Schnelle Rezepte fürs Home Office

Der aktuellen unberechenbaren Lage wegen, sitzen nun viele von uns eine recht lange Zeit Zuhause. Mit Arbeit und vielleicht auch Kindern. Ich habe in meinem Archiv gestöbert und werfe hier ein paar schnelle Gerichte ein, die kaum Zeit benötigen, damit ihr im Home Office in Ruhe arbeiten und auch die Kinder versorgen könnt.

 

Denn wer nun Zuhause arbeitet UND gleichzeitig noch die Kinder betreut, ist möglicherweise froh, dass nun nicht auch noch ewig lange zu Mittag gekocht werden muss. Ich zumindest bin es und habe mir deshalb ein paar schnelle Rezepte aus meinen Archiv rausgesucht. Da kam mir der Gedanke, meine kleine, feine Liste mit euch zu teilen.

 

Bitteschön.

 

 

 

1 // Schnelles Gemüsebrot oder Pilzschnittchen

Ob altes Brot, frisches Brot oder Toastbrot: Eine Scheibe davon lässt sich mit geraffeltem Gemüse oder sautierten Champignons belegen und mit Käse verfeinern. Schmeckt beides gut, frisch und ist gesund. Dazu ein Salat und wunderbar.

 

 

Gemüsebrot

Pilz Schnittchen

 

 

 

2 // Pita Pizza

Die schnelle Pizza auf einem Pitabrot-Scheibchen. Einfach wie gewohnt mit Sugo bestreichen, mit Mozzarella bestreuen und allenfalls auch mit Gemüse und Oliven belegen. Ein 15 Minuten-Essen.

 

 

Pizza mit Pitabrot

 

 

 

3 // Toast Hawaii

Ein uralter Klassiker aus Kindertagen. Ich weiss gar nicht ob man sowas heute noch macht!? Man kann hier auch einfach mal so drauflos variieren. Da die Dosenregale in den Supermärkten so gut wie leer sind, gehe ich davon aus, dass bei vielen Zuhause gerade genug Dosenfrüchte im Vorrat stehen. Diese kann man dafür ganz gut gebrauchen.

 

 

Toast Hawaii

4 // Flammkuchenrollen

Flammkuchen ganz allgemein eignen sich nun gerade sehr gut. Mit dem Fertigteig sind sie in 6-8 Minuten fertig gebacken und machen sich gut mit einem Salat. Auch gibt es sie ja in zig Varianten. Je nach Geschmack und Saison. Eine sehr schnelle Variante, ist der Flammkuchen mit Raclettekäse und Birnen. Den Klassiker mit Zwiebeln und Speck, habe ich für einmal gerollt – falls da zur Abwechslung eine visuelle Veränderung gewünscht ist.

 

 

Flammkuchenrollen

 

5 // Penne an Gorgonzola

Pasta ist wohl gerade ein Dauerbrenner. In erster Linie sicher mit einem feinen Tomatensugo. Oder auch mal als One Pot Pasta. Sehr dankbar und schnell sind auch diese Penne mit Gorgonzola. Den Spinat kann man dazu geben. Oder auch nicht. Den Gorgonzola rührt man bei der gekochten Pasta (vielleicht ist sogar noch welche vorrätig) nur kurz drunter. Manchmal mische ich noch ein paar Birnen- oder Apfelstücke bei, was die Pasta, der Säure wegen, in meinem Empfinden etwas leichter und frischer macht.

 

 

Penne mit Gorgonzola

 

6 // Schnelle Piadina

Die Alternative zum Schinken-Käse-Toast und etwa gleich schnell gemacht. Den Piadina-Teig kann man natürlich selbst machen, aber dann wäre hier der Witz weg. Die Piadina soll ja besonders schnell fertig sein, so dass man sich wieder Kind oder Arbeit widmen kann.

 

 

Piadina

7 // Spinat auf Blätterteig oder Birnen auf Blätterteig

Auch Blätterteig im Vorrat zu haben, macht zurzeit Sinn. Den kann man auch einfrieren. Und damit lässt sich ja so einiges anstellen. Nicht nur Schinkengipfeli, sondern auch mal ein paar Schnittchen, belegt mit Tiefkühlspinat oder Kräuterfrischkäse und Birnen.

