Quesadillas mit Spinat und Champignons Rezept

Quesadillas mit Spinat und Champignons Rezept

Rezept drucken
Quesadillas mit Spinat und Champignons Rezept
Portionen
Zutaten
  • 4 Tortillawraps
  • 2 EL erhitzbares Olivenöl
  • 1 Zwiebel oder Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Spinat
  • 2 EL Cranberries
  • 4 Champignons fein geschnitten
  • 1 TL Gemüsebouillon
  • 1 Packung Taleggio (230 g)
Portionen
Zutaten
  • 4 Tortillawraps
  • 2 EL erhitzbares Olivenöl
  • 1 Zwiebel oder Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Spinat
  • 2 EL Cranberries
  • 4 Champignons fein geschnitten
  • 1 TL Gemüsebouillon
  • 1 Packung Taleggio (230 g)
Anleitungen
  1. Spinat waschen, Zwiebel in feine Streifen schneiden oder hacken. Champignons waschen und in feine Streifen schneiden. Wenig Olivenöl in eine beschichtete Pfanne geben und darin Zwiebeln und Knoblauch kurz andünsten. Spinat, Champignons und Cranberries dazu geben und so lange dämpfen, bis der Spinat eingefallen und die Champignons weich sind.
  2. 2-3 EL Gemüsemischung auf eine Hälfte der Tortillas geben. Zwei etwa 1,5 cm breite Scheiben Taleggio darüber leben, zuklappen und entweder in einer beschichteten Pfanne (ohne Öl) beidseitig goldbraun braten oder ein paar Minuten im Sandwichtoaster toasten.
Rezept Hinweise

Alternativen zu Spinat: Federkohl, Mangold oder Wirz.

Alternativen zu Cranberries: Gehackte, getrocknete Aprikosen oder Rosinen.

Alternative zu Taleggio: Ziegenfrischkäse oder Mozzarella.

Dieses Rezept teilen

Polenta Türmchen Rezept

Rezept drucken
Polenta Türmchen Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 200 g Polenta mittelfein
  • 2 TL Salz
  • 1 Bund Thymian ca. 4 Zweiglein
Füllung
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g gemischte Pilze zB Champignons, Eierschwämme etc.
  • 2 Handvoll frischer Spinat
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1 Bund glattblättrige Petersilie Stiele und Blätter gehackt
  • 1/2 Tasse Parmesan, gerieben
  • 200 g Taleggio oder pikanter Gorgonzola
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 200 g Polenta mittelfein
  • 2 TL Salz
  • 1 Bund Thymian ca. 4 Zweiglein
Füllung
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g gemischte Pilze zB Champignons, Eierschwämme etc.
  • 2 Handvoll frischer Spinat
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1 Bund glattblättrige Petersilie Stiele und Blätter gehackt
  • 1/2 Tasse Parmesan, gerieben
  • 200 g Taleggio oder pikanter Gorgonzola
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Anleitungen
  1. Die Polenta unter Zugabe von ca. 4 Zweiglein frischem Thymian und Salz gemäss Verpackungsangabe zubereiten, dann Thymianzweiglein herausnehmen und die Polenta anschliessend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ca. 1 cm dick ausstreichen.
  2. Ofen auf 200°C vorheizen.
  3. Pilze putzen, Champignons in Scheiben schneiden.
  4. Olivenöl und Butter in die Bratpfanne geben, Zwiebel hacken, Knoblauch pressen, in die Pfanne geben und glasig dünsten, dann Pilze hinzugeben, gut mischen und ca. 2 Minuten mitdünsten, dann mit Weisswein ablöschen und Gemüsebouillon und Petersilie hinzugeben, Pilze leicht weiterköcheln, bis die Flüssigkeit fast ganz verdunstet ist – Hitze reduzieren.
  5. Die 2 Handvoll frischer Spinat hinzugeben und zusammenfallen lassen. Pilzragout mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
  6. Ausgestrichene Polenta in Vierecke von ca. 9 x 9 cm schneiden und bereithalten.
  7. Jetzt werden die Polenta-Lasagnetürmchen geschichtet: auf die erste Polenta-Schnitte ein Stück Gorgonzola legen, mit Pilzen bedecken und eine Schicht geriebenen Parmesan darüber streuen, 2. Polenta-Schnitte darauflegen und Vorgang wiederholen (oben abschliessen mit Parmesan).
  8. Kurz vor dem Servieren bei 200°C gerade so lange backen, bis der Gorgonzola und der Parmesan geschmolzen sind (ca. 10 Min.). Vor dem Servieren mit frischen Thymianblättern/-zweiglein garnieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Die Lasagne auf einem grossen Teller platzieren und um das Türmchen herum „un filo“ Olivenöl giessen, einfach und rustikal und herzhaft präsentieren. Wer mag, hobelt noch etwas Parmesan drüber.

