Flammkuchen mit Gemüse

Manchmal krieg ich das Flammkuchenfieber. Dann belege ich Flammkuchenteige wild und unkontrolliert mit allerlei Dingen, die mir in die Finger kommen. Diesmal fiel mir eine Zucchini und eine gelbe Peperoni zum Opfer.

 

Das tolle am Flammkuchen – und möglicherweise wiederhole ich mich – ist ja, dass man ihn so wunderbar mit Allerlei belegen kann. Die Flammkuchenbelegung ist das neue Gemüsefachleeren.

Aber manchmal ist es einfach ein kleiner Input, der fehlt. Eine kleine Gedankenstütze. Eine munzige Idee. Und hier komme ICH ins Spiel. Ich erfinde keine Räder neu, ich gebe Inputs.

Warum den Flammkuchen also nicht mal so belegen?

 

IMG_9770

 

 

Zutaten:

  • Flammkuchenteig
  • Saurer Halbrahm
  • Zucchetti
  • Peperoni
  • Lauchzwiebeln
  • Oregano (frisch oder getrocknet)
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung:

Flammkuchenteig mit saurem Halbrahm bestreichen. Zucchetti waschen und hobeln. Peperoni waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Lauchzwiebeln waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Gemüse und Oregano auf den Flammkuchen verteilen, würzen und diesen bei ca. 210 Grad rund 10 Minuten backen.

 

 

IMG_9774

IMG_9737

IMG_9780

 

 

Auch ausprobieren müsst ihr – sofern auch IHR ins Flammkuchenfieber kommt – diesen herrlichen Flammkuchen mit Pilzen und Tomaten oder den Ziegenkäse-Bündnerfleisch-Flammkuchen. Auch lecker, aber erst im Frühling wieder ein Thema, ist der Spargelflammkuchen mit Oliven.