemüse. Oft auch angereichert mit Hackfleisch oder Speck oder Wurst.

 

Ich selbst esse sehr sehr selten Fleisch und daher ist für mich eine eiweisshaltige Ernährung nicht unwichtig. Und gerade Hülsenfrüchte bieten sehr viel davon. Ausserdem wirken sich die Ballaststoffe positiv auf die Verdauung aus. Hülsenfrüchte sind zudem sättigend, günstig und stecken voller wichtiger Vitamine und Mineralstoffe. Kombiniert mit etwas Gemüse ist so ein Eintopf aus ernährungstechnischer Sicht eine prima Sache.

 

Und man muss fast nichts abwaschen, denn man braucht ja nur EINEN Topf. Hehe..

 

 

Comfort Food Farmer Bowl Rezept

 

 

In dieser Buuretopf-Mischung, die ich hier verwendet habe, stecken Borlottibohnen, weisse Bohnen, Kichererbsen, Soisson-, Rote- und Flageolets Bohnen, sowie Grünerbsen und Gelberbsen. Da kommt also einiges an Vitaminen und Nährstoffen zusammen. Unter anderem die Vitamine B, K und E, Beta Carotin, Folsäure, aber auch Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Mangan.

 

 

Ein Topf voller wichtiger Zutaten.

 

Diese Buuretopf-Mischung, aber auch viele weitere Grund- und Trockennahrungsmittel für euren Vorrat, könnt ihr direkt bei Zwicky im Online Shop bestellen.

 

Ein solcher Eintopf ist nicht aufwändig, man muss aber etwas vorplanen. Die Hülsenfrüchte sollten vor dem Kochen 24 Stunden in Wasser eingeweicht werden, so werden sie bekömmlicher und verursachen weniger Verdauungsbeschwerden. Wer da eher empfindlich reagiert, könnte aber zusätzlich auch noch mit Kümmel- oder Fenchelgewürzen im Eintopf unterstützen.

 

 

Rezept drucken
Bauerntopf Rezept
Bauerntopf Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Bauerntopf Rezept
Anleitungen
  1. Die Buuretopf-Mischung über Nacht in kaltem Wasser einweichen (muss alles bedeckt sein).
  2. Die Buuretopf-Mischung ca. 1 Stunde in Gemüsebouillon kochen.
  3. Lauch waschen und in Scheiben schneiden. Sellerie und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, klein hacken und beiseite stellen.
  4. Erst den Lauch in Butter andünsten und dann das restliche Gemüse hinzufügen. Mit Weisswein ablöschen und etwa 8 Minuten köcheln lassen.
  5. Bauerntopf-Mischung mit etwa der Hälfte der Bouillon hinzufügen, mischen und würzen.
  6. Mit dem Sparschäler Parmesanstücke abhobeln und zusammen mit der Petersilie über den Bauerntopf streuen. Sofort servieren.
Dieses Rezept teilen

 

 

Zwicky Buuretopf

 

 

Dieser Beitrag wurde von Zwicky unterstützt. Die Schälmühle Zwicky ist der Schweizer Spezialist in der Beschaffung, Entwicklung, Herstellung, Verarbeitung und Vermarktung von naturbelassenen, vollwertigen und gesunden Trocken-Nahrungsmitteln. Die Produkte sind im Grosshandel aber auch direkt und bequem online im Shop erhältlich

 

 

 

 

 

Beiträge die Sie interessieren könnten:

Sellerieschnitzel

May I present das Sellerieschnitzel. Wer kennt es schon? Ich liebe es! Und deshalb haben wir auch ein hübsches Filmchen dazu gedreht. Hier mein viertes und vorläufig letztes Kochvideo.

Weiterlesen

Spaghetti mit Federkohl

Wenn im Winter frisches Gemüse eher Mangelware ist, hat der Federkohl seinen grossen Auftritt. Und diese Spaghetti mit Federkohl sind wohl die gesündesten Spaghetti die ihr je hattet.

Weiterlesen

Spätzli an Kürbis-Pilzrahmsauce

Schnell, unkompliziert, vegetarisch und cremig. Eine Rezeptidee für den Wochenmenüplan.

Weiterlesen

Spinat im Blätterteig

Schnell gemacht und vielseitig einsetzbar. Das ist rächt gäbig. 

Weiterlesen

Süsskartoffeln mit Couscous an Joghurtsauce

Unkompliziert und leicht ins neue Jahr. Ein schnelles, unaufgeregtes Menü für die Neujahrswoche.

Weiterlesen

Thai Curry

Eines meiner Lieblingsmenüs für meine Gäste. Weil das ganz schnell geht. Und mir dann nicht alle den Apéro weg essen, währenddem ich in der Küche stehe.

Weiterlesen

Tomaten-Kichererbsen-Dip

Ein leckerer Dip für laue Sommernächte. Und regnerische Herbstnächte. Und eiskalte Winterabende. Für immer eigentlich. 

Weiterlesen

Waldorfsalat

Ein urururalter Klassiker aus dem Hotel Waldorf in New York. 

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.