Dieses Rezept teilen

Smashed Potato Rezept

Rezept drucken
Smashed Potato Rezept
Smashed Potato Rezept mit Ketchup
Portionen
Zutaten
Kartoffeln
  • 1 kg Kartoffeln festkochend
  • 6-8 Stängel Federkohl
  • 1-2 TL Fleur de Sel
  • 4-6 EL Olivenöl
Ketchup
  • 1 Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose geschälte Tomaten 280 g
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prisen Salz
  • 1 EL Olivenöl
Portionen
Zutaten
Kartoffeln
  • 1 kg Kartoffeln festkochend
  • 6-8 Stängel Federkohl
  • 1-2 TL Fleur de Sel
  • 4-6 EL Olivenöl
Ketchup
  • 1 Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose geschälte Tomaten 280 g
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prisen Salz
  • 1 EL Olivenöl
Smashed Potato Rezept mit Ketchup
Anleitungen
  1. Kartoffeln mit Schale in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Wasser abgiessen, Kartoffeln etwas abkühlen und abtrocknen. Auf ein Backpapier legen und mit einem Kartoffelstampfer flach drücken (geht zur Not auch mit einer flachen, kleinen Pfanne). Salzen und Olivenöl darüber geben (je mehr, desto knuspriger). Bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen bis sie knusprig sind.
  2. Federkohl waschen und trockentupfen (sonst wird er nicht knusprig). Vom Stengel ziehen und in kleine Stücke zupfen. In eine Schüssel geben, salzen und mit Olivenöl einmassieren, bis alles gut verteilt ist. Federkohl ebenfalls auf ein Backblech verteilen und ca. 6 Minuten bei 200 Grad backen (nicht weglaufen, wird schnell schwarz).
  3. Schalotte und Knoblauch hacken. Etwas Olivenöl in einer Pfanne warm machen und Schalotte und Knoblauch andünsten. Tomaten und dann Purée dazu geben. Mit Salz und Zucker würzen. 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Mit dem Pürierstab den Ketchup cremig mixen, in ein steriles Glas abfüllen und abkühlen lassen. Hält geschlossen im Kühlschrank ca. 2 Wochen.
  5. Kartoffeln und Federkohl auf einem Teller anrichten, Ketchup dazu servieren.
Rezept Hinweise

Tipp zum Ketchup: Frische Tomaten erst abschrecken und schälen. Wer keinen Zucker verwenden möchte, kann stattdessen 2 Datteln verwenden.

Dieses Rezept teilen

Spaghetti an Blumenkohlsauce Rezept

Rezept drucken
Spaghetti an Blumenkohlsauce Rezept
Pasta an Blumenkohlsauce
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 400 g Spaghetti
  • 1 grosser Blumenkohl ca. 600g
  • 2 TL Gemüsebouillon
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 150 ml Haferrahm oder Halbrahm
  • 1 EL Hefeflocken zB von Morga
  • 1 Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 20 g frischer Salbei
  • Erhitzbares Rapsöl
Menüart Hauptgericht
Küchenstil schnell und einfach, vegan
Portionen
Zutaten
  • 400 g Spaghetti
  • 1 grosser Blumenkohl ca. 600g
  • 2 TL Gemüsebouillon
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 150 ml Haferrahm oder Halbrahm
  • 1 EL Hefeflocken zB von Morga
  • 1 Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 20 g frischer Salbei
  • Erhitzbares Rapsöl
Pasta an Blumenkohlsauce
Anleitungen
  1. Blumenkohl in Röschen schneiden, waschen und in etwa 3 dl Wasser weich kochen (ca. 10 Minuten).
  2. Salbei waschen, trocken tupfen und in Rapsöl in einer hohen, beschichteten Pfanne 2-3 Minuten frittieren. Auf einem Haushaltspapier abtropfen lassen.
  3. Währenddessen Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.
  4. Wenig Restwasser beim Blumenkohl lassen (Rest abgiessen). Knoblauch, Hefeflocken und Haferrahm hinzufügen und pürieren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Sauce unter die Pasta mischen und frittierten Salbei darüber rieseln.
Dieses Rezept teilen