 

 

Blätterteig Rezept

 

 

8 // Quiche mit Lauch oder Käsekuchen

Wähen, Käsekuchen, Quiche. Die lassen sich prima und schnell vorbereiten und dann brutzeln sie im Ofen fröhlich vor sich hin. Man muss sie auch nicht sofort essen, sie schmecken auch lauwarm oder kalt und man isst sie einfach dann, wenn es gerade passt. Auch hier ein Salat dazu, damit noch etwas Vitamine dabei sind. Denn auch zum Immunsystem sollten wir zurzeit Sorge tragen.

 

 

 

Quiche mit Birnen und Lauch Rezept

 

9 // Schinkenbananen

Gehasst und geliebt. Aber einfach unschlagbar schnell. Auch hier mache ich oft einen Salat dazu. Einen einfachen, grünen. Und manchmal Reis. Etwa 50% bei mir im Haushalt lieben Schinkenbananen. Die anderen 50% rennen nur schon beim Gedanke daran weit weg. In welchem Team seid ihr?

 

 

Schinkenbananen

 

 

 

10 // Pizzadillas

Die mediterrane Form der Quesadillas. Ganz simpel und schnell. Mit Tomaten (wenn keine Saison ist, kann man auch gehackte Tomaten aus der Dose verwenden) und Mozzarella. Wer mag kann auch noch etwas Gemüse dazu geben.

 

 

Pizzadillas

 

 

Soviel für den Moment. Ich hoffe ihr könnt damit etwas anfangen.

 

Tragt Sorge zu euch und bleibt gesund. Und vielleicht können wir uns hier auch austauschen. Was kocht ihr im Moment gerade? Was geht bei euch besonders schnell?

 

 

***

Rezepte LouMalou

 

 

 

 

 

 

 

Beiträge die Sie interessieren könnten:

4 Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Endlich wärmer. Endlich heller. Endlich wieder mehr Tag. Aber die Energie steht auf Null. Hier sind 4 Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit.

Weiterlesen

5 einfache Backrezepte

Man muss kein Meisterbäcker und auch keine Meisterbäckerin sein um was Tolles aus dem Ofen zu zaubern. Hier sind meine 5 liebsten einfachen Backrezepte.

Weiterlesen

5 einfache Rezepte mit Blumenkohl

Roh oder gekocht – er schmeckt so oder so. Die Saison dauert von Mai bis November. Hier sind 5 einfache Rezepte um diese 7 Monate blumenkohltechnisch abwechslungsreich zu gestalten.

Weiterlesen

5 einfache Rezepte mit Süsskartoffeln

Ich liebe sie. Die Süsskartoffeln. Aus tiefstem Herzen. Und teile deshalb mit euch meine aktuellen 5 liebsten Rezepte mit Süsskartoffeln.

Weiterlesen

5 leichte und gesunde Rezepte

So zwischen den Jahren und kurz vor dem letzten grossen Festschmaus in diesem Jahr, habe ich hier für euch meine Top 5 der leichten und gesunden Rezepte um das Jahr gesund und leicht zu starten.

Weiterlesen

4 schnelle Frühlingsrezepte

Frühling. Die Gemüsepalette wird langsam wieder bunter. Der Duft frischer. Die Wangen rosiger. Die Augen strahlender. Hier sind 4 schnelle Frühlingsrezepte.

Weiterlesen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

E-Mail-Adresse eingeben, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

2 Kommentare

  • Sarah 19. März 2020   Reply

    Unser aller Favorit ist das Kartoffel—Wurst—Blech.
    Dazu einfach Kartoffeln vierteln, mit wenig Olivenöl und Kräutersalz „marinieren“, pro Person eine Wurst in Rädli schneiden, Gemüse nach Geschmack kleinschneiden (Peperoni, Zucchini, Cherrytomaten…) aufs Blech und einfach ab in den Ofen 😋😋😋
    Wer etwas mehr Zeit hat, macht Salat und Dip dazu.
    Ein Menü das meine beiden Mädels (7 und 8) alleine hinkriegen während Mama Homeoffice macht 😉

    • Nadja Zimmermann 20. März 2020   Reply

      Liebe Sarah. Vielen lieben Dank für deinen Input!! Ganz herzlich, Nadja.