Pilzrahmsuppe mit Ficelles Rezept

Rezept drucken
Pilzrahmsuppe mit Ficelles Rezept
Menüart Suppe
Portionen
Zutaten
  • 1-2 Schalotten geschält, grob gehackt
  • 1 Knoblauchzehe geschält, grob gehackt
  • 600 g Champignons geputzt, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1-2 EL Saucenrahm
  • 1 Bund Salbei nur Blätter
  • 2 Prisen Fleur de Sel
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Handvoll Haselnüsse grob gehackt
  • 1 Packung Ficelles aux olives vertes et noires
Menüart Suppe
Portionen
Zutaten
  • 1-2 Schalotten geschält, grob gehackt
  • 1 Knoblauchzehe geschält, grob gehackt
  • 600 g Champignons geputzt, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1-2 EL Saucenrahm
  • 1 Bund Salbei nur Blätter
  • 2 Prisen Fleur de Sel
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Handvoll Haselnüsse grob gehackt
  • 1 Packung Ficelles aux olives vertes et noires
Anleitungen
  1. Schalotte und Knoblauch schälen und grob hacken. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden.
  2. 2 EL Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen, erst Schalotte, dann Knoblauch hinzugeben und anschwitzen (nicht braun werden lassen).
  3. Dann die Pilze hinzugeben und 4-5 Minuten anbraten, bis sie weich sind. Mit Weisswein ablöschen, die Bouillon dazu geben und noch etwas köcheln lassen. Danach erst etwas abkühlen lassen. Mit dem Stabmixer pürieren. Je nachdem, wie fest oder flüssig man die Suppe mag, noch mehr Bouillon hinzugeben. 1-2 EL Rahm untermischen.
  4. In etwas Olivenöl die Salbeiblätter ein paar Minuten knusprig braten und mit etwas Fleur de Sel würzen. Auf Haushaltspapier abtropfen lassen. Nüsse grob hacken.
  5. Suppe anrichten, nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den knusprigen Salbeiblättern und gehackten Haselnüssen sowie den Ficelles garnieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Für eine vegane Variante anstelle von Rahm Kokosmilch verwenden.

Dieses Rezept teilen

Hirsebowl mit Krautstiel Rezept

Rezept drucken
Hirsebowl mit Krautstiel Rezept
Portionen
Zutaten
Hirse
  • 1 Tasse Hirse eingeweicht
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • wenig Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Zimt
  • 4 EL gehackte Rosinen
  • 2-3 Tassen Wasser
  • 2 TL Gemüsebouillonpulver
  • 2 Stangen Krautstiel
Tzatziki
  • 500 g Griechischer Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 Bio-Zitrone Schale & Saft
  • wenig Olivenöl
  • Kräutersalz
Geröstete Kichererbsen
  • 1 Dose gekochte Kichererbsen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Bouillon Würzmischung zB von Knorr oder dann zB Knoblauch, Rosmarin, Thymian und Salz vermischen
Portionen
Zutaten
Hirse
  • 1 Tasse Hirse eingeweicht
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • wenig Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Zimt
  • 4 EL gehackte Rosinen
  • 2-3 Tassen Wasser
  • 2 TL Gemüsebouillonpulver
  • 2 Stangen Krautstiel
Tzatziki
  • 500 g Griechischer Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 Bio-Zitrone Schale & Saft
  • wenig Olivenöl
  • Kräutersalz
Geröstete Kichererbsen
  • 1 Dose gekochte Kichererbsen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Bouillon Würzmischung zB von Knorr oder dann zB Knoblauch, Rosmarin, Thymian und Salz vermischen
Anleitungen
  1. Hirse: Hirse über Nacht oder mind. 1 Stunde vorher einweichen und anschliessend Wasser abgiessen. Zwiebel fein hacken und mit der gepressten Knoblauchzehe im Olivenöl kurz anbraten. Die Gewürze hinzufügen, umrühren, Hirse hinzufügen und kurz mitbraten. Rosinen dazugeben, Bouillon darüber streuen und mit Wasser ablöschen. Gut umrühren und zugedeckt auf kleiner Flamme rund 10 Minuten köcheln lassen. Währenddessen Krautstiel waschen und in feine Scheiben schneiden und unter die Hirse rühren. Ev noch etwas Wasser hinzufügen. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Tzatziki: Knoblauch in den Joghurt pressen, Schale hineinraffeln, sowie den Saft dazu geben, Gurke reinraffeln. Gut umrühren und mit Kräutersalz abschmecken.
  3. Geröstete Kichererbsen: Kichererbsen in eine Schüssel geben, Olivenöl und Bouillon hinzufügen, gut vermischen und im Ofen bei 220 Grad auf der obersten Schiene rund 15-20 Minuten knusprig backen. Kichererbsen über die Hirse geben.
Dieses Rezept teilen

Auberginenpizza Rezept

Rezept drucken
Auberginenpizza Rezept
Portionen
Zutaten
  • 3 Stk. Auberginen mittelgross
  • 150 g Tomatenmark aus der Tube
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Stk. Knoblauchzehe gepresst
  • 1/4 KL Puderzucker
  • 1/2 KL Salz
  • 150 g Mini Mozzarella-Kugeln
  • 200 g Cherry-Tomaten
  • Olivenöl zum Bepinseln
  • Salz und grober schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • Zwiebeln, Peperoni, Oliven, Kapern.... Belag nach Belieben
  • Basilikum oder Rucola als Garnitur
Portionen
Zutaten
  • 3 Stk. Auberginen mittelgross
  • 150 g Tomatenmark aus der Tube
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Stk. Knoblauchzehe gepresst
  • 1/4 KL Puderzucker
  • 1/2 KL Salz
  • 150 g Mini Mozzarella-Kugeln
  • 200 g Cherry-Tomaten
  • Olivenöl zum Bepinseln
  • Salz und grober schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • Zwiebeln, Peperoni, Oliven, Kapern.... Belag nach Belieben
  • Basilikum oder Rucola als Garnitur
Anleitungen
  1. Auberginen waschen und diese längs oder in der Breite in 1-1.5 cm grosse Scheiben schneiden. Die Auberginen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Oberseite mit Olivenöl bepinseln und mit etwas Salz würzen. Auberginen ca. 20 Minuten bei 210 Grad und Umluft backen.
  2. In der Zwischenzeit Tomatenmark, Olivenöl, gepressten Knoblauch, Salz und Puderzucker miteinander verrühren. Cherry-Tomaten und Mozzarella-Kugeln halbieren. Optional und nach Geschmack Peperoni, Oliven, Zwiebeln, Kapern für den Belag zurechtschneiden.
  3. Die Auberginenscheiben nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen. Zuerst mit Tomatensauce bestreichen, dann mit Mozzarella, Cherry-Tomaten und den optionalen Zutaten belegen. Die Auberginen nochmals 12 Minuten fertig backen, mit grobem Pfeffer würzen und mit frischem Rucola oder Basilikum dekorieren.
Dieses Rezept teilen

Panzanella Rezept

Rezept drucken
Panzanella Rezept
Portionen
Zutaten
Brot
  • 4-6 Scheiben Brot
  • Getrockneter Rosmarin
  • Salz
  • etwas Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
Salat
  • 6-8 reife Tomaten
  • 1 Peperoni, gelb
  • 1 Salatgurke
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 Handvoll Oliven
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Fleur de Sel
Portionen
Zutaten
Brot
  • 4-6 Scheiben Brot
  • Getrockneter Rosmarin
  • Salz
  • etwas Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
Salat
  • 6-8 reife Tomaten
  • 1 Peperoni, gelb
  • 1 Salatgurke
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 Handvoll Oliven
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Fleur de Sel
Anleitungen
  1. Das Brot in grosszügige Stücke brechen oder schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Backofen bei 180 Grad 10-15 Minuten knusprig backen.
  2. Währenddessen Tomaten, Peperoni und Gurke in grosszügige Stücke schneiden, die Frühlingszwiebel und den Basilikum sehr fein hacken. Die vorbereiteten Zutaten mit den Oliven vermischen und mit Olivenöl und Salz abschmecken.
  3. Die gerösteten Brotwürfel in einer separaten Schüssel mit Olivenöl beträufeln, den Knoblauch dazu pressen und mit getrocknetem Rosmarin (oder auch Oregano, Basilikum) und Salz würzen. Gut vermischen.
  4. Alles gut vermischen und 20-30 Minuten ziehen lassen. Der Salat kann aber auch sofort gegessen werden.
Rezept Hinweise

Tipp: Der Salat kann auch auschliesslich mit vielen reifen Tomaten zubereitet oder durch Restgemüse aus dem Kühlschrank ergänzt werden. Je nach Geschmack kann hier frei kombiniert werden.

 

Das Brot kann auch erst mit Olivenöl beträufelt und gewürzt und DANN gebacken werden. In diesem Falle erhitzbares Olivenöl verwenden.

Dieses Rezept teilen

Gnocchi-Salat mit Bohnen und Petersilien-Zitronen-Pesto Rezept

Rezept drucken
Gnocchi-Salat mit Bohnen und Petersilien-Zitronen-Pesto Rezept
Portionen
Zutaten
  • 500 g Gnocchi fixfertig, aus dem Kühlregal
  • 300 g frische grüne Bohnen, gerüstet oder aus dem TK
  • 350 g Cherrytomaten
Pesto
  • 40 g frische glattblättrige Petersilie
  • 50 g Baumnüsse
  • 1 dl Olivenöl
  • 5 EL Zitronensaft
  • 3 EL Weissweinessig (Kressi)
  • 4 EL Wasser
  • 1/4 KL Puderzucker
  • 1 KL Salz
  • 1 1 Bio-Zitrone, Schale
  • 1 Knoblauchzehe
  • grober, schwarzer Pfeffer und Salz zum Abschmecken
Portionen
Zutaten
  • 500 g Gnocchi fixfertig, aus dem Kühlregal
  • 300 g frische grüne Bohnen, gerüstet oder aus dem TK
  • 350 g Cherrytomaten
Pesto
  • 40 g frische glattblättrige Petersilie
  • 50 g Baumnüsse
  • 1 dl Olivenöl
  • 5 EL Zitronensaft
  • 3 EL Weissweinessig (Kressi)
  • 4 EL Wasser
  • 1/4 KL Puderzucker
  • 1 KL Salz
  • 1 1 Bio-Zitrone, Schale
  • 1 Knoblauchzehe
  • grober, schwarzer Pfeffer und Salz zum Abschmecken
Anleitungen
  1. Bohnen rüsten und in leicht gesalzenem Wasser ca.10 Minuten kochen, abgiessen, mit kaltem Wasser abbrausen bis sie abgekühlt sind und abtropfen lassen. (Oder TK-Bohnen verwenden, siehe unten in den Tipps.)
  2. Für das Pesto-Dressing, Petersilie, Olivenöl, Baumnüsse Zitronensaft, Essig, Puderzucker, Wasser und Salz im Mixer pürieren.
  3. Gnocchi nach Anleitung in leicht gesalzenem Wasser kochen, abgiessen, entweder mit kaltem Wasser abbrausen bis sie abgekühlt sind (und abtropfen lassen) oder einfach kurz abkühlen lassen und lauwarm weiterverarbeiten.
  4. Gnocchi, Bohnen, Pesto-Dressing, gerieben Zitronenschale und gepresster Knoblauch in einer Schüssel gut vermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Rezept Hinweise

Schneller gehts mit TK-Bohnen. Diese einfach mit den Gnocchi ins Wasser geben.

Dieses Rezept teilen

Wildreissalat Rezept

Rezept drucken
Wildreissalat Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
  • 200 g Wildreis schwarz oder gemischt
  • 200 g Süsskartoffeln geschält
  • 250 g Kichererbsen gekocht (aus der Dose)
  • 1 Zwiebel
  • wenig Öl zum Anbraten
  • 3 TL Bouillonpulver
  • 1 Stk Knoblauchzehe gepresst
  • 6 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 4 EL heller Essig
  • 2 EL Zitronensaft
  • ca. 10 g Ingwer frisch, gerieben
  • Salz und Pfeffer
  • Salat zB Spinat, Jungsalat etc.
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
  • 200 g Wildreis schwarz oder gemischt
  • 200 g Süsskartoffeln geschält
  • 250 g Kichererbsen gekocht (aus der Dose)
  • 1 Zwiebel
  • wenig Öl zum Anbraten
  • 3 TL Bouillonpulver
  • 1 Stk Knoblauchzehe gepresst
  • 6 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 4 EL heller Essig
  • 2 EL Zitronensaft
  • ca. 10 g Ingwer frisch, gerieben
  • Salz und Pfeffer
  • Salat zB Spinat, Jungsalat etc.
Anleitungen
  1. Reis nach Anleitung auf der Verpackung kochen (ca. 50 Minuten), abgiessen und beiseite stellen.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebeln hacken und kurz anbraten. Süsskartoffeln in kleine Würfel schneiden, zu den Zwiebeln geben und etwas anbräunen. Danach 1 dl Waser hinzufügen und einkochen lassen bis die Kartoffeln gar, aber noch bissfest sind.
  3. Für das Dressing Öl, Essig, Zitronensaft, Bouillon, Knoblauch und Ingwer miteinander verrühren.
  4. Den gekochten Reis, die Süsskartoffeln mit den Zwiebeln, die gekochten Kichererbsen und das Dressing vermengen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Der Salat kann auf Salatblättern serviert werden.
Rezept Hinweise

Tipp: Kichererbsen knusprig rösten. Hierfür Kichererbsen (entweder über Nacht eingeweicht und gekocht oder direkt aus der Dose) in eine Schale geben und mit etwas Olivenöl und verschiedenen Gewürzen mischen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Bei 200° rund 20-30 Minuten backen.

Gewürze: Salz und Kümmel und Ras el Hanout oder anderes orientalisches Gewürz. Oder eine Bouillongewürzmischung. Oder Salz und Rosmarin. Hier kann man je nach Geschmack experimentieren.

Dieses Rezept teilen

Pilzrahmsuppe mit Ficelles aux Olives Rezept

Rezept drucken
Pilzrahmsuppe mit Ficelles aux Olives Rezept
Pilzcremesuppe Rezept
Portionen
Zutaten
  • 1-2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 600 g Champignons
  • 2 EL Olivenöl (erhitzbar)
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1-2 EL Saucenrahm
  • 1 Bund Salbei nur Blätter
  • 2 Prisen Fleur de Sel
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll Haselnüsse
  • 1 Packung Ficelles aux olives vertes et noires
Portionen
Zutaten
  • 1-2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 600 g Champignons
  • 2 EL Olivenöl (erhitzbar)
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1-2 EL Saucenrahm
  • 1 Bund Salbei nur Blätter
  • 2 Prisen Fleur de Sel
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll Haselnüsse
  • 1 Packung Ficelles aux olives vertes et noires
Pilzcremesuppe Rezept
Anleitungen
  1. Schalotte und Knoblauch schälen und grob hacken. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden.
  2. Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen, erst Schalotte, dann Knoblauch hinzugeben und anschwitzen (nicht braun werden lassen). Dann die Pilze hinzugeben und 4-5 Minuten anbraten, bis sie weich sind.
  3. Mit Weisswein ablöschen, die Bouillon dazu geben und noch etwas köcheln lassen.
  4. Danach erst etwas abkühlen lassen. Mit dem Stabmixer pürieren. Je nachdem, wie fest oder flüssig man die Suppe mag, noch mehr Bouillon hinzugeben. 1-2 EL Rahm untermischen.
  5. In etwas Olivenöl die Salbeiblätter ein paar Minuten knusprig braten und mit etwas Fleur de Sel würzen. Überschüssiges Fett mit Papier abtupfen.
  6. Suppe anrichten, nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den knusprigen Salbeiblättern und gehackten Haselnüssen sowie den Ficelles garnieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Statt Rahm kann auch Kokosmilch verwendet werden.

Dieses Rezept teilen

Gefüllte Peperoni Rezept

Rezept drucken
Gefüllte Peperoni Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1-2 Spitzpeperoni pro Person
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe optional
  • Diverses Gemüse
  • glattblättrige Petersilie
  • geriebenen Käse
  • Kräutersalz
  • Gemüsebouillon
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 1-2 Spitzpeperoni pro Person
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe optional
  • Diverses Gemüse
  • glattblättrige Petersilie
  • geriebenen Käse
  • Kräutersalz
  • Gemüsebouillon
Anleitungen
  1. Alle Zutaten klein hacken und vermischen und in einer grossen Schüssel mit dem Käse vermischen und würzen.
  2. Peperoni waschen, aufschneiden und entkernen.
  3. Gemüse-Käse-Masse mithilfe eines Langstiellöffels oder von Hand in die Peperoni stopfen, dabei nicht zu prall füllen, da die Peperoni sonst platzt (kann man auch gut die Kinder machen lassen). Allenfalls mit einer Zucchettischeibe verschliessen.
  4. In heisser Bouillon ca. 35 Minuten köcheln lassen.
Rezept Hinweise

Mit Reis, Couscous oder Salat servieren. Oder – um sichs einfach zu machen – mit Pommes, die während des Köchelns im Backofen vor sich hin brutzeln. Mit gutem Gewissen, denn es hat ja eine Gemüsebombe im Teller.

Dieses Rezept teilen
 

Bündner Gerstensuppe Rezept

Rezept drucken
Bündner Gerstensuppe Rezept
Bündner Gerstensuppe Rezept
Portionen
Zutaten
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 mittelgrosses Stück Lauch
  • 3 mittelgrosse Karotten
  • 150 g Sellerie
  • 150 g Wirz
  • 60 g Bündnerfleisch
  • 100 g Rollgerste zB von Zwicky
  • 1 Liter Bouillon
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 dl Halbrahm
  • Salz und Pfeffer
Portionen
Zutaten
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 mittelgrosses Stück Lauch
  • 3 mittelgrosse Karotten
  • 150 g Sellerie
  • 150 g Wirz
  • 60 g Bündnerfleisch
  • 100 g Rollgerste zB von Zwicky
  • 1 Liter Bouillon
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 dl Halbrahm
  • Salz und Pfeffer
Bündner Gerstensuppe Rezept
Anleitungen
  1. Zwiebel fein hacken und das ganze Gemüse schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Bündnerfleisch ebenfalls in Würfel schneiden.
  2. Butter in einer hohen Pfanne erwärmen, Zwiebel andünsten, Knoblauch dazu pressen und anschliessend das ganze Gemüse sowie das Bündnerfleisch andünsten. Rollgerste und Bouillon dazu geben und kurz aufkochen. Rund 1 Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  3. Überprüfen ob die Konsistenz stimmt, Rahm dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Schnittlauch und allenfalls dem restlichen Bündnerfleisch garnieren.
Dieses Rezept teilen

Pasta mit Zitronen-Kräuterpesto Rezept

Rezept drucken
Pasta mit Zitronen-Kräuterpesto Rezept
Kräuter Pesto Rezept
Portionen
Zutaten
  • 500 g Pasta
  • 2-3 Bund frische glattblättrige Petersilie
  • 2 Bund Basilikum
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Schnitz eingelegte Salzzitrone gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 2-4 EL Olivenöl
  • Parmesan
  • Kresse oder Sprossen
Portionen
Zutaten
  • 500 g Pasta
  • 2-3 Bund frische glattblättrige Petersilie
  • 2 Bund Basilikum
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Schnitz eingelegte Salzzitrone gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 2-4 EL Olivenöl
  • Parmesan
  • Kresse oder Sprossen
Kräuter Pesto Rezept
Anleitungen
  1. Kräuter waschen, nur Blätter verwenden. Alle Zutaten in ein Gefäss geben und unter der Zugabe von Olivenöl so lange pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.
  2. Pasta in kochendes und gesalzenes Wasser geben und al dente kochen. Abgiessen.
  3. Pesto grosszügig über die heisse Pasta geben, durchmischen. Mit etwas Pfeffer würzen und mit Sprossen dekorieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Das Pesto ist im Kühlschrank gut verschlossen und mit Olivenöl bedeckt bis zu einer Woche haltbar. Ohne den frischen Parmesan ist das Kräuterpesto vegan.

Dieses Rezept teilen

Tortiglioni mit Bohnen und Edamame Rezept

Rezept drucken
Tortiglioni mit Bohnen und Edamame
Vegan Pasta Rezept
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
  • 400 g Tortiglioni aus Hartweizengriess (oder andere vegane Pasta)
  • Rapsöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Brechbohnen tiefgekühlt
  • 100 g Edamame tiefgekühlt
  • 140 g Frischkäse zB vegane Variante von Soyananda
  • 100 g Meerettichcreme zB vegan von Soyananda
  • 150 ml Haferrahm
  • Kräutersalz
  • Preffer
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
  • 400 g Tortiglioni aus Hartweizengriess (oder andere vegane Pasta)
  • Rapsöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Brechbohnen tiefgekühlt
  • 100 g Edamame tiefgekühlt
  • 140 g Frischkäse zB vegane Variante von Soyananda
  • 100 g Meerettichcreme zB vegan von Soyananda
  • 150 ml Haferrahm
  • Kräutersalz
  • Preffer
Vegan Pasta Rezept
Anleitungen
  1. Tortiglioni nach Packungsanleitung al dente kochen.
  2. Zwiebel fein hacken und in Rapsöl anbraten. Knoblauchzehe dazu pressen, umrühren und tiefgekühlte Bohnen und Edamame hinzufügen. Solange garen lassen, bis das Gemüse aufgetaut ist.
  3. Pasta zum Gemüse geben, Frischkäse, Meerrettich und Haferrahm unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. - Sofort servieren.
Dieses Rezept teilen

Kürbishummus Rezept

Rezept drucken
Kürbishummus Rezept
Kürbis Hummus Rezept
Menüart Snack
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Kürbishummus
  • 300 g Butternusskürbis
  • 100 g Kichererbsen aus der Dose/Glas
  • 1 EL Tahini Sesammus
  • 1-2 EL Cashewmus
  • 1 Zitrone Saft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 Bund Koriander
  • Meersalz
  • Olivenöl
Pitabrot
  • 300 g helles Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 1,75 dl Wasser
  • 1/4 Hefewürfel
  • 2 EL Olivenöl
  • schwarzer Sesam
  • Olivenöl zum Braten
Menüart Snack
Küchenstil vegan
Portionen
Zutaten
Kürbishummus
  • 300 g Butternusskürbis
  • 100 g Kichererbsen aus der Dose/Glas
  • 1 EL Tahini Sesammus
  • 1-2 EL Cashewmus
  • 1 Zitrone Saft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 Bund Koriander
  • Meersalz
  • Olivenöl
Pitabrot
  • 300 g helles Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 1,75 dl Wasser
  • 1/4 Hefewürfel
  • 2 EL Olivenöl
  • schwarzer Sesam
  • Olivenöl zum Braten
Kürbis Hummus Rezept
Anleitungen
  1. Kürbis halbieren, schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Bei 200° rund 20 Minuten backen bis er weich ist.
  2. Kichererbsen abgiessen und zusammen mit dem Kürbis in einen Mixer füllen. Knoblauchzehe dazu pressen und zusammen mit Tahini, Zitronensaft und Cashewmus sowie 4 EL eiskaltem Wasser mixen, bis das Mus schön cremig ist. Ist die Masse noch zu trocken etwas mehr Wasser dazu geben.
  3. Das Hummus mit Salz, Kreuzkümmel und Olivenöl (oder Sesamöl) abschmecken.
  4. Pitabrot: Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Hefe in Wasser auflösen und zum Mehl geben. Olivenöl hinzufügen und mit dem Rührgerät oder von Hand zu einem weichen Teig kneten. Bei Raumtemperatur zugedeckt etwa 1 Stunde aufgehen lassen.
  5. Teig in 8 gleich grosse Stücke teilen, zu Kugeln formen und diese von Hand zu einem runden Fladen formen. Die Fladen in heissem Olivenöl beidseitig je etwa 2 Minuten braten, mit schwarzem Sesam bestreuen und noch lauwarm servieren.
Dieses Rezept teilen

Casarecce an Spinatpesto mit Edamame Rezept

Rezept drucken
Casarecce an Spinatpesto mit Edamame Rezept
Barilla Casarecce
Menüart Main Dish
Küchenstil Pasta, vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 250 g Casarecce
  • 300 g Spinat
  • 1 Limette
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • 150 g TK-Edamame
  • 100 g Hüttenkäse Alternativ: Ricotta
Menüart Main Dish
Küchenstil Pasta, vegetarisch
Portionen
Zutaten
  • 250 g Casarecce
  • 300 g Spinat
  • 1 Limette
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • 150 g TK-Edamame
  • 100 g Hüttenkäse Alternativ: Ricotta
Barilla Casarecce
Anleitungen
  1. Spinat waschen und in einer Pfanne dünsten, bis er zusammengefallen ist. Anschliessend zusammen mit Knoblauch, Limettensaft und Olivenöl pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die tiefgekühlten Edamame in eine feuerfeste Schale geben (zB Chrom), heisses Wasser aufkochen und die Edamame damit bedecken. Einige Minuten stehen lassen, bis sie aufgetaut sind.
  3. Casarecce nach Packungsanleitung kochen, Wasser abgiessen und Pasta mit dem Spinat vermischen. Edamame darunter mischen. Mit Hüttenkäse oder Ricotta und allenfalls auch etwas Portulak oder Zwiebelsprossen garnieren.
Rezept Hinweise

Die glutenfreie Pasta ist von der Konsistenz her fülliger und benötigt mehr Sauce. Daher hier nicht mit Sauce sparen. Lieber etwas mehr, als weniger.

Tipp: Anstelle von Hüttenkäse oder Ricotta, schmeckt auch eine grosse Burrata-Kugel pro Teller. Sie macht die Pasta herrlich cremig.

Dieses Rezept teilen

Mac n’Cheese Rezept

Rezept drucken
Mac n' Cheese Rezept
Mac n' Cheese Emmentaler AOP Rezept
Portionen
Zutaten
  • 400 g Teigwaren zB Maccaroni, Penne, Fusilli
  • 300 g Federkohl nur Blätter, ohne Strunk
  • 400 g Süsskartoffeln
  • 1-2 Zwiebeln
  • 4 EL Rapsöl
  • 2,5 dl Wasser
  • 2,5 dl Vollrahm
  • 2-3 Prisen Kurkuma
  • 250 g Emmentaler AOP Mild gerieben
  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Muskat
  • Chilipulver
Portionen
Zutaten
  • 400 g Teigwaren zB Maccaroni, Penne, Fusilli
  • 300 g Federkohl nur Blätter, ohne Strunk
  • 400 g Süsskartoffeln
  • 1-2 Zwiebeln
  • 4 EL Rapsöl
  • 2,5 dl Wasser
  • 2,5 dl Vollrahm
  • 2-3 Prisen Kurkuma
  • 250 g Emmentaler AOP Mild gerieben
  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Muskat
  • Chilipulver
Mac n' Cheese Emmentaler AOP Rezept
Anleitungen
  1. Teigwaren nach Packungsanleitung kochen (auf keinen Fall kalt abspülen). In der Zwischenzeit Süsskartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Federkohl waschen, Strunk entfernen und Blätter in mundgerechte Stücke zupfen.
  2. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Diese in einem mittelgrossen Topf mit Öl anbraten bis sie Farbe bekommen. Nun die Süsskartoffeln und den Federkohl hinzugeben und kurz mitbraten.
  3. Gemüse mit Wasser ablöschen und ca. 5 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln. Danach den Vollrahm einrühren, gepressten Knoblauch, Kurkuma und Salz hinzufügen und weitere 3 Minuten köcheln lassen.
  4. Anschliessend den Topf vom Herd nehmen und als erstes den geriebenen Emmentaler AOP und dann die Pasta daruntermischen. Mit Zitronensaft, Pfeffer, Chilipulver und Muskat abschmecken.
Rezept Hinweise

Um die Sauce etwas mehr zu binden (je nach Konsistenzwunsch), kann auch noch Maizena verwendet werden. Bei 4 Personen werden dafür 4 EL Wasser mit 2 gehäuften KL Maizena vermischt und nach Schritt 4 beigefügt.

Dieses Rezept teilen

Griechischer Salat mit knusprigem Pitabrot Rezept

Rezept drucken
Griechischer Salat mit knusprigem Pitabrot Rezept
Griechischer Salat mit Pita Rezept
Menüart Salat
Portionen
Zutaten
Salat
  • 1 Gurke
  • 1-2 Peperoni
  • 400 g Cherrytomaten
  • 160 g schwarze Oliven
  • 200 g Feta
  • Olivenöl nativ/kaltgepresst
  • Kräutersalz
Pitabrote
  • 4 Pitabrote
  • Olivenöl
  • Getrockneter Basilikum
  • Kräutersalz
  • 1 Knoblauchzehe oder Knoblauchpulver
Menüart Salat
Portionen
Zutaten
Salat
  • 1 Gurke
  • 1-2 Peperoni
  • 400 g Cherrytomaten
  • 160 g